Kann allein besser autofahren als mit Mutter daneben L17?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bist Du nicht ganz gescheit? Wenn Du in eine Kontrolle kommst, war es das mit dem Führerschein. Und solltest Du jemand verletzen, kommt keine Versicherung für den Personenschaden auf, für den Blechschaden natürlich auch nicht.

Sag Deiner Mutter halt, dass sie etwas ruhiger sein soll, weil Du sonst nervös wirst. Oder es lässt sich noch im nachhinein eine andere Person eintragen, die begleitetes Fahren mit Dir macht. lg Lilo

sebastianhuber6 30.08.2016, 08:27

Ja stimmt habe aber einen Kollegen der bis nach Deutschland ohne Schein gefahrenn ist. So wahrscheinlich is es nicht dass man kontrolliert wird da fahren welche schon 1 jahr ohne schein

0
CaptnCaptn 30.08.2016, 08:33
@sebastianhuber6

Mit der Einstellung wirst aber nicht weit kommen: "Ich kenne wen der hat das gemacht und wurde nicht erwischt, also werde ich das auch nicht"

Das sagen auch immer alle Schwarzfahrer, minderjährigen Raucher usw. und wenn sie dann erwischt werden ist das Geheule groß...

1
peterobm 30.08.2016, 08:36

ÖSTERREICH er darf auch schon mit 17 alleine fahren

0

Also allein fahren solltest du sein lassen!!

Ich hatte auch das begleitete Fahren für ein halbes Jahr. Bei mir sind auch alle durchgedreht und dachten sie müssen mir ständig reinreden. Aber mit der Zeit legt sich das. Die Kunst beim Fahren ist eben sich nicht ablenken zu lassen egal wer neben dir sitzt. Wenn du mal drin bist klappt das alles besser. Und es ist ja nicht lange bis du allein fahren darfst.

Pucky99 30.08.2016, 08:39

Du kommst aber vermutlich aus Deutschland und hattest deinen Führerschein bereits. In Österreich dient das begleitete Fahren als Ausbildungsfahrt, nach nur 12 Fahrstunden mit der Fahrschule. In weinen Augen absolut behämmert.

0
MarioGoetze09 30.08.2016, 08:45

Achso das wusste ich nicht. Dann würde ich ein paar Tage auf einen leeren Parkplatz oder verkehrsübungsplatz gehen da kann nichts passieren. Und dann auf die öffentlichen Straßen wenn man schon ein bisschen sicherer ist und das Auto kennt

0

Hey :) ich habe es am Anfang auch gehasst, dass jemand neben dir mitfahren muss (vor allem hat man den Führerschein auch alleine hinbekommen 😅 ohne der Hilfe von Mama)
Aber mal ganz ehrlich: da müssen fast alle durch...
Ich habe meine  mit 17 gehabt (in Deutschland) und musste dann ein Jahr mit meiner Mama fahren und ich würde es nicht anders haben wollen... Manche Situationen hätte ich ganz anders eingeschätzt, bin öfters mal zu knapp rausgefahren, hätte Fußgänger übersehen....
Jetzt fahre ich schon fünf Jahre (unfallfrei) und bin im Freundeskreis die beste Fahrerin
(Alle anderen haben ihn mit 18 gemacht, wodurch sie alleine fahren durften) ich glaube du kannst dir vorstellen, dass einige schon den ein oder anderen nicht gerade leichten Unfall hatten...
LG

das ist ganz normal ... vermittelt dir aber auch nur den Eindruck. Kfz Versicherungen können dir bestätigen , dass gerade Junge Leute , sich das allein , besser fahren können...mit ihrem Glauben überschätzen. Nicht umsonst müssen sie deswegen mit hohen Kfz Vs Prozenten einsteigen !

sebastianhuber6 30.08.2016, 08:28

Naja wenn das schalten plötzlich komplett flüssig geht hat das nichts mit Eindruck zu tun

0

Mach mit ihr zusammen ein Sicherheitstraining.

Sie fährt mit größter Wahrscheinlichkeit selbst total schlecht, weiß es aber nicht.

Du musst 3000 km mit deiner Mutter fahren um den Führerschein zu bekommen? Hast du da mal nen Link? Du darfst gar nicht ohne Führerschein fahren, es sei denn ein Fahrlehrer sitzt neben dir oder du bist auf einem Verkehrsübungsplatz.


Pucky99 30.08.2016, 08:32

Achso in Österreicht. Was denn das für nen mist.

0
sebastianhuber6 30.08.2016, 08:36

Das ist kein Mist. Das ist der einzige Weg mit 17 einen Führerschein zu besitzen, das geht in Deutschland nicht hahaha

0
Pucky99 30.08.2016, 08:38
@sebastianhuber6

Das ist der größte Mist, den ich je gehört habe. Ein Kind nach 12 Fahrstunden auf die Straße zu schicken? Begeltetes Fahren völlig in Ordnung, aber nicht nach so kurzer Zeit als Ausbildungsfahrt. Fahrlehrer kann immer Bremsen zur Not, deine Mutter im eigenen Auto nicht. Das deine Mutter offensichtlich sehr unsicher ist bzw sehr nervös wenn du fährst, sagt da ja schon alles.

0
SoMean 30.08.2016, 08:50

Ich sehe das genauso wie Pucky99 und finde es auch extrem riskant. Aber soweit ich weiß wird das in den USA (bzw. in einigen Staaten) auch so gemacht, da üben die Eltern sozusagen mit dem Kind und dann muss es eine Prüfung bei einem Fahrprüfer absolvieren. Komisches System.

0
Pucky99 30.08.2016, 08:52
@SoMean

Ja in den USA ist es auch der Hammer, aber da haben die Leute in großen Städten eher kein Auto bzw fahren selten. (z.B. New York) und es gibt viel mehr Kleinstädte, in denen die Straßen mega breit sind und viel weniger Verkehr herrscht.

0

Was möchtest Du wissen?