Kann Beruf nicht mehr ausüben - was wird mich erwarten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

LASS Dir Erstmal vom Artzt Atesttieren das du das aus GESUNDHEITLICHEN GRÜNDEN Die Eventuel Berufstypisch sind Machst Kanst du Versuche eine Umschulung zu Machen dan kan es auch der rententräger sein der diese bezahlt oder du must es im amt versuchen Wen es eine über 60er Studentin geben kan warum nicht das über die entsprechende schuhle versuchen aber achtung bei der falsche wahl gibt es kein geld vom amt .Eine umschulung kan komplett vom amt bezahlt werden aber das ist dan entwerder alg1 oder 2 .Außerdem kan man auch eine Alternative umschulung als einzelumschulung machen bei einer firam und wen man da den chef überzeugt ausbildungvergütung zu zahlren kont man gleichzeitieg auch alg1 bzw alg bekommen plus fahrtkoste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Zuerst zum Arzt und dort die Arbeitsunfähigkeit diagnostizieren lassen, Aufgrund der chronischen Rückenschmerzen und der Psyche?

Wäre sinnvoll.

Dann zum Arbeitsamt mitsamt Krankenschein?

Wird man dich abweisen, wer krank ist erhält nach Ende der Lohnfortzahlung gesetzliches Krankengeld für maximal 72 Wochen. Arbeitsamt k

Wann soll ich kündigen oder soll ich mich lieber kündigen lassen?

Du machst da gar nichts.

Ich habe leider nur einen mittelmäßigen Hauptschulabschluss und hege kein großes Interesse an einem vom Arbeitsamt vorgeschlagenen Job á la KfZ-Mechatroniker oder sonstiges.

Und das soll gehen trort Rücken?

Könnte ich nochmal über eine Schullaufbahn nachdenken bzw. ist das überhaupt noch möglich?

Wie alt bist du? Du machst keine Angaben zu deinen biometrischen Daten. Du kannst freilich nebenbei eine Fernschule oder Abendschule besuchen.

Mit was für Zuschüssen könnte ich Seitens des Arbeitsamt rechnen?

Deine Ansprechpartner wären vermutlich erstmal Krankenkasse und Rentenversicherung. Du m

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du mußt das vom Arzt diagnostizieren lassen. Danach wir er einen Bericht an die Berufsgenossenschaft senden. Diese wird sich bei Dir melden und Dich wohl zu einem Amtsarzt verweisen. Danach wird entschieden, ob die BG eine Terapie oder eine Umschulung, oder etwas anderes anbietet (finanziert). Zur AA hast Du ja wohl schon Kontakt aufgenommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jensschlenz92
30.10.2014, 17:18

Nein - Ich stehe grade noch komplett am Anfangspunkt. Ich werde Morgen erstmal zur Psychologin gehen und dort noch weiteres besprechen.

0
Kommentar von kevin1905
30.10.2014, 23:44
Danach wir er einen Bericht an die Berufsgenossenschaft senden.

Ich sehe hier weder eine anerkannte Berufskrankheit noch einen Arbeitsunfall, also nichts mit BG.

1

Also bevor du selbst kündigst vorher zur Agentur für Arbeit gehen. Am besten lässt du dir einen Termin geben. Dort schilderst du deine Situation. Denn wenn du selbst kündigst, läufst du in die Gefahr eine 3-monatige Sperrung von ALG1 zu erhalten.

Was willst du mit deinen neuen Schulabschluss erreichen? Hast du schon Vorstellungen, was du mal beruflich machen möchtest?

Ggf. kann hier über die Agentur für Arbeit eine Rehamaßnahme erfolgen. Dann erhälst du in der ganzen Zeit Leistungen von dehnen.

Willst du aber nur einen weiteren Schulabschluss (in Vollzeit - tagsüber) machen, wird hier wohl keine Behörde für dich aufkommen - sprich: bekommst kein Geld von der Agentur für Arbeit oder vom Jobcenter. Vielleicht noch Bafög (da aber vorher telefonisch nachfragen).

Mache dir also vorher Gedanken in welcher Richtung du beruflich einschlagen willst. Und dann schlage die genannten Wege ein.

Link zur Agentur für Arbeit:

(www) arbeitsagentur.de/apps/faces/home/pvo;jsessionid=GTRlK83WRh16xbIf8Q8tJ9tAZSVEVgQkG_7q_cgsB1_i9vbGHOM8!-2110342732?ba.l=de&_afrLoop=1735611715878719&_afrWindowMode=0&_afrWindowId=null#%40%3F_afrWindowId%3Dnull%26_afrLoop%3D1735611715878719%26ba.l%3Dde%26_afrWindowMode%3D0%26_adf.ctrl-state%3Dykvg2auxw_4

Link zum Bafögamt:

(www)bafoeg-rechner.de/FAQ/zustaendiges_bafoeg_amt.php

Wünsche dir viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar kannst du noch was schulisches erreichen. Wenn du schon eine abgeschlossene Ausbildung zum Koch hast, vielleicht kannst du dich in der Richtung ja weiterbilden (etwas was du gesundheitlich schaffst.. zum Beispiel wo du nicht die ganze Zeit stehen musst, selbstverständlich).. weil du schreibst ja nicht, dass du keinen Spaß daran hattest. Vielleicht gibts ja Richtung Ernährungsberatung etwas für dich? Ansonsten.. mit etwas Fleiß kannst du das Fachabitur nachholen und dich damit weiter fortbilden oder etwas ganz neues erlernen. Hol dir die Bescheinigung vom Arzt und ab zum Arbeitsamt. was für Zuschüsse du dafür bekommst, weiß ich nicht, aber da werden die dich schon aufklären. Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mit einem mittelmäßigen Hauptschulabschluß kannst du keine große Ansprüche stellen! Geh zum Arbeitsamt u. laß dich beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst auf jeden Fall dein Abitur nachholen, wenn du willst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?