Kann Arbeitsamt Geld zurückfordern?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, sind zu Unrecht bezogene Leistungen, die muss er zurückzahlen. Dauert auch mal gerne 8-12 Wochen, bis die sich deshalb bei ihm melden. Er solls zurücklegen und nicht ausgeben.

54

warum "nein" er muß es zurückzahlen wozu dann den stern

0
36
@rudelmoinmoin

Weil es eine gute und richtige Antwort ist, deshalb der Stern. Selbst wenn die Agentur es wusste, wurde das Geld zu Unrecht ausgezahlt und er hätte es melden müssen.

0

Jein - das heisst, wenn der Betreffende durch eine Rückzahlung wieder unter die Bedürftigkeitsgrenze fallen würde (zum Beispiel als Aufstocker ) braucht er das Geld nicht zurück zu zahlen. Trotzdem, am besten einen Ratenvertrag machen und € 5,- monatlich an bieten. Das wäre keine all zu große Belastung und irgendwann ist man die Schulden beim Amt auch los. Zinsen dürfen übrigens nicht berechnet werden!

 - (Arbeitsamt, Arbeitslosengeld)

leider kann das AA zuviel gezahlte Gelder zurückfordern, auch wenn sie den Fehler selbst verursacht haben. Das AA muß allerdings eine angemessene Ratenzahlung akzeptieren. Die Klausel die du im Hinterkopf hast gab es bis 31.12.2008 beim Hartz IV, aber auch da wurde Sie leider aufgehoben. Habe letztes Jahr selbst ein entsprechendes Verfahren verloren.

Wegen 11 Tagen kein Arbeitslosengeld?

Hallo ich Wurde gekündigt bin zum Arbeitsamt und kriege wegen 11 fehlenden Tagen kein einzigen Cent Arbeitslosengeld. Kriege ich denn sonst irgendwas vom Staat ich habe immerhin fast 1 Jahr gearbeitet und Steuern gezahlt????

...zur Frage

kinderfreibetrag Arbeitslosengeld

Meine Tocher, geb. feb 1996, beginnt im September 2014 eine Ausbildungt. Das Arbeitsamt hat mir jetzt mitgeteilt, dass sie steuerlich nicht mehr berücksichtigt wird. Ist das korrekt? Denn Kindergeld wird doch weiter gezahlt. Muss ich Einspruch einlegen?

...zur Frage

Rentenrückzahlung: Kann Arbeitsamt Überzahlung zurückfordern?

hi ich bekomme ab dem 01.02.2012 Rente wegen voller Erwerbsminderung. Der Renteneintritt wird rückdatiert auf den 01.09.2010. Die Rückzahlung vom 01.09.2010 bis 31.01.2012 ist 7000 Euro geringer, als die Zahlungen des Arbeitsamtes. Kann das Arbeitsamt diese Gelder zurückfordern? Der Rententräger sagt nein, aber die Auskunft vom Arbeitsamt lautet: Sie wollen es zurückfordern.
Wer hat Recht?

...zur Frage

Arbeitsamt im Austausch mit dem Jobcenter?

Hallo, wir haben einen Brief vom Jobcenter bekommen, wo meine Tochter die Einkommensbescheinigung vom Arbeitgeber ausfüllen sollte und bis zu einem bestimmten Datum eingereicht haben muss. Die Steuerberatung hat das allerdings schon an das Arbeitsamt weitergeleitet. Jetzt ist meine Frage ob das das Arbeitsamt an das Jobcenter weiterleitet, oder ob ich nochmal selber hin muss. Und wenn ich hin muss, kann ich einfach die Einkommensbescheinigung vom Arbeitsamt einfordern um sie beim Jobcenter einreichen zu können?

...zur Frage

Sanktionen bei Annahme eines befristeten Arbeitsverhältnisses während der Arbeitslosigkeit

Folgende Frage: Mein Arbeitslosengeld läuft bis Ende November 2014. Nun wurde mir eine befristete Arbeitsstelle für 3 Monate vom Arbeitsamt zugewiesen. Was passiert, wenn ich die Stelle annehme und das Arbeitsverhältnis dann ausläuft? Wie wird dann das Arbeitslosengeld berechnet? Oder erhalte ich dann eine Sperre?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?