Kann das Jugendamt einem Paar das Kind wegnehmen,....

10 Antworten

Sofern keine Kindeswohlgefährdung davon ausgeht natürlich nicht. Die Vorbildfunktion ist natürlich fraglich, genauso wie bei allen, die Alkohol vor ihren Kindern trinken.

Möglicherweise könnte so etwas in Bayern zutreffen, aber kaum im Rest der Republik. Aufgeklärte Jugendamts-Mitarbeiter vergleichen (im Stillen) die jährlichen Folgetoten von Alkohol (74.000) mit denen von Cannabis (0) und wissen, welche die gefährlichere Droge von beiden ist.

Man kann als Betroffener, der Angst um seine Kinder hat, ja mal anonym und telefonisch den Leiter eines Jugendamtes zum Thema befragen...

Hallo.

Bei Gefährdung des leiblichen, seelischen oder geistigen Wohls des Kindes durch Versagen, Vernachlässigung oder Missbrauch der Personensorge hat das Familiengericht die erforderlichen Maßregeln zu treffen. Zu diesem kann auch die Einschränkung oder der Entzug des Sorgerechts der Eltern gehören.
Der Konsum oder Besitz von Cannabis rechtfertigt den Entzug des Sorgerechts jedoch alleine nicht!
Ihr solltet jedoch überlegen, das ein passives Rauchen der Giftstoffe für das Kind nicht gerade gesundheitsfördernd ist.
Lasst einfach die Finger von dem Zeugs und damit braucht ihr euch auch keine Gedanken machen ob ds Kind vlt. herausgenommen wird.
Außerdem verwendet lieber das Geld um euer Kind etwas schönes zu kaufen.

Liebe Grüße FD

Was möchtest Du wissen?