Kaninchen weggeben..

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 3 Abstimmungen

Privat 100%
Züchter 0%
Zoohandlung 0%

10 Antworten

Privat

hallo du,

so naiv und unreif finde ich dich gar nicht, wenn du zu so einer Erkenntnis kommen kannst.

Du hast zwei Möglichkeiten, die einfachere dürfte sein, dein Kaninchen ans Tierheim abzugeben, diese vermitteln es dann für dich weiter. Allerdings weißt du dann weder, wohin es kommt, noch wann es vermittelt wird.

Die zweite Möglichkeit sind Foren im Netz, in denen man Privatvermittlungen einstellen kann, das ist mehr Arbeit, aber man weiß, wohin das Tier kommt und manchmal kann man mit diesen Leuten auch Kontakt halten, sie besuchen und Infos über die momentane Haltung bekommen. Informier dich am besten einmal über Abgabeverträge (findest du z.B. auf diebrain.de oder auch in mehreren großen Kaninchenforen).

Auch solltest du deutlich hineinschreiben, wohin du ihn vermitteln möchtest (sprich nur in eine Haltung mit weiterem Kaninchen, nur wo es genug Platz gibt, die Leute sollten sich auch mit der Ernährung auskennen und ihre Tiere impfen bzw. genug Geld für eine tierärztliche Versorgung besitzen). Allerdings verlangen diese Vermittlungsplattformen auch einige Basics, eine regelmäßige Pflege des Threads sollte dir möglich sein, du solltest alle Angaben für dein Kaninchen parat haben und wenn du ein Männchen hast, muss es vorher kastriert werden, den unkastrierte Rammler kann man nicht vergesellschaften.

Von Züchtern oder Zoohandlungen halte ich nichts. Beide Stellen sind nicht für ihr Tierwohl bekannt, sondern beuten Tiere für ihre eigenen Gewinne aus! Achte auch darauf, an wenn du bei Aushängen und Ebay-Kleinanzeigen gerätst. 20 Euro Schutzgebühr solltest du verlangen, nicht, dass dein Kaninchen bei den Schlangen endet.

Diese Foren sind empfehlenswert (ganz besonders das erste, die könnte ich für ihr Engagement immer knutschen!):

kaninchenschutzforum.de

sweetrabbits.de

kaninchenforum.com

kaninchenforum.de (ist ein anderes)

kaninchentreff.de

tierforum.de

zwergkaninchen.net

rabbitrescue.de

wackelnasen.net

nagerforum.de

kaninchenhilfe.com

kanincheninnot.org

kaninchenberatung.de

tierpla.net

dashaustierforum.de

bunnyhilfe.de

sweet-little-bunny.de

Was ich schon mal toll finde, dass du dir Gedanken machst! :)

Weder Züchter noch Zoohandlung, beides sorgt für kein gutes Leben deines Kaninchens. Wenn dann gebe es entweder ins Tierheim oder vermittel es auf eigene Faust. Hier sind ein paar seriöse Foren mit sehr kaninchenkundigen Usern, die dein Kaninchen künftig sicher ein gutes Leben bieten können:

sweetrabbits.de

Kaninchenschutz.de

Kaninchenberatung.de

wirhelfenkaninchen.de

Egal wo du dein Kaninchen hingibst, verschenk es auf gar keinen Fall.

Wenn du ein Lebewesen verschenkst dann verliert, grade im Auge des Käufers, das Leben dieses Lebewesens auch an Wert.

Meine Familie verkauft regelmässig Katzen, über das Internet. Die Leute müssen zu uns kommen und wenn sie uns nicht gefallen, dann müssen sie ohne Katze/Kaninchen wieder gehen.

Schau am besten erstmal in deiner Nähe nach Abnehmern. (Z.B. Per Inserat.)

Hoffe ich konnte helfen.

-Cloud

für einen vernünftigen Menschen hat ein geschenktes Tier genau so viel Wert als ein gekauftes.

Für mich persönlich haben auch Dinge einen höheren Wert wenn ich dafür sparen musste und wenn ich weiß, dass in diesem Ding hart erarbeitetes Geld steckt. Aber wir reden hier ja von einem Lebewesen. Das hat für mich nichts mit Geld zu tun.

Ich habe auch schon ein Kaninchen geschenckt bekommen. Und ich habe das Tier geliebt und gepflegt, bis es im alter von 14 Jahren starb.

5
@sponge9394

Eigentlich hast du Recht - und wirklichen Tierliebhabern geht es nur um das Tier. Egal ob es was kostet oder nicht.

Aber leider gibt es auch die andere Seite -- die die Tiere nur zum Verfüttern wollen z.B. oder als kostenloses Kinderspielzeug.

Es ist halt schwer wirklich raus zu finden was die eigentliche Absicht des Bewerbers ist wenn man denjenigen nicht kennt.

4
@sponge9394

Erstmal Danke für die vielen Kommentare. Ich wollte auf gar keinen Fall andeuten dass, ich und ihr alle, denn Wert eines Lebewesens nicht kennt. Es ist meiner Meinung nach, halt einfach besser wenn man für alles bereit ist. Ich weiss ja nicht was für Leute sich beim Fragesteller melden werden. Ich glaube es reicht wenn ich sage das Kaninchen angeblich sehr lecker sind.

2

Ich habe meine beiden auch von den Vorbesitzern geschenkt !!!!!bekommen und ich liebe sie abgöttisch !!!!!

3

Die seriöseste Art wäre, es im Tierheim abzugeben. Die schauen dann, wo es hinkommt und geben Tiere auch nur mit Schutzvertrag ab. Privat inserieren geht zwar auch, aber auch in dem Fall würde ich es nur mit Schutzvertrag abgeben.Und auch nur in Kaninchengesellschaft.

Gute Antwort !

0

Ich hab mal eine Frage an dich. Was du schreibst hört sich alles sehr verantwortungsbwusst an. Warum behauptest du von dir selbst, dass du unreif und naiv bist ? Hat dir das jemand so in den Kopf gesetzt ?

Wenn du zu wenig Zeit für das Kaninchen hast, dann ist es natürlich für das Wohl des Tieres am besten, wenn du es abgibst. Ich würde im Freundeskreis mal herumfragen. Vielleicht findest du ja jemanden der sich über das Kaninchen freuen würde. Ich denke das ist immer besser als es ins Tierheim zu stecken.

Entweder du gibst es in ein Tierheim - die vermitteln es dann weiter

oder noch besser an eine Notstation. Ich kann dir jetzt aber keine Liste geben -am besten googelst du selbst mal wo eine Notstation in deiner Nähe ist.

Hier eine Liste für Meeris -- vielleicht können die dir auch weiter helfen

http://www.dmsl.de/notstationen/

Bitte NIE zurück in den Handel geben oder als " zu verschenken " in die Zeitung setzen - die landen dann gerne als Schlangenfutter da kostenlose Futtertiere natürlich gefragt sind

oh gott.. nein, also als schlangenfutter soll es nicht enden :(

1

Lieber abgeben als verwahrlosen lassen; dein Entschluss ist also richtig. Du kannst wahrscheinlich eine kostenlose Annonce in eurem Anzeigenblatt aufgeben unter "zu verschenken".

ich würde das häschen entweder privat oder im tierheim abgeben.

Privat

Gebe Dein Kaninchen schnellstmöglich privat in gute Hände.

Wende Dich an das Tierheim; von dort kann Dir weitergeholfen werden.

Beste Wünsche!

Privat

Dann kannst du es vielleicht auch mal besuchen.

Was möchtest Du wissen?