Kaninchen zickt und schnappt, wenn man in den Stall fasst.

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kratzen und schnappen heißt, dass sie Angst haben, weil sie sich bspw. eingeengt fühlen. Mein Weibchen ist an sich total friedlich und zutraulich und lässt sich wenn sie außerhalb des Häuschens sitzt auch immer kraulen, wenn sie aber drinnen ist und ich reinfassen will, schubst sie mich sofort raus oder knurrt sogar. Man sollte also schon die "Privatsphäre", also den Rückzugsort respektieren und die Tiere da nicht stören. Sollte der Stall zu klein sein, dann ist es erst recht kein Wunder, dass die Tiere so reagieren, das engt sie ein. Ein Gehege für zwei Kaninchen sollte daher mind. 5-6 m² groß sein und entsprechend eingerichtet sein, damit sich die Tiere auch zurückziehen können (großes Holzhäuschen mit mehreren Eingängen z.B.).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann viele Gründe haben, vielleicht haben sie Angst vor dir, sie sind so verfressen und haben Angst, dass du ihnen ihr Futter wegnimmst...

Ist das Männchen kastriert? Wenn nicht und wenn nur das Weibchen knurrt, könnte es auch sein, dass sie trächtig ist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IMacx1999
20.10.2012, 12:48

ist kastriert und eigentlich knurrt das weibchen nur

0

Das könnte daran liegen, dass sie zu wenig Platz haben.

Ohne zu wissen, wie du sie hälst, ist das schwer zu beurteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist ganz normal, die haben halt Angst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ein Werkarnickel - siehe Wallace and Gromit "The Curse of the Were-Rabbit"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?