Kann das Gericht ein gelöschtes Bitcoin Wallet wiederherstellen und sehen an wem die Transaktionen getätigt wurden?

4 Antworten

Es ist immerhin möglich. Auch wenn du deinen Account gelöscht hat, kann Coinbase die Daten noch gespeichert haben. Wenn es sich aber um Kleinkriminalität handelt ist es sehr zweifelhaft das die Staatsanwalt sich den Aufwand macht.

Aus der Blockchain wird keine Information je gelöscht, das ist ja grad der Knackpunkt daran ^^ Egal ob Dein Wallet existiert oder nicht, jede jemals getätigte Transaktion kann nachvollzogen werden. Die Frage ist nur ob sie diese auf Dich zurückführen können.

2

Das genau ist die Frage...

0
27
@fun4you4

Rekonstruieren kann man so gut wie alles mit entsprechendem Aufwand. ich kenne den Fall nicht, wenn Du gras gekauft hast werden die sicher nicht so nen Aufwand betreiben wie wenn Du zur organisierten Kriminalität gehörst :P

0

Eine Transaktion nachzuvollziehen ist theoretisch immer möglich. Wo hattest du denn dein Wallet? Bei einem Broker (bitstamp zb) oder ein Paper Wallet?

2

Coinbase

0
35
@fun4you4

Coinbase kann deine Transaktionen nachvollziehen. Ob die aber mit den Behörden kooperieren ist mehr als fraglich. Ich halte es persönlich für unwahrscheinlich

0

Was möchtest Du wissen?