Kann das Arbeitsamt die Miete streichen?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Als Hartz4 Empfänger hat man eine Mitwirkungspflicht. Kommt man dieser wiederholt nicht nach, werden Leistungen gekürzt, das kann dann, nach merhmaligen Verstoß auch die KDU betreffen bis dahin, dass sämtliche Leistungen gekürzt werden.

Und wo man dann lebt soll, interessiert das JC nicht, die haben einem genug Möglichkeiten gegeben, sich zu melden und guten Willen zu zeigen. Wer nicht mit macht, darf eben nicht erwarten, dass ihm Geld in den Popo geblasen wird.

Aber ja - Du hast eine Mitwirkunspflicht. Wenn Du nicht reagierst, wirkst Du nicht mit - also werden alle Leistungen gestrichen.

Du könnest höchstens Lebensmittelgutscheine beantragen.

Du hast doch einen Vertrag unterschrieben und eine Kopie davon mitbekommen!

Lies ihn Dir durch und dann weißt Du voran Du bist!

Keinen Preis ohne Fleiß. Das sind auch die Regeln beim Jobcenter, genauso wie im Arbeitsleben auch!

Alles Gute und es liegt ganz allein bei Dir, was Du aus Deinem Leben machst!

wen man neun monate nichts von sich hören lässt kann das amt wohl davon ausgehen das du keinen bedarf mehr hast. wovon du leben sollst? das hättest du dir vorher überlegen sollen und auf briefe usw reagieren sollen. jetzt musst du dir einen job suchen.

Was hast Du denn in diesen 9 Monaten gemacht? Geschlafen oder Urlaub? ALG 2 gibt es nicht fürs Gammeln, da muss schon eine Gegenreaktion kommen.

Du kannst ja auch keinen Arbeitsvertrag unterschreiben, nie erscheinen, aber das Geld wollen.

Um ALG2 zu bekommen, muss man alle 6 Monate einen Weiterbewilligungsantrag stellen. Unterlässt man das, wird die Leistung  eingestellt. Natürlich bekommt man eine (bzw. mehrere) Benachrichtigung darüber.

Wer Leistungen haben will, muss diese auch beantragen und die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllen.

Das ist doch recht einfach, reagiere auf die Briefe und schon weißt Du wovon du Leben sollst.

Ob die Sanktion gerechtfert ist kann ich Dir leider nicht sagen. Aber das wirst Du jetzt Ausbaden müssen. Setz Dich schnellst möglich mit der AGRE in Verbindung. Das andere wird ein Rechtsanwalt klären müssen.

Dann musst du halt ins Obdachlosenheim ziehen oder auf der Straße leben.

Wer Leistungen will, der muss halt auch was dafür tun.

Dabei wundert es mich höchstens, dass das 9 Monate dauert.

Wenn du keine Anzeichen von Mitwirkung zeigst, musst du eben auf der Straße schlafen.

wenn du termine nicht einhältst werden deine leistungen sanktioniert. wenn du weiterhin auf keine aufforderungen reagierst, dann wird dir angedroht, dass deine leistungen eingestellt werden. und dann wird die leistung eingestellt: regelsatz, miete und krankenversicherung.

wenn du also die leistungen empfangen willst, dann wirst du wohl auch die forderungen des jc nach regelmäßigen bewerbungen, wahrnehmung der termine und vernünftige an- und abmeldung von ortsabwesenheiten. das ist ja wohl nicht zuviel verlangt oder? du hast ja den ganzen tag nichts anderes zu tun.

stefo98 18.10.2015, 19:38

ABER Miete dürfen die nicht streichen? wo soll man dann leben´??

0
blumenkanne 18.10.2015, 19:39
@stefo98

doch natürlich dürfen die das. die warten nicht mal die 9 monate in der regel. es geht viel schneller. troll woanders.

1

100% Sperre durch die Arge ist möglich, aber selten. Aber dann musst du über einen längeren Zeitraum jede Mitwirkung unterlassen haben.

Das wäre dann ein Klassiker aus der Rubrik "selber schuld"

herrbergs 17.10.2015, 11:55

9 Monate ist schon ein extrem langer Zeitraum. Normalerweise werden die Leistungen schon viel früher gestrichen bei Nichtreagieren.

2

Wenn man 9 Monate auf keinen Brief reagiert, werden üblicherweise ALLE Leistungen gestrichen. Denn dann gilt man für die ARGE als verstorben :-)

stefo98 17.10.2015, 11:52

Ja aber mann muss doch Miete zahlen Dach über Kopf haben das können die nicht bringen

0
herrbergs 17.10.2015, 11:53
@stefo98

Wenn man von denen Geld haben will, muss man dafür auch was tun. Wer sich "tot" stellt, gilt als TOT. Und Tote brauchen keine Miete mehr zu zahlen.

3
MaraMiez 17.10.2015, 11:56
@stefo98

Ja und ams Empfänger kann man es nicht bringen, seine Pflichten nicht zu erfüllen. Das ist ein Geben und Nehmen von beiden Seiten. Nicht nur "Einer gibt und der Andere nimmt."

1
DerHans 17.10.2015, 12:20
@stefo98

Du siehst doch, dass "die" das bringen können. Und zwar völlig zu Recht.

1

Tatsächlich... Unverschämt! DU pennst und die sollen zahlen? Frechheit das das nicht klappt!

Aber keine Sorge, unter der nächsten Brücke hast du Ruhe vor denen!

Was erwartest du? Offentsichtlich haben sie ja versucht Kontakt zu dir aufzunehmen, wenn du zu faul bist auf einen Brief zu antworten bist du selbst Schuld. Verkauf dein Handy oder den Fernseher, das verschafft dir vielleicht noch ein bisschen Zeit, geh zum Amt und erkläre, was vorgefallen ist, entschuldige dich 100001 mal und such dir einen Job. Putzen und andere Aushilfsjobs kann fast jeder machen.

stefo98 17.10.2015, 14:14

für putzen bin ich mir zu fein

0
Hannibu 17.10.2015, 15:19

Dann hoff ich, dass du dir nicht zu fein dazu bist auf der Straße zu hausen

1

Ganz ehrlich? Ist die Frage ernstgemeint? Wenn man schon vom Staat lebt (weil man nicht arbeiten gehen kann oder einfach kein Bock dazu hat) dann kann man doch wenigstens auf deren Briefe Antworten. Meine Meinung. Selber Schuld. Geh dir nen Job suchen dann kannst deine Miete selber zahlen!

Was möchtest Du wissen?