kaninchen verhällt sich komisch + bauch macht geräusche

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo erbeerkaese,

wie hier schon geschrieben wurde ist Alarmstufe Rot, wenn sich ein Kaninchen so verhält wie deins gerade. Dazu die Verdauungsgeräusche, alles spricht für ein Magen-Darm-Problem, und die sind bei Kaninchen sehr gefährlich. Ich hab gelesen, dass du erst 14 bist und allein. Wenn du jemanden weißt, der mit dem Kaninchen sofort zum Tierarzt könnte, wäre das mit Abstand das allerbeste!!

Was im Bauch passiert, wenn der Nahrungsbrei beim Kaninchen aus irgendeinem Grund (Tierarzt …) nicht zügig durch den Magen-Darm-Trakt transportiert wird: Der Nahrungsbrei gärt im Körper, es entwickeln sich Gase. Die drücken im Bauch und das tut höllisch weh. Ist vergleichbar mit starken, menschlichen Blähungen, nur dass wir im Gegensatz zu Kaninchen "Luft ablassen" können. Bei Kaninchen sind die Muskeln des Verdauungstraktes nur sehr schwach ausgeprägt, der gärende Nahrungsbrei und das Gärgas können nur durch nachfolgendes Futter und durch Bewegung (Hoppeln) weitergeschoben werden. Deshalb wäre es sehr wichtig, wenn dein Kaninchen fressen und hoppeln würde, nur mag es das wegen der Schmerzen nicht mehr. Und wenn es nicht frisst und hoppelt, gärt der Brei immer weiter und weiter – eine Abwärtsspirale. Das Gas drückt dann irgendwann alles zusammen und der Kreislauf bricht zusammen (Tod durch Kreislaufkollaps, geht leider extrem schnell, deshalb sollte man in so einem Fall auch nachts sofort in eine Tierklinik fahren, es ist ein lebensbedrohlicher Notfall).

Was du tun kannst, bis ihr (hoffentlich sehr schnell) zum Tierarzt fahrt:

1.) Schau mal, ob sich dein Kaninchen kälter anfühlt als normalerweise. Untertemperatur wäre ein Zeichen dafür, dass bereits Kreislaufprobleme da sind. Dann ist als erste Hilfe Wärme wichtig. Wenn ihr eine Rotlichtlampe habt, kannst du sie so aufstellen, dass nur ein Teil des Käfigs bestrahlt wird. So dass sich das Kaninchen aussuchen kann, wie warm es es haben möchte. Wenn ihr keine solche Lampe habt, habt ihr wahrscheinlich aber eine Wärmflasche oder ein Kornkissen o. Ä.? Dann mach das warm und biete es dem Kaninchen an. Wenn so was auch nicht vorhanden ist und dein Kaninchen keine Panik davon bekommt, pack es in warme Handtücher auf deinen Schoß. Wärme ist gut für den Kreislauf.

2.) Bring dein Kaninchen immer mal wieder zum Hoppeln. Die Bewegung kann helfen, den gärenden Futterbrei weiterzuschieben. Nicht übertreiben, Pausen machen.

3.) Hast du eine Spritze (ohne Nadel) da, hast du schon mal Medikamente ins Mäulchen gegeben? Dann könntest du einen Tee machen, der gut gegen Blähungen ist und dem Kaninchen etwas davon verabreichen. Fencheltee, Anis-Fenchel-Kümmel, ansonsten auch Kamillentee. Handwarm und dünn.

4.) Kannst du zu einer Apotheke, die Notdienst hat? Oder jemanden dort vorbeischicken? Es gibt ein Medikament gegen Blähungen, das man auch Kaninchen geben kann. Es heißt Sab Simplex. Ist nicht ausreichend als Behandlung, also Tierarzt muss trotzdem sein, wenn es von dem Sab nicht wieder richtig gut wird, aber erst mal ist es eine sehr sehr wichtige Soforthilfe. In einem Akutfall wie bei dir könntest du deinem Kaninchen 1 ml pro Kilogramm Körpergewicht geben. Reicht, wenn du ungefähr weißt, was dein Kaninchen wiegt, bei dem Medikament kommt es nicht so drauf an.

5.) Versuch alles, um dein Kaninchen zum Fressen zu überreden. Frische Kräuter wie Dill wären zum Beispiel jetzt super. Kennt und mag es Dill und andere Küchenkräuter? Die werden sehr gerne genommen und sie regen den Appetit an.

Blähungen (die dann, wenn sie so eskalieren "Aufgasung" genannt werden) sind oft nur eine Begleiterscheinung einer anderen Magen-Darm-Störung wie z. B. einer Magenüberladung. Tierarztbesuch ist dringend erforderlich, am besten wie gesagt gleich röntgen lassen, damit man weiß, wo genau welches Problem sitzt. Auf jeden Fall braucht dein Kaninchen so schnell wie möglich ein Schmerzmittel. Nicht nur, weil so was einfach höllisch weh tut, sondern auch, damit dein Kaninchen wieder frisst und hoppelt – und so der gärende Brei weitergeschoben wird. Wenn der Kreislauf schon betroffen ist, braucht es auch eine Infusion. Und je nach Ursache (röntgen …) bekommt es auch noch andere Medikamente.

Wie gesagt – die Tipps oben sind nur als Erste Hilfe gemeint. Und das allerwichtigste davon ist das Sab Simplex. Gibt es rezeptfrei in Apotheken. Vielleicht kennst du auch jemanden, der es zu Hause hat, vor allem Mütter mit Babys haben es oft im Haus (weil man es Babys gerne gegen Blähungen gibt).

Du kannst mir auch ein Freundschaftsangebot machen, damit wir per PN weiterreden können. Alles Gute, Ninken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ninken
27.10.2012, 23:16

Hier noch ein guter Link:

http://www.diebrain.de/k-trommel.html

Wie gesagt können Blähungen auch eine Begleiterscheinung eines anderen Grundproblems im Magen-Darm-Trakt sein. Das müsste dann natürlich schnell erkannt und ebenfalls behandelt werden.

0

du musst sofort zum tierarzt jede minute kann zu spät sein !!! der hat warscheinlich ein rollmagen und muss sofort eine spritze kriegen wenn du nicht weg kannst gib ihm fencheltee , kamillentee und ab und zu 2 ml anassaft pro stunde , wenn es kalte ohren hat und kaum mschnuffelt ist es fast vorbei

ruf einen tierarzt an und sag er soll vorbei komen weildu nicht weg hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht-Fressen heißt bei Kaninchen: Alarmstufe rot! Gerade was die Verdauung angeht sind sie sehr empfindlich, das kann schnell lebensbedrohlich werden.

Klingle alle Verwandten durch und frag, ob sie dich fahren können. Wenn das nichts wird dann ruf die Tierärzte in deiner Umgebung an und frage, ob jemand vorbeischauen kann. Wirst zwar mit erhöhten Kosten rechnen müssen, aber das Tier braucht umgehend Hilfe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Immer das Gleiche... Ab zum Tierarzt, Notdienst!

So etwas kann tödlich enden, du solltest dich mal richtig über deine Tiere informieren!!!

Das arme Tier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von erdbeerkease
27.10.2012, 22:05

leider bin ich erst 14, und meine eltern sind nicht da

0

ich wäre schon lange beim tierartzt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?