Kann das eine Trombose sein?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Moin,

eine innerklinische Thromboseprophylaxe mit Spritzen, meist wird hierfür Enoxaparin verwendet, findet statt, da durch vermehrtes Liegen und mangelnde Bewegung ein relativ erhöhtes Thromboserisiko besteht. Das soll bedeuten, dass eine Antikoagulation zur Thrombosevorbeugung nicht aufgrund eines konkreten Risikos (z.B. einer Blutgerinnungsstörung), sondern vielmehr als Standardmaßnahme erfolgt. Eine Thrombose entsteht dabei allerdings nicht aufgrund massiver Anspannung der Muskulatur; hier ist es wahrscheinlicher, dass es sich um die Nachwirkung eines Wadenkrampfes handelt.

Eine Thrombose hat darüber hinaus weitere, recht charakteristische Symptome. Diese sind u.a. eine Überwärmung, Schwellung sowie Rötung des betroffenen Beins. Zum Teil zeigt sich auch ein positives Payr-Zeichen; hierbei zeigt sich ein einschießender Schmerz bei Druck auf die Fußsohle des betroffenen Beins. Dieser Test ist allerdings nicht allzu zuverlässig und mehr als Hinweisgeber zu interpretieren.

Falls du dir über deinen Gesundheitsstatus unsicher bist, kannst du natürlich jederzeit mit deinem Hausarzt Kontakt aufnehmen - dafür ist dieser schließlich da. Der Grund deines letzten Klinikaufenthaltes wäre für die Risikoabwägung übrigens auch von Interesse. Ich halte eine Thrombose an dieser Stelle allerdings, wie bereits gesagt, für eher unwahrscheinlich. Weiterhin gute Besserung.

Lieben Gruß ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klingt mir eher wie der typische Muskelkater nach einem Wadenkrampf. Da du ja noch die Thrombosespritze bekommen hast, sollte die gewirkt haben.

Ich persönlich denke, "abwartend beobachten" ist ausreichend, aber wenn du dir große Sorgen machst, geh zum Arzt bzw. ins Krankenhaus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier sollte sich jeder hüten, Dir eine beruhigende Antwort auf Deine Frage zu geben!

Keiner weiß um die Erkrankung, warum Du grad aus dem Krankenhaus entlassen wurdest - schon allein aus diesem Grund, solltest Du jede weitere Frage nur Deinem behandelnden Art stellen!

Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir sind Laien und können das nicht beurteilen. Gehe kein Risiko ein, sondern rufe das Krankenhaus an oder gehe hin und erkundige dich dort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hört sich nach Wadenkrampf an. Wie Du schreibst, bekommst Du ja Thromboseprophylaxe.

Wenn es Dich sehr beunruhigt, dann konsultiere einen Arzt.

Ferndiagnosen kann man nicht stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?