Kann das eine Persönlichkeitsstörung sein?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich denke nicht dass es eine persönlichkeitsstörung ist sondern eben wie sie sagt ein schutz für sich selber. Sie hatte schlechte erfahrungen gemacht und das verändert einen menschen nunmal einfach. Warscheindlich hat sie es nicht verarbeitet und darum verhaltet sie sich so

nein das ist keine Persönlichkeitsstörung, das ist Selbstschutz den sie sich angelegt hat  eben weil sie offenbar so verletzt wurden ist.

Sie sollte lernen auch in der Schule selbstbewußt genug zu sein das sie nicht alle von sich stoßen muß und trotzdem sich selbst schützen kann.

Ich glaube nicht, dass das eine Persönlichkeitsstörung ist, ich glaube sie hat eben sehr schlechte Erfahrungen mit ihrer alten Schule. Du kannst mal mit ihr reden, und die versuchen zu überzeugen, dass niemand sie hier ausnutzen will, aber ansonsten solltest du sie einfach machen lassen was sie will.

Was möchtest Du wissen?