Kaninchen zittern mit den Pfoten

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi du,

das klingt für mich nach Kreislaufproblemen. Ist euch sonst noch was aufgefallen (Durchfall, Apathie, Dehydration)? Wenn es deinem Kaninchen insgesamt schlecht geht, musst du leider gleich wieder los.

Ansonsten ist deine Frage nach Verdauungsproblemen nicht so leicht zu beantworten. Erstmal stellt sich die Frage, was das für ein Kaninchen ist. Hat es z.B. eine Fellanomalie (Satin, Teddy, Löwenköpfchen u.s.w.). Was heißt bei dir Verdauungsproblemem, eher Durchfall, Tympanie oder Verstopfungen? Was wurde beim Tierarzt schon alles untersucht? Was füttert ihr den beiden?

Hi Made,

Wie sieht denn das Pfotenzittern aus? Also in welchen Situationen, bei welcher Körperhaltung, ...? Kannst du vielleicht ein Video machen? So ist das schwer zu beantworten. Wenn das Kaninchen allerdings kreislaufschwach, apathisch oder in sonstiger Hinsicht angeschlagen wirkt, würde ich es direkt zum Tierarzt bringen und Blut abzapfen lassen, evtl. auch Röntgen / Ultraschall machen lassen und eine Infusion geben lassen.

Verdauungsprobleme sind entweder fütterungs- oder krankheitsbedingt.

Bekommen deine beiden handelsübliches Trockenfutter (z.B. Pellets, Futter mit Weizen / Körnern / Honig / Zucker, ...), hartes Brot, größere Mengen Obst oder unregelmäßig Frischfutter (z.B. nur 1x tgl, unterschiedlich große Mengen, ...)? Es ist nämlich durchaus so, dass einige Kaninchen da empfindlicher sind als andere. Manche bekommen ihr Leben lang Mischfutter und Brot, ohne dass gesundheitliche Probleme auftreten. Bei anderen kommt es sehr schnell oder immer wieder zu Symptomen.

Schau mal, hier findest du auf einen Blick, wie Kaninchen am besten und artgerechtesten gefüttert werden:

http://kaninchenseele.de/index.php?p=4-2-1

Wenn ernährungstechnisch alles passt, dann sammle am besten mal über 3 Tage den Kot und lasse ihn vom TA ins Labor schicken, damit er auf Darmparasiten untersucht werden kann. Bei Kot von nur einem oder zwei Tagen bekommt man oft ein falsch-negatives Ergebnis, daher immer über mindestens 3 Tage Problem sammeln.

Darmparasiten können dazu führen, dass (bestimmtes) Futter nicht oder nicht immer vertragen wird. Lässt sich ohne weiteres medikamentös behandeln =)

Alles Gute und liebe Grüße,

Melina

Hi,

das heisst, das Kaninchen sollte schnellstens zum Tierarzt/Tierklinik!

Was das eine Kaninchen verträgt (Futter), könnte das andere Kaninchen nicht vertragen...kann aber auch ganz andere Ursachen haben...

Was möchtest Du wissen?