Kaninchen wird Artgenossen gegenüber aggressiv?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nachdem es jetzt 8 Jahre lang gutgegangen ist, würde ich das nicht für ein typisches Zwei-Weiber-Problem halten, auch wenn das natürlich nach wie vor die ungünstigste Kombination ist.

Auch bei gut eingespielten Pärchen kann ein Jahreszeitenwechsel oder eine andere Veränderung schonmal dazu führen, dass einer der beiden meint, die Rangordnung neu auskämpfen zu müssen.

Eine andere Option ist natürlich auch, dass die Gruppe anderweitig aus dem Gleichgewicht gekommen ist. Eine häufige Ursache ist die Krankheit eines Tieres: Entweder der Schmerz macht aggressiv oder ein sonst unterlegenes Tier wittert Morgenluft, wenn das eigentlich ranghöhere Tier schwächer wird. Das kann natürlich auch altersbedingt sein.

Ich würde die beiden sorgfältig beobachten. Verhält sich - abgesehen von der Jagerei und Rammelei - eines der Tiere anders als sonst? Dann sofort ab zum Tierarzt. Auch wenn das Theater länger dauert als 2, 3 Wochen. Ansonsten einfach abwarten, bis sich alles wieder legt. So lange kein Blut fließt, ist das alles im Rahmen des Üblichen.

Nein, alles wie immer, abgesehen von den Rangeleien 

0
@DunkelElfe3344

Dann würde ich einfach mal abwarten. In den letzten Tagen hat sich das Wetter geändert, da können schonmal ein paar verirrte Frühlingsgefühle hochkommen. Biete den Tieren genug Ausweichmöglichkeiten an, damit keines in die Ecke gedrängt werden kann, achte darauf, ob vielleicht eine Scheinträchtigkeit im Spiel ist.

1

Ähh man hält nie 2 Weibliche Kaninchen ohne 2 oder mehre Kastrierte Männchen .. aber nun gut ..

Weibchen sind sehr Dominant und kein wunder das sie sich nicht mehr so verstehen wie früher

Es ist 8 jahre gut gegangen... also... 

0

nix also .. das war pures Glück aber trz macht man es nicht .. vorher richtig informieren bevor man was dazu sagt

0

dann hattest du Glück aber in der regel macht man das eigentlich nicht das man 2 Weibchen ohne 2 oder mehrere Ramler hält :)

1

War bei meinen 2 Kaninchen (beide weiblich) plötzlich nach ca einem halben Jahr... Naja nichts hat geholfen, habe sie getrennt. Anders wird es bei euch wohl nicht ausgehen

Aber die beiden sind schon 8. Leben wohl noch höchstens 2 Jahre... Und meine Freundin will/darf danach keine Kaninchen mehr, also wird sie sicher keine neuen dazu hohlen...

0

Ihr habt beide den gleichen Fehler gemacht, allerdings mit einem anderen Ergebnis.

Zwei Weibchen sind die konfliktreichste Kombination und du hast umgehend, nämlich als die Tiere ausgewachsen waren, die Quittung bekommen. Ich hoffe wirklich, dass die beiden jetzt nicht deinen Fehler dadurch bezahlen, dass sie beide allein nebeneinander hervegetieren.

Beim Fragesteller sieht die Situation ein wenig anders aus. Offenbar haben sich die beiden Mädels miteinander arrangiert und sind 8 Jahre lang gut miteinander ausgekommen. Das gibt es immer mal wieder, ist aber nichts, mit dem man rechnen sollte, wenn man Kaninchen anschafft. Dass die beiden nach 8 Jahren plötzlich Unstimmigkeiten haben, einfach weil es Weibchen sind und diese Streitigkeiten nicht mehr weggehen, ist mehr als unwahrscheinlich.

2

Doch, sie haben beide nebeneinander getrennt gelebt, bis die eine mit 9 Jahren gestorben ist. die andere lebt mit 11 Jahren immernoch

0

Die armen Tiere? Mein 11 jähriges Kaninchen läuft jeden Tag 2 Stunden rum, freut sich durchgehend, hüpft überall drauf, wird schön gestreichelt, bekommt gut essen,.... Was willst du denn über die Haltung meines Kaninchens wissen?

1

Was möchtest Du wissen?