Kann bitte jemand den starken wind des Föhnes(Wetter) begründen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Föhn als "Fallwind" an Berghängen beschleunigt aufgrund der Schwerkraft!

Danke, klingt logisch :)

0

beim Aufsteigen an der Luvseite des Gebirges ist die Luft noch sehr feucht, da sie vom Meer kommt. Das wäre ein Hauptunterschied zu Luftmassen, die aus trockenen Gebieten stammen.

Beim Aufstieg feuchter Luft kondensiert mehr Wasser, wodurch aufgrund der Freisetzung der latenten Wärme des Wasserdampfs die umgebende Luft noch mehr erwärmt wird. Dadurch steigen die Luftmassen noch höher, als durch das Gebirgshindernis ohnehin schon verursacht.

Die dichte bodennahe Luft kann sich aber nicht unbegrenzt in der Höhe ausdehnen, je höher sie steigt, desto mehr Raum nimmt sie aufgrund der Druckabnahme in Anspruch. Die Luft muß also schnell irgendwo hin. Dadurch können beim Fallwind mitunter sehr starke Böen entstehen.

Ein Föhn besteht in der Regel aus einem Metall- bzw. Plastikgehäuse mit einer Öffnung vorne aus dem die erwärmte Luft ausgeblasen wird und einer Öffnung auf der Rückseite durch welche die Luft angesaugt wird. Weiters besteht sie aus einem Ein- und Ausschalter. Im Inneren befinden sich ein Ventilator und ein Heizelement (stromdurchflossene Heizdrähte) sowie ein Elektromotor, welcher den Ventilator antreibt. Sie wird mit Strom betrieben.

hier geht's doch nicht um diesen Föhn man 😂😂

0

Vielen dank, aber unter Föhn meinte ich die Wettererscheinung :)))

0
@Cougar99

Cougar99, ich habe Föhn geschrieben, der Administrator hat es aus irgendwelchen gründen auf "Fön" geändert

0

Was möchtest Du wissen?