Kann das Jugendamt mir meine Tochter wegnehmen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein! Mache dir keine Sorgen. Das Kindswohl ist ja nicht gefährdet, weil ein Gerichtstermin ansteht und dein Freund beschuldigt wird. Wenn er wirklich in Haft ist es auch kein Grund, dir dein Kind weg zu nehmen. Wichtig ist, dass es deinem Kind bei dir gut geht. Dass du dich gut kümmerst, es ordentlich fütterst, wickelst und die Umgebung sauber ist. Und natürlich, dass du oder er keine Gewalt anwendest, aber davon gehe ich mal nicht aus!

Eher unwahrscheinlich, aber kommt schon auf die spezielle Art von "Ärger" an...und wofür gibt es Gefängnis???

Hallo. Da ihr nicht verheiratet seid, hat dein Freund nichst damit zu tun, dass man dir dein Kind weg nimmt. Du wirst auch das alleinige Sorgerecht ertsmal bekommen, bis die Sache mit der Anzeige geklärt ist. Sie wird auch deinen Nanamen targen. Und warte erstmal ab, ob er überhaupt ins Gefängnis musst. Wenn ja, bist du ohnehin alleinerzehend und dein Freund hat während der Haft kein Recht auf das Kind. Hat er ohnhin nicht. Nur wenn ihr heiratet und er im Fall dass er gesessen hat, ihr wieder zueinander findet, kann er die Vaterschafft anerkennen.Bei Heirat muss er seine Tochter abdoptieren wenn ihr alle den gleichen nachnamen tragen wollt. Das sollte er, wenn ihm das Kind wichtig ist, natürlich im Februar auch tun, wenn die Kleine geboren ist, da er für das Kind aufkommen muss, wenn er zahlen kann. Wenn du ihn liebst und ihn nicht in Stich lässt, kannst du ihn auch besuchen, falls er tatsächlich sitzen muss. So kann er seine Tochter sehen. Aber ich würde gut überlegen ob ihr Beide das Sorerecht für die Kleine macht, oder du alleine. Falls ihr euch trennt, hat er keinen Anspruch auf das Kind. Bei gemeinsames Sorgerecht kann er es anfechten. Aber wenn er gesessen hat, hat er auch keine Chance. Und das JA, da brauchst du dir keine Sorgen machen. Wenn du gut mit dem Kind umgehst, vielleicht noch Hilfe von deinen Eltern hast, ist alles bestens. Und wenn er sitzen muss und du ihn richtig liebst, sorge dafür, dass er die Vaterschaft anerkennt und besuche enthalte ihm seine Tochter nicht vor..

LG: Paula - Paul

Kindsmutter das Sorgerecht wegnehmen - habt Ihr einen Rat?

Hallo zusammen,

ich suche dringend Rat... Mein Lebensgefährte hat einen 6-jährigen Sohn. Die Kindsmutter nimmt Drogen (Cannabis und Koks)... Aktuell hält sich der kleine Mann zu beiden Teilen gleichviel bei Vater und Mutter auf (Wechselmodell). Mein Lebensgefährte hat am Tag des "Wechsels" auch bei der Kindsmutter zu Hause einen halbgerauchten Joint auf dem Küchentisch entdeckt. Die Kindsmutter hat bereits mehrfach erfolglos an Drogentherapien teilgenommen und ist aktuell mal wieder in psychologischer Betreuung. Sie ist arbeitslos und lebt vom Amt. Der Nachmittagshort wird von meinem Lebensgefährten bezahlt, da wir beide Vollzeit arbeiten und somit den Kleinen nicht direkt nach der Vorschule betreuen können. Das Hortangebot nutzt die Kindsmutter natürlich auch. Ebenfalls werden alle finanziell zu tragenden Dinge von meinem Partner und mir übernommen; sei es Kleidung, Friseurbesuche oder Schulmaterial oder Ähnliches. Das Kindergeld behält die Kindsmutter voll ein.

Das Jugendamt greift nicht ein, da angeblich eine Gefährdung des Kindes nicht nachgewiesen werden kann und keine akute Gefahr vorliegt. Hier haben schon mehrere Gespräche erfolglos stattgefunden.

Sollen wir eine neue Sachbearbeiterin beim Jugendamt anfordern? Oder uns an die Polizei wenden? Oder könnten wir direkt das alleinige Sorgerecht einklagen? Der Kleine sagt selbst öfters, wenn er bei uns ist, "dass die Mama wieder so gestresst war und deswegen sehr schlechte Laune hatte". Wir wissen jedoch nicht sicher, ob die Kindsmutter schon handgreiflich wurde..

Über Erfahrungen, Meinungen und Ratschläge freue ich mich sehr!

Vielen Dank :-)

...zur Frage

Dringend hilfe jugendamt schule sorgerecht abziehen?!?

Hallo.
Vor 1 Jahr hat es angefangen ich habe ca. 1 monat lang geschwänzt dann hat mich jeder als schwänzerin beleidigt und ich wurde sozusagen "gemobbt" dann wollte ich einfach garnicht mehr zur schule gehen (war eine realschule 7klasse) Nach den sommerferien war ich dann einfach sitzen geblieben und ebend in einer anderen klasse dort hat sich alles normalisiert . Dann nach 2 monaten bin ich wieder 1 monat nicht zur schule gegangen und es fing wieder an mit dem "mobben" dann war ich erst mal 1/2 monate zu hause . Mit ärztlichem atest. Schliesslich durfte ich (nach langen probezeiten und jugendamt kriese) zur hauptschule wechseln . Dort war ich 3 monate ganz normal also ich hab mich an die gemobbten der schule "gewammt" bin nicht zu den beliebten gelaufen sonder zu den jüngeren und schüchternen. Ich bin aber iwie dann zsm gebrochen (gefühlsmäßig ich glaube weil ich eine person bin die viel aufmerksamkeit will und es nicht aushalte im schatten zu stehen) und bin wieder nicht zur schule gegangen dann gings richtig los jugendamt hat gesagt sie wollen mich ins heim stecken (Vom jugendamt keine hilfe nur druck) und ich bin 1/2 tage zur schule GEBRACHT worden ich hab nur gehollt!! Das war soo schlimm!!!! Dann bin ich jz 4 monate nicht mehr in der schule und heute hat jugendamt angerufen die wollen mit meiner mom sprechen und die sagen die wollen sie verklagen und ihr die rechte wegnehmen:((( meine schwester hat mich gerade so fertig gemacht dess ich zur schule gehen soll dess ich meiner mom sowas antuhen und sowas aber ich kann da doch nicht mehr hin??!!:((( ich war 1 tag und 1 nacht in der psychatrie aber dort habe ich es auch nicht ausgehalten habe auch nur gehollt weil da alles verschlossen war wie im gefängniss!!:(( aufjedenfall ich kann nicht mehr in diese schule gehen das ist einfach zu schlimm für mich!!!!:((( wegen meinen fehlzeiten wird mich keine andere schule bestimm aufnehmen die hauptschule hat mir sogar 3 monate probezeit gemacht:/ was soll ich tuhn was gibt es für möglichkeiten? Ich möchte sogar sterben aber ich kann meiner mom sowas nicht antuhn alles was ich mache schadet jemanden!!!:( icj fühl mich wie keine ahnung was mein leben meine zukunft ist alles kapputt ich muss ins heim wieder in diese schule ?!!! Was soll ich tuhn bitte helft mir ich kann nicht mehr :'((😭😭😭😭😭😭😭😭

...zur Frage

Pflichtteil geerbt, Jocenter, Jugendamt Unterhaltsschulden, andere Schulden, aber jeder will alles für sich beanspruchen?

Moin!

Ich habe Unterhaltsschulden beim Jugendamt und habe gerade etwas Geld geerbt.

Da ich aber zuletzt von ALG2 leben musste, will nun das Jobcenter alle Nachweise und das Geld schön auf einen bestimmten Zeitraum verrechnen.

Ok, nun ist aber ein Brief vom Jugendamt gekommen, in dem die schreiben, ich soll doch bitte den gesammten geerbten Pflichtteil an sie überweisen um wenigstens einen Teil der Unterhaltsschulden zu begleichen. Hallo?

Ich bin bei der Schuldnerberatung, diese wurde von denen auch informiert.

Jetzt habe ich aber erst nächste Woche einen Termin dort. Als ich heute kurz fragte, ob mir jetzt alle das Geld wegnehmen würden... meinte er nein, wenn ich mir sinnvolle Sachen anschaffe und es nicht sinnlos "verprasse"

Allerdings habe ich den Brief vom Jugendtamt erst gerade gelesen.

Da war mein Plan, also sinnvoller Umgang und gucken was mir das Jobcenter schreibt etc. in der Hoffnung hier und da jeweils Schuldenteile abzuzahlen.

Im Internet habe ich viel schon gelesen.. es heisst, das ich von dem Erbe keine Schulden zahlen darf, da es während des Bezugs von ALG2 zugeflossen ist. Das Jobcenter rechnet mit dem ganzen Erbe.. nach abzug von Anwaltskosten hoffe ich.. sonst pech für die.. anders wäre ich nicht dran gekommen und mein Anwalt meinte es sei zur Beschaffung notwendig gewesen.

Naja, ein kleiner Teil ist eh schon ausgegeben.

Also, das Jobcenter wird mir vorschreiben wollen, wie lange ich mit dem Geld klar kommen soll, ohne berücksichtigung der Schulden, Jugendamt und ein paar andere, kleinere Beträge...

Das kann doch nicht sein, das jetzt das Jugendamt kommt und alles für sich beanspruchen kann? Außerdem würde ich dann wieder nichts haben und müsste ALG2 weiter beziehen.. was letzendlich eine indirekte Schuldentilgung durch die Steuerzahler wäre... also kann das Jugendamt ja schonmal garnicht alles für sich beanspruchen dürfen oder?

Vielen lieben dank, falls ich heute noch etwas schlauer durch den ein oder anderen von euch werde, würde mich das echt freuen. Danke!

Schöne Grüße

...zur Frage

Meine Schwester zerstört die Familie in dem sie uns vorwirft wir wollen ihr die Kinder wegnehmen

Hallo Leute, auch wenn ich erst letztens was reingestellt habe muss ich mich nun auch diesmal an euch wenden. Und zwar liegt folgender fall vor. Ich habe zwei nichten. Giulia (1 Jahr 3 Monate) und Sinja (2 Monate). Nun lebt Giulia seit sie damals aus dem Krankenhaus kam bei meiner Oma weil meine schwester nicht mit ihr klar kam sie hat meiner oma aber nie die gelder die sie für dieses Kind bekam gegeben. Seit kurzem gibts jetzt wegen giuli immer wider krach meine oma war sonntag mit der kleinen da zu besuch gewesen und mein schwager (nicht der vater von giuli) hat die beiden freiwillig nach hause gefahren. In der Nacht rief meine schwester ihren Exfreund Tobi an den Vater des Kindes. Einen alkoholabhängigen Drogenhengst der sich einen feuchten kericht um das Kind schert. Beide gingen zur Polizei und zeigten unsere Ma wegen Kindesentführung an. Sie wäre sonntag abend gekomm und hätte druck ausgeübt auf meine schwester damit die das Kind rausgibt und hätte Giulia dann rausgeholt. Das stimmt aber ja gar nicht weswegen meine Ma auch stocksauer ist. Sie und meine Oma sind erst mal zur Polizei und ham alles richtig gestellt dann zum Jugendamt und zum Gericht. Beide wollen zusammen das Sorgerecht für Giulia beantragen meine schwester will dies verhindern. Sie wirft uns vor wie auch mein Schwager das wir ihnen auch ihre Sinja wegnehmen wollen das wolln wir aber gar nicht. Ich muss dazu sagen beide sind Borderliner haben sich ständig in den Haaren und kriegen es nicht mal hin Sinja richtig zu füttern ohne das sie allles wider ausspuckt. Meine Schwester ritzt sich auch wider mal sie hatte ja Tabletten bekomm damit sie ruhiger bleibt die sollten ihr helfn aber entweder nimmt sie dich gar nicht erst oder sie dröhnt sich so dermaßen zu das sie Sinja gar nicht hört wenn die weint und mein Schwager will ja laut seinem reden wenn er von der arbeit kommt feierabend haben meine schwester solle ihren a*sch bewegen das heißt auch er lässt das Kind heulen. Giulia hat meiner meinung nach auch angst vor meiner schwester wenn sie deren hunde hört dann hört sie auf zu spielen zittern rennt zur tür guckt entsetzt und versteckt sich dann hinter mir oder Oma und sie is dann auch die ganze zeit überdreht sie will immer nach ihrer kleinen schwester gucken aber da wird sie weggerissen angeschrien oder auch weggeschubst von meiner schwester wie meinem schwager. Meine Oma liebt die kleine so sehr und es würde was fehlen wenn sie weg is meine oma hat dann noch mich aber ich bin ja arbeiten und mama bald auch halbtags wider das heißt wenn se meiner oma giulia wegnehmen is sie alleine und das verkraftet sie nicht wir alle nicht. Nun ja uns allen stellt sich die Frage wie steht die Chance da Giulia sich bei uns so wohl fühlt das meine Oma und meine Ma zusammen das Sorgerecht und auch sonst alle rechte für Giulia bekommen? Ist das Möglich??? Oder stehen die Chancen schlecht??? Bitte helft mir danke im vorraus

...zur Frage

Kann Jugendamt wegen Cannabiskonsum (4mal jährlich) Kind wegnehmen?

Guten Tag, ich versuche mich mal kurz zu fassen. Das Jahr 2018 war für mich und meinen Lebensgefährten ein auf und ab. Wir sind beide Selbständig und ich habe ein 9 jährigen Sohn mit in die beziehung gebracht. Seid 3 Jahren hatte mein Sohn immer wieder probleme mit Mobbing in der Schule, leider habe ich das auf die leichte Schulter genommen und so entfernte er sich immer mehr von mir und bekam dadurch sozial und emotionale Probleme in der Schule. Letztes Jahr war das dann alles so schlimm hier zuhause das mein Lebensgefährte in Abwesenheit meines Sohnes und mir, hier etwas durchdrehte und die gesamte Deko in 1000 Teile zerlegte. Aus Sorge um ihn weil ich ihn nicht erreichen konnte nachdem ich die Wohnung so vorfand meldete ich das der Polizei. Somit wurde auch dann das Jugendamt eingeschaltet was normal ist bei solchen Vorfällen obwohl mein Sohn zum Zeitpunkt das Wochenende bei der Oma war. Seitdem bekommen wir eine Familienhilfe die ich freiwillig beim Jugendamt angeordnet hatte. In der zwischenzeit wird ein Clearing gemacht und die 2 Damen kommen 2 mal wöchentlich vorbei. Ich habe meinen Sohn auf eine Förderschule geschickt wo er jetzt viel glücklicher ist und sich mir auch viel mehr öffnet. Im Grunde genommen haben alle Maßnahmen die ich eigenwillig getroffen habe eine super Wirkung auf die gesamte Familie. Doch jetzt kommt das Problem: Die Dame von der Familienhilfe findet das ich eine Gefährdung für mein Kind darstelle weil ich ca.3 bis 4 mal im Jahr mir einen Joint auf Partys rauche. Und nun bestehen die darauf das clearing zu beenden. Sie sind der Meinung mein Sohn solle in eine Wohngruppe und ich eine Drogentherapie machen. Also ehrlich ich bin ja nicht abhängig und die haben sich noch nie mit meinen Sohn richtig unterhalten. Er ist gegenüber Fremde nicht sehr aufgeschlossen gerade wegen des mobbings und die meinen er hätte eine Störung weil er den ganzen streit hier ausgesetzt sei dabei gab es 2018 bei uns zwar durchaus mal streit aber es war nicht so das mein Sohn was mitbekommen hat oder sonstiges. Also ich fühle mich da total in die Ecke gedrängt weil ich ehrlich war mit dem Konsum der selten stattfindet und meinen Sohn auch nicht betrifft da ich das nicht in seiner Anwesenheit machen würde. Was kann ich dagegen jetzt tun. Wie soll ich mich verhalten. Morgen findet ein Elterngespräch beim JA statt wie es weiter geht. Habe ein ziemlich ungutes Gefühl. Vielen Dank schonmal im vorraus. VG

...zur Frage

Freundin verbal und psychisch aggressiv gegenüber mir und teilweise unserem Sohn ,ich halte es nicht mehr aus was tun?

Meine Freundin und ich leben seit 2 Jahren zusammen und haben einen 18 Monate alten wunderbaren süßen Sohn ,doch seit einigen Monaten ist meine Freundin ständig gereizt und rastet in regelmäßigen Abständen sogar wegen absoluten Nichtigkeiten aus. Ich brauche teilweise nur ein falsches Wort zu sagen und sie schreit direkt drauf los. Auch in der Öffentlichkeit macht sie keinen Halt und behandelt mich wie Dreck wenn ihr danach ist. Ich liebe sie immernoch und weiss auch nicht warum sie sich so verhält denn eigentlich ist sie ein netter Mensch und vorher war sie nie so extrem .Wenn ich sie auf das Thema anspreche wird sie direkt wieder wütend und behauptet ich würde übertreiben und wirft mit Beleidigungen um sich wie zB "Weichei" oder so. Oft werde ich auch selbst sehr wütend wenn sie so mit mir umgeht obwohl ich das nicht will.Ich denke lange schon über eine Trennung nach, will aber unseren Sohn nicht bei ihr lassen solange sie so ist.Denn auch ihm gegenüber geht sie sehr schnell an die Decke..Der kleine hängt sehr an mir aber auch hat er natürlich seine Mama lieb und ich will eigentlich nicht zum Jugendamt gehen oder so und ihn ihr wegnehmen. Nach ihren Wutanfällen spielt sie häufig alles herunter und ich habe teilweise das Gefühl dass sie währendessen Aussetzer hat und sich tatsächlich nicht sn alles errinnert. Eine Anti -Aggressionstherspie lehnt sie grundlegend ab ...ich weiss nicht mehr weiter ich will eigentlich nicht die Trennung aber was soll ich tun ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?