Kaninchengitterkäfig für die Balkonaußenhaltung richtig abdichten

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo BabyB1991,

ich habe selber viele Jahre lang Kaninchen gehabt und wenn ich Dir eines empfehlen kann, dann ist es sie über Nacht in den sicheren Stall zu sperren. Auch wenn Du Deines in der Stadt auf dem Balkon hältst - auch dort sind Katzen und Marder unterwegs, die natürliche Feinde des Kaninchens sind. Außerdem schlafen Kaninchen nachts auch ganz gerne - sprich es macht ihnen nichts aus, nicht so viel Platz zu haben. Tagsüber hoppeln ist allerdings super und ganz recht, Sonneneinstrahlung ist nicht so prickelnd, weil die Tierchen mit Hitze nur schlecht klarkommen. Du kannst zum Beispiel einen wasserfesten Sonnenschirm am Balkon anbringen - mit ausreichend Distanz zum Gitterkäfig, sodass die Luft noch zirkulieren kann. Du solltest nicht eine Pappe oder ähnliches direkt auf den Käfig legen, weil sich sonst die Hitze darunter stauen kann. Pflanzen auf dem Balkon verbessern außerdem das Klima. Was für Kaninchen auch gut ist, ist Kühlung von unten. Vielleicht kannst Du dem Nager eine Wanne mit schön kühler dunkler Erde in den Käfig stellen. Oder einen großen Stein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BabyB1991
01.05.2014, 13:51

Danke für die ausführliche Information. Ich möchte mein Kaninchen nachts nicht einsperren, denn sie sind nicht wie wir Menschen und schlafen nachts durch. Meiner wird nachts besonders aktiv und hat dann immer wieder seine 5 minuten. Er würde dann im käfig hin und her "rennen" und wenn er jedes mal gegen sein käfig knallt muss nicht sein.

0

Was möchtest Du wissen?