Kann BSQ Bauspar AG Bausparvertrag kündigen, weil Sparguthaben und Bonuszinsen die Bausparsumme übersteigen oder zählt allein der aktuelle Kontostand?

2 Antworten

Wenn nur Sparraten und die auf dem Konto gutgeschriebenen Zinsen zählen, dann ist er zu 78% voll. Wenn der Bonus dazu zählt, dann droht im I. Quartal 2016 die Übersparung. Die Frage zielt darauf, dass die Bausparkassen ja jetzt versuchen zu argumentieren, dass das Darlehen keinen wirtschaftlichen Sinn mehr macht, wenn mit Bonus die Bausparsumme erreicht.

Ist der zu 100% gefüllt?

Welche Art der Finanierung kommt für die Sanierung in Frage?

Hallo zusammen,

ich möchte 2 Wohnungen sanieren und ausbauen, dafür benötige ich 80.000€ Fremdkapital.

Plan ist nach Fertigstellung:

Eine Wohnung wird vermietet und die andere verkauft.

Meine Idee ist, dass ich nach einem Jahr 50.000€ zurückzahlen werde, aufgrund des Verkaufs der zweiten Wohnung und die restlichen 30.000 möchte ich mit ca300€ monatlicher rate (was ca die höhe der Kaltmiete sein wird) zurückzahlen.

Welche Arten von Kredit/Bausparer würdet ihr mir empfehlen?

...zur Frage

LBS - Bausparvertrag weiterlaufen lassen?

Hallo zusammen,

ich habe bei der LBS bereits seit 1999 einen Bausparvertrag (Tarif Vario2) über die Bausparsumme von 20.451,68Euro abgeschlossen.

Heute habe ich einen Brief bekommen:

Es ist soweit: Die Zuteilung steht an! Sehr geehrter Herr E......,

Sie haben ihr Bauspar Ziel erreicht: Ihr Bausparvertrag kann am 31.08.2015 zugeteilt werden....usw.

Ich habe inzwischen eine Bauparsumme von ca 8400 gespart.

Meine Frage nun: Kann ich den Vertrag ohne etwas zu machen weiterlaufen lassen, bis ich die 20451,68 Euro erreicht habe oder muss ich etwas unternehmen?

Ich verstehe das so, dass die LBS gerne den alten Bausparvertrag auflösen möchte, da ich noch ordentlich Zinsen bekomme und ich deswegen das Schreiben bekommen hab. Oder sehe ich das falsch?

Danke schonmal!

...zur Frage

Kann ein Bausparvertrag in den Soll-Bereich gehen?

Ich hatte vor 4 Jahren ein Konto bei der Deutschen Bank. Damals ALG II-Empfänger. Dummerweise habe ich mir einen Bausparverteag aufschwätzen lassen. Der Bausparvertrag war mit dem Konto der Deutschen Bank verbunden. (Dauerauftrag). Das Konto wurde mir von der Deutschen Bank gekündigt.

Jetzt bekomme ich einen Jahreskontoauszug wo steht, dass das Bausparkonto einen Soll von 410,00 € aufweist. Auf das Konto wurde nie Geld eingezahlt, auch nie etwas abgehoben. Wie kann es also sein, dass der Kontostand im Minus ist.

Daneben steht noch:

-410,00 € Abschlussgebühr ist noch nicht vollständig eingezahlt. - Sparziel 11.750.€ 50% der Bausparsumme

Kann ich den Bausparvertrag kündigen? Habe von einigen Tage eine EV abgegeben und meine Konten bei der deutschen Bank sind sowieso alle gekündigt?

...zur Frage

Bausparvertrag Wüstenrot

Nabend,

ich habe seit 2007 einen Bausparvertrag, der seit 2012 zuteilungsreif ist und 100% der Bausparsumme erreicht hat (Bausparzins liegt bei 1%). Damals habe ich mich mit meinem Berater entschieden den Vertrag auf Eis zu legen und auch kein Darlehen in Anspruch genommen. Jetzt brauche ich aber leider wegen einer wirtschaftlichen Notlage das Geld. Kann ich den Vertrag sofort kündigen und wird das Geld dann auch zeitnah ausgezahlt? Hat jemand Erfahrungen?

...zur Frage

Wie bekomme ich meinen Kopf wieder frei (ich komme einfach nicht zur Ruhe)?

Hey,

Auf der Arbeit herrschte von einem auf den anderen Tag eine sehr schlechte Stimmung. Ich wurde Monatelang immer nur kritisier, alles was ich tat war falsch und alles was ich versuchte besser zu machen noch falscher, als hätte jemand einen Schalter umgelegt.

Aus Unsicherheit wurde Wut. Es gab keinen Tag an dem ich nicht stundenlang Zuhause geflucht habe.

Inzwischen hatte ich aber eine "Leck-mich-am-Arsch" Einstellung. Die Anschuldigungen waren einfach nur willkürlich und lächerlich.

Schon da hab ich nicht mehr die Kraft aufbringen können meinen ganzen Frust, den Ärger und die Sorge bei Seite zu schieben. Morgens hab ich mich dann wirklich aus dem Bett quälen müssen.

Klar habe ich zu diesem Zeitpunkt schon mit dem Gedanken gespielt einfach zu kündigen. Allerdings steckte ich in dieser Zeit mitten in meinem Führerschein, der nicht wirklich voran kam trotz edlicher Fahrstunden. Die Angst in mir war groß. Zudem mein Arbeitsvertrag in ein paar Monaten regulär zu einem unbefristeten überlaufen müsste (hab ich zumindest gedacht).

ABER dann kam's. Ich bin zu meinem Chef und hab ihm mein Herz ausgeschüttet. Ich hab ihm gesagt das ich Angst um meinen Arbeitsplatz habe weil plötzlich viel gegen mich geschossen wird und mir inzwischen alle verantwortungsvollen Aufgaben entzogen wurden. Er reagierte komisch, meinte er kann das nicht allein klären. Inzwischen schlief ich nur noch alle zwei Nächte und auch nur weil ich dann erschöpft genug war.

Nach 4 Wochen kam es dann richtig dick. Der Termin zum Gespräch wurde ständig verschoben. Als es endlich zum Gespräch kam wurde rumgedruckst bis man mir sagte das mein Vertrag nicht verlängert werden wird und ich somit meinen Job verliere. Ich hab erstmal geheult, weil ich so wütend auf mich selbst war. Warum hab ich nicht gekündigt? Nach diesem Gespräch ging es mir noch schlechter.

Es wurde auch nicht besser als ich anfing Bewerbungen zu schreiben. Absagen oder gar keine Rückmeldung. Ich hatte ein Vorstellungsgespräch indem sich der Chef noch nicht einmal meine Unterlagen anschaute. Am Ende sollte ich dann meine Vollzeitstelle gegen einen Minijob tauschen.

Dann kam mein lang ersehnter Urlaub. Meine Haut wurde etwas besser, ich konnte wenigstens wieder jede Nacht schlafen. Am letzten Tag flatterte ein Schreiben meines AGs ins Haus. Eine Freistellung. Hä?

Inzwischen hatte eine Freundin ein gutes Wort bei ihrem AG eingelegt. Ich bekam ein Vorstellungsgespräch. Ein echter Lichtblick. Einen bitteren Nachgeschmack erhielt das ganze nur durch die sehr geringe Stundenzahl und den damit kleinen Verdienst. Die Ernüchterung folgte dann ein paar Tage später als ich einen Anruf erhielt das man mich nicht zum Probearbeiten einladen würde, meine Bewerbung aber trotzdem nicht vergisst.

Jetzt hab immer noch keine neue Arbeit gefunden und bin ab heute offiziell vom Amt abhängig. Natürlich habe ich nicht aufgehört Bewerbungen zu schreiben, aber langsam gehen die Stellenangebote aus auch wenn noch einige offen sind.

...zur Frage

Bausparkasse droht mit Wegfall der angesamm. Bonuszinsen

Hallo an Alle - mal angenommen ein Kunde hätte bei der BSQ Bauspar.. (ehemals Quelle) seit 2004 einen BSV** Tarif Q12 mit Bonuszins** (2% Basiszins + 2,75% Bonuszins). Bewertungszahl 614, vor Jahren zugeteilt, Zuteilung jedoch bislang nicht angenommen.

Die Bausparsumme beträgt z.B. 10.000 Eur der Kontostand 9'.

Der bislang auf einem extra Konto angesammelte Bonuszins 1.500 Eur (Bonuszinsen werden jährlich auf einem Sonderkonto gebucht sind im Jahr der Gutschrift steuerpflichtig und werden im Kontoauszug ausgewiesen).

Der Kunde hätte bei der BSQ angerufen und ihm wurde telefonisch gesagt, der Vertrag wäre sowieso überspart, da nicht nur der Kontostand des Kontoauszugs 9.000 zählen würde, sondern der Kontostand 9' + der auf dem Kontoauszug separat vermerkte Bonuszins 1500 und somit deutlich über der Bausparsumme.

Es wäre das Beste, der Kunde würde baldmöglichst selbst kündigen.

Andernfalls könnte auffallen, dass dieser überspart wäre und hätte die Kündigung durch die BSK zur Folge. Bei Kündigung durch die BSK wäre der Nachteil, dass nach §3 (2) der ABB der Bonus hinfällig wäre, bzw. durch die BSK einbehalten werden könnte.

angenommen, in den ABB Tarif Q12 wäre folgendes zu finden: §2 Sparzahlungen: (1) Der mtl. Bausparbeitrag bis zur 1. Auszahlg. aus der zugeteilten Bausparsumme beträgt 4 vom Tausend der Bausparsumme (Regelsparbeitrag).

§3 Verzinsung des Sparguthabens: (1) ..Guthaben wird mit 2% verzinst (Basiszins). Bei Bonustarif erhöht sich die Verzinsg. um einen Bonus von 2,75% auf eine Gesamtverzinsung von 4,75% pro Jahr.

(2) Der Bonuszins nach Abs.1 wird gewährt, wenn - der Bausparer nach §15 kündigt oder auf das zugeteilte Bauspardarlehen verzichtet und - der BSV zu diesem Zeitpunkt mindestens 7 J. bestanden hat und - die Bewertungsz. mind. 160 beträgt

Der Bonus wird auf einem Sonderkto. geführt u. wird bei Auszahlung des gesamten Bausparguthabens fällig. Er wird dem Bausparkto. zu diesem Zeitpunkt gutgeschrieben u. bei der Auszahlg. zusammen mit dem Guthaben und den Basiszinsen ausgezahlt. Die Basiszinsen und der Bonus werden nicht gesondert ausgezahlt.

Meiner Meinung nach ist der Vertrag mit Kontostand 9' noch nicht überspart, da der Kontostand laut Kontoauszug noch unter der Bausparsumme von 10' liegt.

Auch kann ich aus §3(2) nicht herauslesen, dass der Bonus gestrichen werden könne.

Wie seht ihr dies - gibt es hierzu eine ganz klare Regelung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?