Kann Ausländer mit deutscher Staatsbürgerschaft seine Mutter bringen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Er duerfte sie zu Besuch kommen lassen fuer hoechstens drei Monate. Dazu muesste die Mutter in ihrem Heimatland ein Touristenvisum stellen, besser ein Schengenvisum, Mit einem Schengenvisum kann sie auch die Laender besuchen, die dem Schenkenabkommen beigetreten sind, also nicht nur Deutschland.

Dein Bekannter muesste dann hier zur Auslaenderbehoerde gehen und eine Verpflichtungserklaerung unterschreiben. Dazu muesste er nachweisen welches Einkommen er hat und wie hoch das Einkommen ist und auch die Groesse der Wohnung.

Ferner muesste er eine Krankenversicherung fuer die Mutter abschliessen solange sie hier in Deutschland ist. Er muss sich mit der Verpflichtungserklaerung dazu verpflichten das er fuer alle Kosten aufkommt, die entstehen koennen. Auch wenn die Mutter sich weigern sollte nach den drei Monaten freiwillig auszureisen muesste er fuer die Abschiebekosten aufkommen.

Mit einem Einladungsschreiben und der Verpflichtungserklaerung muesste die Mutter zur deutschen Botschaft oder einem deutschen Konsulat in ihrem Heimatland gehen und dort die Unterlagen vorlegen. Auch einen Nachweis ueber eine Krankenversicherung muss sie dort vorlegen koennen.

felimeli 08.09.2014, 20:56

Und das gilt auch dann, wenn er "deutscher" ist, also mit deutschem Pass, mit deutscher Staatsangehörigkeit?

0

wenn ausreichende Existenzmittel vorhanden sind, die sehr alte gebrechliche Mutter hier von dem Mann gepflegt werden soll, weil es in dem Heimatland keine lebenden Verwandten gibt .für solche Fälle, gibt es den "Ermessungszuzug" aus humanitären Gründen..

Nein! Jeder muss Asyl beantragen! Sie könnte höchstens zu Besuch kommen, brauch hierfür aber auch ein visum!

felimeli 08.09.2014, 20:55

Jeder muss Asyl beantragen? Was ist das für ein Quatsch?

1

Seine Mutter? warum.

felimeli 08.09.2014, 20:55

Weil der Vater verstorben ist und die Mutter jetzt allein ist

0

Was möchtest Du wissen?