kann das arbeitsamt das geld von der vegangenheit sperren oder erst in zukunft?

2 Antworten

Wenn es eine reguläre Krankmeldung vom Arzt ist, dürftest Du keine Probleme bekommen.

Eine Sperrzeit läuft eigentlich immer ab dem Zeitpunkt des Ereignisses, das die Sperre verursacht. Bei einem unentschuldigt verpassten Termin ab dem Tag, an dem der Termin stattfinden sollte.

Bei einem verpassten Termin mit Rechtsfolge wäre das 1 Woche Sperrzeit bei Arbeitslosengeld 1, wenn ich mich recht erinnere.

ich war ja letzte woche zuhause selbst wenn das untentschuldigt gezählt wäre ist das geld in der tasche oder ? kann mir doch keiner mehr wegnehmen ?

0
@international90

reden wir von Alg1 oder Alg2? Meine Antwort bezieht sich nämlich auf den Bezug von Alg1 & das bekommt man monatlich nachträglich. Also für Mai erst Ende Mai.

Und zuviel gezahltes Arbeitslosengeld wird natürlich zurück gefordert.

0

und was wenn dir mir 100 prozent das geld streichen krieg ich dann ende des monats nichts mehr ?

0
@international90

bei einem schuldhaft verpassten Termin (Meldeversäumnis) wird das Alg1 für eine Woche zu 100 % gesperrt. (siehe: §159 SGB 3 Absatz 6).

Du bekommst dann am Ende des Monats dementsprechend weniger Alg1 überwiesen.

1

die nächsten 3 Monate aber auch erst nach dem du eine Anhörung besucht hast. Wenn du nachweisen kannst dass du wegen Erkrankung Transportunfähig warst wird normal keine Sperre verhängt

aber nehmen wir an das es unentschuldigt gezählt wird.. können die mir dann das geld aus der letzten woche streichen ? soviel ich verstanden habe nein oder ?

0
@newcomer

und was wenn dir mir 100 prozent das geld streichen krieg ich dann ende des monats nichts mehr ?

0

Was möchtest Du wissen?