Kaninchengehege richtig machen aber wie?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi Poliopliop,

Der Draht heißt Volierendraht sollte eine Drahtdicke von über 1,25mm besitzen und eine Maschenweite von Maximal 1,9cm.

Zum befestigen nimmt man 3cm lange Holzscheiben + Unterlegscheiben, allerdings sind Lattenrostlatten zu dünn, du brauchst eine stabile Trägerkonstruktion aus stabilem Holz (4x4cm)

Den Boden mit Holzpalletten auszulegen ist nicht sinnvoll, da kann sich jeder Marder problemlos durchgraben und dann durchschlängen. Ich würde dir empfehlen, dass du dich noch einmal auf:

sweetrabbits.de/f101/beitrag-10382.html

über das benötigte Material für ein sicheres Mardergehege zu informieren (vielleicht hast du es ja sogar schon und ich versteh dich nicht richtig).

Auf 5,6qm solltest du nur 2 Kaninchen halten. Das mit den Ebenen solltest du dir in Ruhe überlegen, das stellt noch einmal neue Anforderungen an die Stabilität und Belastbarkeit und sollte dementsprechend neu berechnet werden.

Ich glaube sie meinte Holzplatten und keine Holzpaletten, oder..?

0
@Maily7

Auch Holzplatten sind nicht sicher. Ein Tier buddelt sich von unten durch und stemmt diese dann hoch. Ohne Draht drunter sind diese nicht zu empfehlen.

1
@Ostereierhase

Achso, wir haben die Platten halt gut befestigt, damit man keinenfalls von unten rein kommt. Aber ansonsten hast du natürlich Recht.:)

1
@Maily7

Ah okay, mit nem Gerüst drunter würde es gehen, aber einfach auflegen ist zu riskant.

1

Nein!! Wir machen es genauso bzw wollen es so machen das wir es mit Gerüst befästigen

2

Hallo Poliopliop,

ich verstehe leider nicht ganz, wie viele Kaninchen du darin halten möchtest? ;-) Bei 5,6m² Außenhaltung kannst du 2 Kaninchen drin halten, wenn du das allerdings zweistöckig hast, kannst du auch 3-4 Kaninchen halten, aber nicht mehr, da man pro Kaninchen 3m² in Außenhaltung rechnet.

Wir haben vor ein paar Monaten auch so ein Außengehege gebaut mit Holzplatten als Boden und für die Wände. Wenn ihr ein Lattenrost als Wände verwendet, dann sind da allerdings immer große Lücken, oder? Das geht nur, wenn ihr überall Volierendraht dran nagelt (ich denke, den Draht meinst du, denn der ist raubtiersicher). Es darf kein Loch mehr sein, es gibt die Faustregel, dass ein Marder überall reinkommt, wo ein Ei durchpasst. Von daher alles gut verschließen.

Allerdings würde ich 2 Wände des Geheges komplett mit Holzplatten zumachen, damit sie eine wettergeschützte Ecke haben. Also 2 Wände komplett zu und die anderen beiden Wände könnt ihr mit einem Lattenrost zubauen mit dem Volierendraht in den Lücken, dann geht das.

Schrauben, da kenne ich mich nicht so aus, einfach irgendwelche, das ist relativ egal ;-)

Viele Grüße :)

Danke für deine Hilfe genau das hatte ich vor ! Mach ich oben werd ich ganz zu machen und an der Seite links weil da kommen meistens die Marder. Danke für deinen tollen Rat! Das hilft mir sehr nur die Schrauben muss ich noch aussuchen dann gehts ran an denn speck

1
@Poliopliop16

Okay, gut :) Wie gesagt, müsst ihr halt darauf achten dass kein Loch da ist, sondern alles gut gesichert ist und auch stabil ist, am besten ihr macht noch ein paar Stützpfähle, damit das Dach besser sitzt, je nachdem wie viel Schnee ihr im Winter habt, damit das besser hält. Wie macht ihr denn das Dach bzw. was für Material verwendet ihr dafür?

1

Das Dach machen wir mit so einem Riesen Holzplatte fest warum?

0
@Poliopliop16

Achso, wir haben Ziegel verwendet, damit es auch gut hält, aber ob es dicht ist könnt ihr ja selbst schauen;)

1

Was möchtest Du wissen?