Kaninchenmama gestorben sollen wir die kleinen ca. 4 Wochen alt mit der Flasche aufziehen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naja, sie sind eben noch keine 4 Wochen.

Bei diesen Fragen musst Du die Tage nennen (23 in Deinem Fall). Nimm die Kleinen und lasse sie von einem Tierarzt durchchecken.

Infos wegen der Zufütterung:

http://www.bunnyhilfe.de/aufzucht/kaninchenbabies.php

Warte ab, was der Tierarzt sagt. Die Kleinen fressen sicher schon etwas. Raspel etwas Möhre klein und pass auf, dass alle schön zunehmen.

@quietscheratsch

Und bitte frage beim Tierarzt nach einer solchen Spritze / Pipette. Eine Flasche kannst Du dafür nicht nehmen. Kaninchen sind keine Kälber ;)

Alles noch HEUTE bitte. Das ist ein Notfall, lass Dich nicht abwimmeln.

Kleines Maul -> nur kleine Portionen und gaaaanz langsam und vorsichtig. Deine Fellnasen haben es fast geschafft. 

0

Das würde ich je nach Zustand der Kleinen ganz dringend mit dem Tierarzt besprechen, der kann das am ehesten einschätzen!!

Kann sein, dass es noch nötig ist obwohl ich der Meinung bin, dass sie wohl auch schon alleine fressen können, wenn sie es auch vorher schon teils getan haben.

Am besten sich einen Rat von einem TA holen oder bei Leuten die schonmal solche mit der Flasche aufgezogen haben. TA kann auch Exakt Infos eben was gefüttert werden soll.

Auf jedenfall bis zum 2 Monat (Alter) sollten die kleinen Entsprechend Ihre Milch bekommen. In dieser sind normalerweise alle wichtigen Stoffe drin die so ein Langohr braucht. Würde man Sie absetzten könnte das nicht selten zu Schäden führen die nicht mehr Reparabel wären. Beim TA kann man auch erfragen was als Muttermilch ersatz für die Langohren am besten wäre. Auf jedenfall die Fütterungszeiten , strikt einhalten. Keine Auslassen .

Wenn an noch eine kleine Erkältungslampe hat ( Rotlichlampe) kann man im korrekten Abstand den kleinen auch noch die Wärme geben Die Sie noch brauchen um zu wachsen. 

Ist auch Gleichzusetzten wie bei uns Menschen. Wissenschaftliche Forschungen haben erwiesen das Kinder die wenig Muttermilch oder  keine bekommen haben sich nicht so  entwickelt haben wie Menschen die mit Muttermilch oder Muttermilchersatz aufgezogen wurden.

Meine Shaila hat damals auch 5 Junge Geworfen (2005). Heute leben von den 5 noch 4 ( Alice ,gestorben Sept.2009 und der Vater Feckchen, gest. Jan 2010).

Heute bin ich froh das die kleinen gibt. und erfreue mich an deren Treiben . Selbst wenn Sie nur Faul in der Ecke liegen oder meinen Fußschemel Belagern :-)

 

 

0

Was möchtest Du wissen?