Kann das Gesamtangebot an Arbeit größer als die Zahl der Beschäftigten sein?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Man braucht nur die Augen aufzumachen. Dann sieht man, dass tatsächlich genügend "Arbeit" zu machen wäre. Allerdings kann man jetzt nicht einfach 1000 Arbeitslose eine marode Rheinbrücke reparieren lassen.

Das Angebot muss natürlich auch zu der Nachfrage passen. Selbst wenn das der Fall ist, stellt sich immer noch die Frage, wie man das bezahlen will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denke ja. 

Das wäre dann das, dass ein Mitarbeiter Überstunden machen muss, weil zu wenig Personal für die Arbeit da ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist es immer, da es immer unbesetzte Stellen gibt und solange diese Stellen verfügbar sind gibt es mehr Gesamtstellen als Beschäftigte, wenn auch nur ein sehr kleiner Unterschied. Quelle: Logischer Menschenverstand

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beispiel: das "Wirtschaftswunder" in Deutschland in den 1960ern. Konsequenz: Import von "Gastarbeitern".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Gedankengänge habe ich alle selber - danke trotzdem.

Ich benötige allerdings eher eine makroökonomische Erklärung...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie kann man bloß so viel Langeweile haben, um solche Kommentare zu schreiben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?