Kann das deutsche Jugendamt sich Auskunft (aufgrund von Unterhaltsanpassung) in der Schweiz zu meinem Lohn einholen?

6 Antworten

Das wäre ja einfach wenn Väter die Unterkunft zahlen müssen einfach ins Ausland gehen und vortan über Ihre Vermögensverhältnisse schweigen dürfen! Ich bin mir sicher dass in diesem Fall das Amt absolut die rechtliche Erlaubnis hat sich Einkünfte bei dem Finanzamt oder ähnlichem einzuholen. Auch im Ausland. Außerdem denke ich sollte dir als Vater auch die Tochter am Herzen liegen - und wenn du mehr verdienst ist es doch nur schön wenn du sie auch mehr unterstützen kannst.

Also gib deine jetzigen Einkommensverhältnisse an und zahlst wenn es sein muss halt mehr pro Monat. Oder ist es bei dir selbst so knapp? Ich weiß nur dass Betrug bei einer solchen Sache kein Kavaliersdelikt mehr ist....

Mein Kind soll das Geld ja auch bekommen, nur kommt es da nie an, die Mutter ist nie arbeiten gegangen.

1
@Tine1408

Das ist natürlich echt schade. Vielleicht kannst du mit der Mutter ausmachen, dass du das, was du in Zukunft mehr zahlen musst, auf ein Konto kommt das ausschließlich für die Schulausbildung deiner Tochter sein soll. Vielleicht kann man das auch so anlegen dass ihr nur beide zusammen darauf Zugriff habt oder das fest angelegt ist für mehrere Jahre so dass deine Ex-Frau bei Geldmangel da nicht einfach abheben kann.

0
@Tine1408

So ein Blödsinn.

Kindesunterhalt ist gar nicht so hoch bemessen, als dass sich die Mutter daran bereichern könnte.

1
@Menuett

Die meisten Frauen arbeiten inzwischen (alleinerziehend oder nicht) sobald die Kinder aus dem Kleinkindalter sind zumindest halbtags. Wenn seine Ex-Frau NICHT arbeitet und trotzdem gut leben kann dann aber GANZ SICHER auch auf Kosten des Geldes das eigentlich dem Kinde zusteht: 140 Euro Kindergeld + 378 Euro Unterhalt sind 518 Euro. Kein Kind im Kleinkindalter benötigt soviel Geld! Damit kann ja fast ich einen Monat leben inkl. Miete! Also bereichern wird sie sich daran nicht können aber ich vermute mal ganz stark dass mehr Kindergeld kein Anreiz sein wird, halbtags arbeiten zu gehen...

0

Du bist verpflichtet deine Finanzen offen zu legen. Klar können die Behörden Informationen bekommen. Dann geht es halt zur Lohnpfändung. Wird deinen neuen Arbeitgeber "freuen". Eine Wohnung findest du dann auch nicht mehr.

Was möchtest Du wissen?