Kaninchen vertragen sich nicht. Tipps?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi,

wenn sie keines der beiden abgegen will, dann kann sie NUR 2 kastr. Männchen holen (eines wäre zu wenig) und diese mit den Weibchen vergesellschaften. Anders geht es nicht und so lassen kann man es auch nicht, da der Dauerstress zu schlimmen Verletzungen führen kann und da sie so absolut unglücklich sind, auch zu einem verkürzten Leben...

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei zwei weibchen wird es immer wieder zu kämpfen kommen. möglicherweise sogar so, das das jüngere dabei zu tode kommt. zumindest wird sie ihr leben lang gejagt werden... entweder es wird ein (besser noch2, wenn man den platz hat)kastrat dazu vergesellschaftet oder eine dame wird gegen einen kastraten "ausgetauscht" . ausgetauscht klingt blöd, ich weis, und es ist natürlich auch nicht schön, zu entscheiden ob einer umziehen darf und wenn ja, wer.
aber beide behalten wollen hat hier nichts mit tierliebe zu tun, sondern mit purem egoismus. was ist das "leid" des halters, weil er ein kaninchen in eine passendere haltung gibt(und somit weggibt) gegen das tatsächliche leid des tieres, welches ständig angegriffen wird und sich nicht entspannen kann...?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Alexvom,

Es kann funktionieren, wenn sie noch ein kastriertes Männchen dazu Vergesellschaftet. Vorausgesetzt ist genug Platz, in Außenhaltung mindestens 9m² Für die drei. Zwei Weibchen alleine verstehen sich wirklich nicht gut. Hält sie die Kaninchen sonst artgerecht? Wichtig ist vor allem genug Platz und kein Trockenfutter.
Wie die Vergesellschaftung funktioniert ist bei Sweetrabbits und Kaninchenwiese sehr gut erklärt. Ein neues Kaninchen nimmt man am besten aus dem Tierheim.

Liebe Grüße

Homer Simpson

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?