Kann Anarchie mit Demokratie funktionieren, also wie in der Schweiz nur ohne Regierung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Also ich wusste tatsächlich nicht, dass in der Schweiz Anarchie die geltende Regierungsform wäre, dachte immer, es wäre ein sehr direkte Demokratie, wo das Volk nicht nur darüber befindet, wer sie führen soll (Wahlen) sondern auch über Sachgeschäfte bestimmen kann.
"Wollt ihr, dass da so ein Loch für die Eisenbahn durch den Gotthard gebohrt werden soll?" z. B. Oder
"seid ihr dafür, dass mehr Velowege in der Stadt ausgeschlidert werden?";
"Wollt ihr, dass da so ein Gesetz gemacht werden soll, das dies oder jenes neu bestimmt?";
"Wollt ihr die Verfassung in Bezug auf dies oder jenes abändern?"

Und das ist Anarchie? Wo der einzelne Schweizerbürger über alles mitbestimmen kann, wenigstens drei oder gar viermal im Jahr?


Ich kenne mich mit der Situation in der Schweiz leider gar nicht aus, aber zu deiner letzten Frage: Anarchie schließt Demokratie nicht aus. Im Prinzip hat Anarchie sogar als Teil die Direktdemokratie, wie du sie ungefähr grob beschrieben hast. Es gibt sogar ein Buch darübe, in dem die Ansätze sehr gut erläutert wurden. "Anarchie als Direktdemokratie" von Ralf Burnicki, heißt es. Ist aber halt auch nur ein Teil davon, nicht der gesamte Anarchismus.

0
@UnnamedGirl

Die Anarchie in der Schweiz beschränkt sich darauf, dass das Volk den Politikern 'Beine macht', Vorschläge unterbreitet, dass sie dies oder jenes proritär an die Hand nehmen sollen. Es werden Initiativen gestartet und Unterschriften gesammelt. Wenn genug beisammen sind, wird der Vorstoss gemacht und die Politiker müssen sich wohl oder übel der Sache annehmen. Darnach wird das Volk befragt, ob es dem zustimmen soll. Abstimmung.

Das (Stimm)Volk, stimmt somit nicht nur über Sachgeschäfte ab, die die Politik vorlegt, nein das Volk bestimmt, über was eine Stimmvolksbefragung durchgeführt werden soll. Sehr viel demokatischer geht wohl nicht.

0

Ich kann mir das nicht vorstellen. Könnte da nicht Jeder jeden einfach Umbringen . Zum Beispiel weil er einen Nebenbuhler hat.Oder der Stärkere den Schwachen befiehlt was er tuen soll.Im Knast soll ja so eine System bestehen.

Dieses "kann" ist das schwierigste an der ganzen Frage ^^

Basisdemokratie wird von vielen innerhalb des linken Spektrums (ich erdreiste mich einfach mal, alle Anarchisten dazu zu zählen) angestrebt oder sogar angewandt (die berühmten Antifa-Plena :D).

Anarchismus und bürgerliche Demokratie passen nicht zusammen, denn Letztere blockiert Ersteren regelrecht, bremst ihn aus.

ist nicht arnachie wenn jeder macht was er will ? Ich glaube nicht das in der schweiz Arnachie herrscht .. Und ich persönlich hab ein Problem diese Frage zu verstehen weil Arnachie und Demokratie 2 eigendlich ja komplett verschiedene Begriffe sind 

laut wiki und google und duden:

Anarchie (altgr. ἀναρχία anarchía ‚Herrschaftslosigkeit‘; Wortbildung aus verneinendem Alpha privativum und ἀρχία archía ‚Herrschaft‘) bezeichnet einen Zustand der Abwesenheit von Herrschaft. 

Demokratie (nach altgriechisch δημοκρατία „Herrschaft des Staatsvolks“, Kompositum aus δῆμος dēmos „Staatsvolk“ und κρατία kratía„Herrschaft“, vgl. auch -kratie

2

Anarchie und Demokratie schließen sich wechselseitig aus.

Ein auch nur zeitweilig funktionierendes anarchistisches Gesellschaftssystem hat es bislang auch noch nie gegeben.

Absehbar ist es auch nirgendwo.

Das ist KEINE Anarchie. Deine Definition von Anarchie ist sehr merkwürdig. Anarchie kann außerdem nicht mit Demokratie funktionieren, das ist einer der Hauptwesenspunkte der Anarchie.

eigentlich brauchen Menschen gar keine Staatssysteme.

Ein paar Leute wo was regeln würde reichen,

so ein Stammeshäuptling wie bei den Indianern oder so.

sobald ein paar leute etwas regeln ist es keine anarchie...du hast kein system, wenn jemand etwas regelt. und innerhalb einer anarchie regelt keiner was. und das geht eben auch nicht. deshalb hat sich demokratie als bestes bild heruasgestellt

1

"Ein paar Leute wo was regeln"

Du meinst eine Diktatur?

Das hatten wir bis 45.

Danke reicht schon.

0

Was möchtest Du wissen?