Kann am Morgen nicht aufstehen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Antikio2,

Ein paar Vorschläge um den Schlaf zu verbessern:

1. Ernähre Dich gesund (mit viel Obst & Gemüse), trink 3 Liter Wasser am Tag, mach 3* pro Woche mind. 30 Minuten Sport (z.B. Muskelübungen)

2. Passe Deinen Schlafrhythmus der Sonne an. Geh also höchstwahrscheinlich früher ins Bett um dann auch mit der Sonne aufzustehen.

3. Lege Dir ein Einschlafritual zurecht, also immer in der selben Reihenfolge Zähne putzen etc., umziehen, ein paar Seiten in einem Buch lesen.

4. Kein Bildschirm in der letzten Stunde vor dem Bett, kein Telefon, kein Computer, kein Fernseher.

5. Sorge für ein absolut ruhiges und dunkles Schlafzimmer, kein Smartphone neben dem Bett, am besten auch gelüftet, z.B. vorher nochmal das Fenster aufreißen.

6. Finde heraus was Deine Einschlafposition ist: Z.B. unter der Decke, auf dem Bauch, Arme nach oben und leg Dich dann zum Einschlafen immer so hin

7. Um Deinen Geist zu befreien: Zähle mit jedem Einatmen eine 1 und stell sie Dir vor und mit jedem Ausatmen eine 2 und stell sie Dir vor. So denkst Du an nichts anderes; falls Du es doch tust, kehre zu diesen Zahlen zurück.

8. Lege Dir ein Aufsteh-Ritual zurecht, z.B. 5 Sekunden Strecken, dann Aufstehen, Bett machen, 5 Liegestütze, dann Duschen.

9. Lass Dich jeden Tag um die selbe Zeit wecken, Du hast die Unterstützung Deiner Mutter. Stell einen Wecker und bitte Deine Mutter zur selben Zeit zu kommem und Dich zu wecken. Sie geht erst, wenn Du das Aufsteh-Ritual fertig hast.

Beantwortet das Deine Frage?

Lieben Gruß, Christoph

Wenn du wirklich nachts genug schläfst, könnte es sein, das du eine Krankheit warst. Google mal zum Thema Schlafkrankheit. Du könntest zum Arzt gehen und dich untersuchen  lassen.

musst dich langsam an bestimmte zeiten gewöhnen. mir hilft es wenn ich vorm aufstehen noch 10min im bett bleibe und facebook abchecke. so zum wachwerden.

Was möchtest Du wissen?