kann/darf man nasse haare kämen?

10 Antworten

Es heißt zwar immer, nasse Haare dürfe man nicht kämmen, aber besser kämmen als nachher Knoten drin zu haben, die im trockenen Zustand nicht rausgehen! Meistens wird dann empfohlen, einen grobzinkigen Kamm zu nehmen und keine Bürste.

vor dem haare föhnen muss ( ! ) gekämmt werden ! am besten die haare nach hinten ohne jeglichen scheitel legen und im nacken anfangen zu kämmen , denn immer weiter hoch wandern bis du alle haare anch hinten hast und denn scheitel kämmen . so kannst du ohne gedanken föhnen ! mschen die beim friseur übrigens auch so :D

Ich habe sehr trockene und dabei recht lockige, schwere und dicke Haare, die bis kurz vors Steißbein gehen. Ich habe lange experimentieren müssen, aber mit dem richtigen Shampoo und IMMER Spülung nach dem Waschen kann ich sie ziemlich problemlos nass kämmen/bürsten. Ich fange halt vorsichtig bei den Spitzen an und "arbeite mich hoch". Mit der Methode und den Mitteln habe ich kaum Knoten im nassen Haar, so dass das Haar nicht leidet. Durch die Spülung bleibt es geschmeidig, so dass ich es auch im trockenen Zustand einigermaßen bürsten kann.

Was möchtest Du wissen?