Kann bzw. würde ein Hausarzt Antidepressiva verschreiben?

2 Antworten

jeder arzt mit staatlicher zulassung kann dir jedes medikament verschreiben. es kann dir theroretisch auch ein frauenarzt antidepressiva verabreichen. in der praxis sind dies vorwiegend jedoch fachärzte für psychiatrie, welche solche medikamente einsetzen.

es gibt hausärzte die verschreiben antidepressiva, andere schicken dich weiter zu einem facharzt. je nach hausarzt verschieden.

Er darf. Ob er es macht, entscheidet er. Besser wäre ein Facharzt für Psychiatrie. Ein Psychotherapeut darf nicht. 

Antidepressiva vom Hausarzt verschreiben lassen - unter welchen Vorraussetzungen macht das der Arzt?

Hallo,

mich würde interessieren, ab wan man sich Antidepressiva verschreiben lassen kann?

Danke!

...zur Frage

Was passiert wenn ich bei den Antidepressiva sowas mache?

Arzt verschreibt z.b 60mg/ TAG

bei einigen Tagen nehme ich 90mg dann wieder 60mg .

...zur Frage

Brauche antidepressiva aber schäme mich vor meinem Hausarzt?

Alles steht eigentlich oben.. kann ich von einem anderen arzt die auch verschreiben bekommen außer psychologe

...zur Frage

Antidepressiva als "Lückenfüller"?

Mir geht es nun seit einiger Zeit ziemlich mies und heute hat mein Arzt meiner schlechten Laune einen Namen gegeben: Depressionen!

Ich habe nun eine Liste mit Namen und Nummern von Therapeuten bekommen, die er mir ans Herz legt. Bis ich einen Therapie Platz bekomme, kann es jedoch dauern. Deshalb habe ich übernächste Woche nochmal einen Termin bei meinem Hausarzt. Bis dahin soll ich mir Gedanken machen, in Antidepressiva für mich als Übergangslösung in Frage kommen.

Hat da wer Erfahrungen, kann mir Vor- & Nachteile, eventuell Nebenwirkungen nennen? Danke im Voraus für alle hilfreichen Antworten :)

...zur Frage

Ohrenschmerzen, Entzündung oder nicht?

Hallo!

Folgende Geschichte...

ich war gestern beim Hausarzt mit einer fetten Erkältung, Ohrenschmerzen, Schnupfen usw.

Die Ärztin sagte meine Ohren sehen gut aus, das komme von den dichten Nebenhöhlen. Kenne ich auch so von Erkältungen.

Heute hatte ich wegen etwas anderem allerdings noch einen Termin beim anderen Hausarzt (da er noch zusätzlich Internist ist hatte ich dort auch einen Termin).

Naja zumindest sprach ich die Ohrenschmerzen nochmal an. Der sah kurz in mein Ohr, meinte ich hätte eine Gehörgangsentzündung, gab mir direkt Antibiotika "Panotile Cipro" Ohrentropfen. Weil mein Ohr leicht gerötet ist...

Bin nun etwas verwirrt. Gestern hieß es noch meine Ohren sehen gut aus... und viel schlimmer ist es seit gestern gar nicht geworden!

Habe mit Ciprofloxacin mal sehr schlechte Erfahrungen gemacht, da weiß ich nicht ob ich mir das einfach so ins Ohr träufeln möchte. :|N Man soll solche Tropfen auch nur benutzen wenn die Ohren vorher professionell vom HNO gereinigt wurden, da sonst der Wirkstoff gar nicht ran kommt. Ich war ja noch nicht mal beim HNO?!

Naja ich kann sicher erst mal ohne diese Tropfen abwarten oder? Wäre ich nur gestern beim Arzt gewesen hätt ich diese komische Diagnose auch gar nicht :/

...zur Frage

Gute Antidepressiva Tabletten?

Kennt ihr eine gute Antidepressiva Tablette, dass auch jeder Arzt es verschreiben würde? Mein Hausarzt ist dagegen, er meint ich sei zu jung um solche "harte" Nebenwirkungen in Kauf zu nehmen..Würde damit mich nur schaden etc, er hält quasi davon nichts! Versuche einen anderen Arzt zu fragen, dass er mir diese Tabletten verschreibt.... Ich bekam im kh schon mal eine Antidepressiva Tablette, jedoch hat nicht jede gewirkt, aber eins fand ich echt gut und damit hatte ich auch meine Schlafstörung im Griff! Musste sie leider dann absetzen.. Und weiß echt nicht mehr, wie die hieß leider. Könnt ihr mir gute empfehlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?