Kaninchenweibchen jagt ständig die schwester Was kann man machen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi,

Deine beiden Weibchen verstehen sich nicht weil es einfach Weibchen sind; das ist leider normal und darum hält man auch keine Weibchen ohne Männchen. Du hast leider die falsche Konstallation gewählt... hättest Dich besser vor der Anschafffung informiert ;)
Da Weibchen zu dominant sind verstehen sie sich garnicht oder nach einiger Zeit nicht mehr und das wird auch nicht besser; dabei ist es total egal ob sie verwand sind oder nicht.
Es gilt daher immer gleich viele oder mehr Männchen als Weibchen zu halten, da diese Ruhe in die Gruppe bringen und das zusammen leben somit in eigentlich allen fällen funktioniert ;)

Wenn man die Tiere dann noch auf zu wenig Platz hält ist der Ärger sogar vorprogramiert und kommt schneller, weil sie dann unzufrieden sind. Gerade bei Weibchen geht das dann schneller und reagieren da heftiger drauf.

Was Du nun tun kannst:

  1. ) 1 Weibchen abgeben und durch 1 kastriertes Männchen ersetzen
  2. ) 2 kastrierte Männchen zu den 2 Weibchen setzen
  3. ) Beide Weibchen abgeben ; keine Kaninchen mehr halten
  4. ) Den beiden Weibchen nach einer 2 wöchigen kompletten trennung dauerhaft das 3-4 fache des empfohlenen Platzes bieten, dann könnte es gut gehen. Ist aber dennoch nicht empfehlenswert da es schief gehen kann und reine Weibchengruppen nie so harmonisch werden...

Beachte, wenn Du neue Tiere holt immer, das... :

  • alle Männchen immer kastriert sein müssen
  • die Kaninchen in etwa gleich alt sein sollten, max. 2-3 Jahre Altersunterschied ist ok
  • man Kaninchen nicht einfach zueinaner setzen darf oder sie Käfig- an- Käfig aneinander gewöhnt, sondern sie richtig (Stichwort:) Vergesellschaftet! Sonst verstehen sie sich nicht!! (Achtung, kämpfe gehören am Anfang dazu)

Wichtig ist aber vorallem, das sie wirklich genug Platz haben! Heißt

  • in Innenhaltung mind. 2qm je Tier, immer zur verfügung und das auf 1 Ebene.
  • in Außenhaltung mind. 3qm je Tier, immer zur verfügung und das auf 1 Ebene.

So lassen kannst Du das nicht, da das immer schlimmer werden wird... :(

Hier kannst Du Dich über Kaninchen-/ haltung informieren:

  • kaninchenwiese.de
  • diebrain.de/k-index.html
  • sweetrabbits.de

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In einem Kommentar auf eine Antwort auf Deine andere Frage schreibst Du:

Die haben einen käfig 1,20×0.60 in dem sie nachts schlafen. Am tag haben sie ein 4m2 großes gehege. Wenn ich zuhause bin dürfen sie im ganzen Haus laufen.

Zwei Weibchen verstehen sich nur sehr selten dauerhaft miteinander und wenn, dann nur, wenn sie eine Fläche deutlich über dem Mindestmaß zur Verfügung haben.

4m² sind zu klein und ausgerechnet zu ihrer Hauptaktivitätszeit werden die Tiere in einen winzigen Käfig gesperrt, kein Wunder, dass es zu Aggressionen kommt. 

Wenn Du Glück hast, legen sich die Aggressionen wenn dauerhaft deutlich mehr Platz zur Verfügung gestellt wird, sehr wahrscheinlich ist das aber nicht.

Abhilfe schafft die Vergesellschaftung mit zwei kastrierten Rammlern:

www.diebrain.de/k-vergesellschaftung.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Obendroben
25.04.2016, 17:27

Ein kastriertes Männchen kann Ruhe schaffen. Und das Gehege ist wirklich zu klein. Bedenke, dass ein Kaninchen 3-4 m2 für sich selbst braucht. Du müsstest ihnen ein doppelt so großes Gehege bieten. 

0

Zwei Mädls vertragen sich selten. Trennen und ein kastriertes Böckchen zu den Damen setzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?