Kaninchen und katze..

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Smokey scheint sich von dem Kater eher bedroht zu fühlen, deine Zibbe auch aber sie zeigt doch Interesse. Zusammen würde ich sie nicht lassen, denn Kaninchen sind Beutetiere und Katzen Raubtiere das kann böse ausgehen :-/

Sichere bitte das Gehege ab, wenn Kaninchen raus kommen, dann kann ein Fressfeind auch reinkommen.

  • Gehege von oben mit gutem festem Draht abdecken.

  • Gitterabstände dürfen nicht weiter wie 2cm sein.

  • Der Zaun sollte mindestens 50cm in den Boden umgegraben werden.

Denn Marder passen überall hindurch was größer als 2cm ist. Füchse können sich ohne Probleme durch graben und Katzen und Greifvögel können sich deine Kaninchen ebenfalls holen.

Ich kann dir sagen, dass das Schnuppern eine Art abchecken ist. Denn Kaninchen und Kater haben ja ein Revierverhalten. Beide wollen ihren Bereich haben. Es kann also sein, dass dein Kaninchen Weibchen etwas dominanter ist als der Rammler und von daher mal die Führung übernimmt und sich den Kater genauer unter die Lupe nimmt. Katze und Kaninchen würde ich allerdings nie unbeaufsichtigt zusammen lassen (ohne Absperrung), da Katzen immer noch Raubtiere sind und dem Kaninchen schaden können. Ich will nicht sagen, dass "Liebe" zwischen unterschiedlichen Tierarten nicht möglich ist, aber sowas muss man vorher genau beobachten und nicht zu schnell etwas "hinein interpretieren".LG

ok danke aber es ist komisch bei unseren vorherigen zwei Weibchen war Lola die untergeordnete und ihre schwester die dominte dann ist ihre schwester gestorben wir holten den kastrierten rammler und dann ist sie die dominante geworden ist das normal

1
@lechner0024

klar - denn sie hat sich nicht direkt geändert - sie ist eben einfach im Vergleich zum Rammler dominanter...ich hatte auch ein Weibchen was sich dem Rammler unterworfen hat, als aber andere Hasen da waren, war sie dominanter den Neuen gegenüber. Mach dir keine Sorgen.

1

Unser Kater war auch maximal interessiert, saß stundenlang vor dem Käfig (wir haben es zugelassen, da es den Ninis absolut egal war).

Einmal sind sich das mutigere Ninchen(angeleint) und der Kater im Garten begegnet. Das Ninchen war mächtig interessiert, aber dem Kater war das ganz unangenehm. Machte einen Buckel, fauchte und ging GANZ LANGSAM weg.

Da war ich platt, denn er war eigentlich ein sehr mutiger Kater, wir haben ihn manchmal sogar "Kampfkater" genannt. Er hat schon mal einen Hund aus dem Garten gejagt!

Ich glaube, die können sich nicht anfreunden, wenn sie nicht von klein an zusammen waren. Ich glaub, die verstehen sich nicht!

Und - ich würde die auch niemals ohne Aufsicht zusammen lassen, da könnte doch was passieren!

Wieso war denn das Kaninchen angeleint?!

0
@Margotier

Na, meinst du ich will es mühsam einfangen? Es ist ein kleiner Frechdachs, die kommt draußen nicht von selber zurück, das findet die viel zu spannend. Und auf den Abend warten ist zu gefährlich.

Wir haben hier einen Siedlungsfuchs, der am hellichten Tag durch die Gärten SPAZIERT.

Das andere Ninchen hat er mal im Freigehege gepackt, obwohl ich nur 2m weg stand. Wir konnten es aber retten. Eine Katze hat er auch schon gekillt.

Leider dürfen die Süßen seitdem fast gar nicht mehr raus :-(

0

Es kann sein, dass sich Smokey und Lola mögen. Aber man sollte zur Sicherheit immer dabei sein, falls sich die beiden mal wieder so nahe kommen sollten

ich kann jetzt zwar nicht richtig antworten aber hatte einen ähnlich fall, ich hatte ein kaninchen.. linus.. er und die nachbarskatze saßen immer voreinder, linus natürlich innerhalb vom gehege und die katze..außerhalb, beim kaninchen sah ich keinerlei anspannug.. bei der katze eigentlich auch nicht.. dann eines tages hat linus ihr über die schnauze geleckt.. so ich habe linus auch oft im garten freigelassen und die katze war halt auch da.. die sind beisammen gelege dann und alles... was das aber zu bedeuten hat ist mir auch ein rätsel.. in der tierwelt gibt es manchmal ausnahmen...

Was möchtest Du wissen?