Kaninchen vergesellschaften,aber wann?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nein das geht leider nicht so einfach. :-/ Bei jungen Kaninchen ist die Haut viel zu sensibel, daher sollten Jungkaninchen erst ab dem 4 Lebensmonat mit erwachsenen Tieren vergesellschaftet werden. Zudem du die Welpen scheinbar eh weggeben möchtest, darunter würde das Rudel dann leiden und die Rangordnung ist wieder gestört. Warte also bitte bis du für die Kleinen ein neues zu Hause hast.

Ab der 10 Woche kann man junge Rammler frühkastrieren, das sollte dann auch durchgeführt werden, denn ab der 12 Woche werden sie geschlechtsreif und sie müssen somit nach der Kastration 6 Wochen Einzelhaft absitzuen, da sie in diesem Zeitraum noch zeugungsfähig sind. Bei einer Frühkastration fällt die Quarantänezeit weg.

Ist der Vater mittlerweile kastriert?

Wenn die Welpen weg sind, kannst du die Kaninchen wieder vergesellschaften. Und zwar so: Du setzt alle Kaninchen auf neutralen Boden, welcher vorher mit mehreren Futterstellen und Verstecksmöglichkeiten ausgestattet wird. Wichtig dabei ist, dass die Kaninchen vorher weder Sicht-noch Geruchskontakt hatten. Nach einer Zeit beginnen dann die Rangkämpfe, dabei entstehen dann auch einige Verletzungen. Aber das ist völlig normal, bloß nicht dazwischen schreiten, die Kaninchen müssen schließlich den Rang neu klären! Das ganze kann dann 2 Wochen anhalten. In der Zeit dürfen die Kaninchen weder an Platz eingeschränkt werden noch getrennt werden.

Danach können sie wieder zurück in ihr ursprüngliches Gehege, welches dann aber nochmal gereinigt werden muss.

Gutes Gelingen!

Okay danke..:) Ja der Mann wurde schon kastriert kurz bevor der Nachwuchs zur Welt gekommen ist. Hm ja das mit der Frühkastra hatte ich auch eigentlich so gedacht,aber der Tierarzt sagt er ist halt ein bisschen anders und dehalb würde das noch nicht gehen,Sie meint man kann das bei ihm erst in 3Wochen machen:/ Er versucht allerdings jetzt schon seine Mama zu besteigen..

0
@Hasiiiiis

Wie alt ist der Kleine nochmal?

Dann wechsel den Tierarzt. leider kennt sich nämlich nicht jede mit Kaninchen aus. Falls du dir sicher sein magst, auf sweetrabbits.de sind gute kaninchenkundige Tierärzte gelistet.

1

Der kleine ist 10Wochen alt..

Danke:) Eigentlich kennt sich meine Tierärztin ganz gut damit aus,heute morgen war halt nur deren Kollegin da deshalb:-/

0

..Und die meinte das die Frühkastra ein großes Risiko wäre,weil sie meint sie hat schon oft Kaninchen kastriert und die sind dann nicht wieder aufgewacht.

0
@Hasiiiiis

Eigentlich ist bei einem gesunden Kaninchen eine Kastration ein relativ simpler Eingriff, sicher stellt Narkose immer ein Risiko da, aber bei einer Kastration bei männlichen Kaninchen ist es eher selten der Fall, dass das Kaninchen nicht mehr aufwacht egal ob Frühoder Spätkastration. Nur dass bei einer Spätkastration die Geschlechtsreife halt schon eingetreten ist und man das Kaninchen daher in 6 Wochen Einzelhaft setzen muss.

Ich würde ihn wie gesagt nach wie vor frühkastrieren lassen und ggf den Tierarzt wechseln. Wenn Kaninchen bei einer Frühkastration nicht mehr aufwachen und sich das bei einem Tierarzt anhäuft, dann macht der was falsch und dem würde ich umso weniger mein eigenes Tier anvertrauen.

2
@Sesshomarux33

Da kann ich mich Sess nur anschließen. Ne Frühkastration ist natürlich anspruchsvoller, weil die Tiere empfindlicher sind. Aber mit einer guten Vor- und Nachsorge sowie einer angepassten Narkose (Inhalationsnarkose mit kurzer Nachschlafzeit) kann man sogar 8 Wochen junge Rammler kastrieren lassen.

Es ist halt kniffelig in dem Alter und man hat mehr Arbeit, aber eigentlich ist diese Art von Eingriff mittlerweile nicht mehr unüblich.

2

Was möchtest Du wissen?