Kaninhop, wie locken ohne futter?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kein Kaninchen akzeptiert die Leine. Das ist purer Stress für sie. Wie du hoffentlich weißt, sind Kaninchen Fluchttiere, es sind schon schlimme Unfälle mit Kaninchen an der Leine passiert.

Kaninhop mit Leine ist nicht artgerecht!

Vom Bücherlesen wird kein Kaninchen zahm. Du musst dir Zeit nehmen, dich längere Zeit zu ihnen in den Auslauf setzen und es füttern. Und: Glückliche Kaninchen sind schneller zahm. Also zwei Quadratmeter Platz pro Tier und artgerechtes Futter, Vorher hast du keine Chance. Wenn das Kaninchen drinnen lebt, dann nimm es bitte nicht mehr mit raus. Die Temperaturschwankungen sind nicht gut.

Aber mit einem zahmen Kaninchen und ohne Leine ist Kaninhop ein tolles Hobby, so lange man gut auf das Tier achtet und aufhört, wenn es keine Lust mehr hat.

Da ich dieses Thema mit dem Leinenproblem ständig hören, hier nur kurz zu mir - ja, ich bin Kaninhopper und das schon seit 3 Jahren und ich habe noch nie ein Kaninchen stranguliert oder getötet, weil es in einer anderen Umgebung war. Steinigt mich ruhig....

Jetzt zu der Ersten ernst gemeinten Frage: Wenn dein Kaninchen an Leine und Geschirr gewöhnt ist, (Bevor ich es vergesse, nimm bitte kein "H"-Geschirr aus dem Zooladen, denn diese liegen am Hals und können wirklich Atemnot vervorrufen) dann setzt es vor ein winziges Hinderniss, mit 5cm Höhe und warte was passiert. Sobald das Kaninchen von sich aus anfängt vorwärts zu gehen, lenk es vorsichtig auf das Hinderniss zu. Hobbelt es irgendwann von allein darüber belohne es mit der Stimme und streicheln. Dann drehst du dein Kaninchen rum und lässt es zurück hobbeln. Das ist wichtig, da Kaninchen gern wieder dahin zurückkehren wo sie her gekommen sind. Aber halt das Wichtigste, immer loben und streicheln wenn es drüber ist. Und lass dir nix mit der Leine erzählen. Ein Pferd wird auch mit Führstick festgehalten und ist ein Fluchttier. Der richtige Umgang ist es, der in ALLEN Tiersportarten zählt! Niemals an der Leine das Kaninchen vorwärtsziehen, nur vorsichtig zurückhalten. Viel Erfolg wünsche ich dir!

dina321 20.11.2012, 20:24

Danke für deine Ernst gemeinte Antwort.

Was soll ich für ein geschirr nehmen. So eins wie die meisten Hunde haben? also um den Bauch? Also ich meine wo nur die pfötchen durch kjommen und das praktisch um den Bauch liegt...

Das andere Problem ist, Mein Kaninchen und ich verstehen uns gut und er Vertraut mir, aber sobald ich mich klein mache (weil wenn man von oben streichelt wirkt das für die kleineren Tiere ja immer (meistens) ein wenig bedrohlich) zuckt er sobald meine hand ihn berühr, zurück und er bewegt sich nicht mehr. Was kann ich dagegen machen. ICh habe eine Freundin deren Kaninchen ist wie ein Hund erzogen, qalso hört auf Namen und reagiert. Das wiederum finde ich aber auch wieder ein wenig doof...

0

Kaninhop mit Leine und Geschirr geht schon mal gar nicht, das ist für das Kaninchen purer Stress und es kann zu bösen Verletzungen kommen, wenn das Kaninchen sich erschreckt und plötzlich losrennt.

Wenn du dein Ninchen aus seiner gewohnten Umgebung reißt und es einfach auf die Wiese setzt, dann ist das sowieso die denkbar schlechteste Voraussetzung für ein entspanntes "Training", da es in dieser Situation andere Probleme hat, als Futter hinterher zu rennen und wahrscheinlich zu gestresst ist, um überhaupt fressen zu können. Wenn du deine Kaninchen in der Wohnung hälst, dann würde ich auch dort einfach im gewohnten Auslauf ein paar Hindernisse aufbauen und es dann mit Futter locken. Was dein Tier nun besonders lecker finden, kann ich dir nicht sagen, viele mögen sehr gerne Möhrenkraut, Löwenzahn u.ä. Wenn dein Kaninchen sich damit nicht überreden lässt, dann musst du das akzeptieren und die Sache sein lassen. Du wirst einem Kaninchen auch kaum beibringen können, sich auf dich zu konzentrieren und sich per Handzeichen zum nächsten Hindernis dirigieren lassen, es sind ja schließlich keine Hunde.

Bitte schau auch, dass deine Tiere 4m² Gehegefläche (auf einer Ebene!) 24 Stunden am Tag zur Verfügung haben. Ein Doppelstockkäfig ist viel zu klein, daran ändert auch täglicher Auslauf nichts.

Das arme Tier..Geschirr und Leine... -____- wenn ich das schon höre rollen sich mir die Fußnägel hoch - da hätt ich auch bei weitem kein Vertrauen zu dir..Kaninchenhop soll FREIWILLIG sein - entweder das Ninchen springt ohne Geschirr und Leine drüber oder eben nicht wenns keinen Bock hat.. Kauf lieber nen großen Auslauf für den Garten, ein Kaninchen ist kein Hund dass an der Leine spazieren geführt werden will, außerdem ist die Gefahr des strangulierens viel zu hoch bei so einem kleinen Tier!!!!

dina321 29.10.2012, 18:53

wenn ich es freilaufen lasse springt es auch, ich kann es aber nicht kontrollieren. Ich habe einen sehr großen auslauf einen zweistöckigen kaninchenkäfig und jeden tag auslauf. Ich weiß das es freiwillig sein soll und von sich aus springt es auch, aber wenn ich bei z.b. einem turnier mitmachen würde, (was ich nicht tuen werde, aber nehmen wir es an) soll ich mein kaninchen ohne alles laufen lassen? Ichhabe mich auf einer seite erkundigt wie das ganze mit dem Tierschutz zu tun hat, und wenn dein kaninchen freiwillig springt dann ist es für das kaninchen okay, aber ehrlich geagt hilft mir deine Antwort hier nicht wirklich weiter.

0
kittykatze90 29.10.2012, 18:55
@dina321

du SOLLST es auch gar nicht kontrollieren! Oder steuern oder sonstwas! Du hast keine Ahnung von Kaninchen und ich find es furchtbar zu wissen dass das arme Tier in deinen Händen ist.. angeblich hast du nicht vor zu Turnieren zu gehen legst deinem Kaninchen trotzdem ein Geschirr an? Du hast dich über Tierschutz informiert willst das Tier aber zum springen "locken/zwingen"...widersprüche über widersprüche

0

Was möchtest Du wissen?