Kann "das Auftreten" eines Hämatoms Rückschlüsse auf eine Fissur geben?

1 Antwort

wenn der kleine zeh gebrochen ist, merkt man manchmal nicht. meinen zeh muß ich auch mal gbrochen haben und habe es auch nicht gemerkt

Bei mir ist es der neben dem großen Zeh (der Zeigezeh? :D). Ich denke, das würde ich merken ^^

Bei meinem Sprunggelenk damals, war ich aber auch überrascht, dass es tatsächlich gebrochen war ;D

0

Heilungsverlauf Helix?

Hi. Ich habe mir gemeinsam mit einer Freundin diesen Freitag einen Helix stechen lassen. Trage jetzt einen Titanstab mit Kugel. Bislang verläuft alles problemlos. Natürlich ist die Stelle noch etwas druckempfindlich, aber etwas anderes kann man ja auch nicht erwarten. Hier jetzt meine Frage: ab wann kann man sich sicher sein, dass der Stichkanal gut abheilt bzw ab wann kann man auftretende Faktoren wie wildes Fleisch, Entzündungen etc ausschließen? Oder kann das immer auftreten, auch wenn der Kanal zu beginn super verheilt ?

Danke im Voraus, Soli <3

...zur Frage

Mittelfuß angebrochen?

Ich habe mir vor 8 Wochen den 5. Mittelfuß gebrochen. 5 Wochen Ruhigstellung und dann langsames belasten. Bin dann auch weitgehend ohne Schmerzen gelaufen. In der 7. Woche hatte ich dann wie aus dem nichts mega die Schmerzen beim Auftreten (sodass ich mich fast auf den Boden geschmissen hätte) Seid dem hatte ich stärkere schmerzen als vorher. Arzt hat mir Ruhigstellen verordnet. Hat jemand schonmal was vergleichbares gehabt? Arzt meinte dass er eventuell wieder angebrochen ist. Was meint ihr zur Diagnose? Kann es auch ein Nerv oder sonstiges sein? Wie geht es weiter? Habe leider vergessen zu Fragen und habe erst in einer Woche einen Termin. Das erste Bild ist vom eigentlichen Bruch. Das zweite wurde nach dem Zwischenfall mit dem plötzlichen Schmerz nach dem Auftreten mit dem Fuß gemacht (7 Wochen nach dem Ursprungsbruch)

Vielen Dank schonmal für eure Meinungen

...zur Frage

Nach Hautarzt-Stanze: Hämatom unter Pflaster-Klebestreifen. Sollte ich mir Sorgen machen?

Servus,

ich hatte vor fünf Tagen einen kleinen ambulanten Eingriff, wo mir die Hautärztin mit der Stanze einen ca. 3/4 Jahr alten Zeckenbiss entfernt hat, bei dem der Kopf der Zecke damals wohl drin geblieben war. Dabei hat sie als erstes vorher eine kleine Arterie "zugeschmolzen", damit es nicht so stark bluten sollte. Kam wohl trotzdem einiges raus, worüber sie sich beim Nähen ein wenig wunderte.

Aber jedenfalls war es irgendwann beendet, für mein Gefühl auch alles relativ normal und dauerte nicht übermäßig lange.

Dann hab ich nach zwei Tagen das Pflaster gewechselt, und gestern (weitere zwei Tage später) stellte ich dann plötzlich fest, dass sich genau unter einem der Klebestreifen des zweiten Pflasters dieser Bluterguss gebildet hat (siehe Bild). Wie man sieht, relativ weit weg von der eigentlichen Wunde.

Es schmerzt nicht und ist nicht empfindlich. Soll ich mir was dabei denken?

...zur Frage

Umgeknickt- Nach einer woche immer noch schmerzen, was könnte es sein?

Ich bin letzte Woche Mittwoch umgeknickt. Ich hatte sofort höllische schmerzen und konnte auch nicht auftretn . Mein fuß ist dann an der außen und Innenseite angeschwollen und leicht bläulich geworden. Am Donnerstag konnte ich auch noch nicht wieder auftreten und bin dann ins Krankenhaus zum röntgen gegangen, es ist zum glück nichts gebrochen. Der Arzt sagte dann, dass die Bänder überdehnt,angerissen oder gerissen sein könnten. Seit Freitag kann ich mit humpeln und schmerzen dabei laufen. Die schmerzen sind jedoch noch nicht weniger geworden, sie "wandern" auch von einer Stelle zur nächsten.

Ging es jemandem von euch evtl. schonmal genauso oder so ähnlich? Welches der drei möglichkeiten iSt am wahrscheinlichsten? Danke schonmal!

...zur Frage

Dringend! Schmerzen im Fuß nach Sturz - was nun?

Hallo, ich hoffe ich kann hier viele Meinungen & Erfahrungen einholen.

Mein Problem: Vor ca. 3 Wochen bin ich gestürzt & dabei mit meinem rechten Außenfuß (Mittelfuß + kleiner Zeh) seitlich gegen die nächste Türkante gerutscht. Sofort wurde mir schlecht, der Fuß blau & dick um die Stelle herum & ich hatte tierische Schmerzen beim auftreten sowie in Ruhe. Am nächsten Tag bis heute kann ich nur leicht auftreten auf der Innenseite (so dass die Außenkante nicht belastet wird). Mein Hausarzt meinte er kann nicht in den Fuß rein schauen ob etwas gebrochen ist & legte mir einen leichten Verband an + eine Überweisung zum Röntgen. Im Krankenhaus wurde auch lediglich diesem Auftrag nachgekommen, ohne überhaupt die Binde zu entfernen/ es sich anzuschauen. Wurde dann ohne Ergebnis nachhause geschickt mit dem Satz, Bilder bekommt der Arzt (zu dem ich aber eigentlich nicht nochmal kommen soll). Bilder sind nun mittlerweile beim Arzt, mit der Diagnose: keine frische Fraktur.

Aktuell: Die Schmerzen werden immer heftiger (es sticht & drückt, ist kühl & fühlt sich an als steht mein kleiner Zeh nach außen ab), ich kann kaum laufen & bekomme bis jetzt keine zufriedenstellende Behandlung. Verband kann ich nicht tragen, dann werden die Schmerzen schlimmer .. Nachts verwende ich Diklofenac Salbe.

Meine Frage: 1. Was könnte mit meinem Fuß das Problem sein? 2. Sollte ich mit Krücken gehen bzw wie bekomme ich bei solch einem Problem überhaupt welche? Und 3. Wie soll ich weiter verfahren?

Ich danke euch herzlich im Voraus für eure Antworten ..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?