Kaninchen trennen? Kastration?

2 Antworten

Ja, nimmt sie besser auseinander. Das macht man um Verletzungen zu vermeiden. Es ist ja nicht auf Dauer sondern nur solang bis die Nähte verheilt sind.

Achja, und denk dran, dass die Böcke auch noch nach der Kastration einige Wochen lang zeugungsfähig bleiben. Also bitte noch länger als Eunuchengruppe halten bis alles sicher ist bevor du sie wieder mit den Damen vergesellschaftest.

1
@MaryLynn87

Ca 4-6 Wochen nicht zu den Mädels lassen. Da es keine Frühkastration war.

Dass sie sich jagen liegt wahrscheinlich daran, dass sie weniger Platz zum Ausweichen haben und noch dazu gerade eine Hormonänderungen durch machen. Außerdem kann es sein, dass der eine vorher ranghöher war und der andere somit dessen momentane schwache ausnutzen möchte, aufzusteigen.

Und sie gerade jetzt, wo das Winterfell gebildet wird, drinnen zu haben, ist schlecht. Nach 6 Wochen haben sie nicht mehr genug Unterwolle, um draußen gehalten zu werden. Dann musst du bis Sommer warten.

Kannst du nicht draußen was provisorisches aufbauen/abteilen? Du kannst ja Pappe als Untergrund auslegen und ein paar schwere Steine drauf legen.

0

Hi,

1.) Die Kastration war viel zu spät: Kaninchen werden mit 12 Wochen geschlechtsreif (große Rassen mit ca. 3 Monaten). Das Du keinen Nachwuchs hast ist ein Wunder!

2.) Nachdem Du sie reingeholt hast, kannst Du sie dieses Jahr nicht mehr rauslassen. Erst wieder im Frühjahr.
Wenn es drinnen aber wirklich sehr kalt ist, ginge es eigendlich sie wieder raus zu lassen. Aber dann war es völlig sinnlos sie reinzuholen (weil man sie wegen der Wärme reinholt) und hätte sie draußen lassen können.

3.) Die Männchen dürfen jetzt 6 Wochen nicht zu den Weibchen, da sie so lange noch Nachwuchs zeugen könnten und müssen bis dahin ohne Sicht- und Geruchskontakt zu ihnen leben.

4) Je Länger die Weibchen unter sich sind, desto mehr steigt die Gefahr, das sie unverträglich werden. Denn Weibchen sind zu dominant um ohne Männchen gehalten zu werden und vertragen sich daher in der Regel nicht (lange).

5.) Das Verhalten zeigt, das beide schon Geschlechtsreif waren und/oder jetzt sehr gestresst sind. Denn sie wurden operiert, verstehen die Welt nicht mehr, und wurden auch noch in ein fremdes Gebiet gebracht. Das hätte nicht passieren sollen: Kaninchen brauchen nach der Kastrastion ruhe und sollten Stressfrei leben, was sie aber in unbekanntem Gebiet nicht können.
Das sie sich jagen heißt ggf. auch, das sie den Rudelführer neu ausfechten, denn es fehlen 2 Kaninchen und vor allem ist das Gebiet neu: da wird in der Regel der Rang neu augemacht. Das ist nicht schlimm, sondern richtig so.

6.) Die beiden nicht trennen, nur, wenn es zu schlimm wird. Jagen geht noch, sofern das nicht durchgehend geschieht und alle fressen können. Und wenn trennen, dann OHNE Sicht- und Geruchskontakt, weil das alles noch viel schlimmer machen würde.

Beim näcshten Mal bitte vorher ausgiebig informieren bevor Du Dir Tiere holst damit so blöde Fehler und Probleme garnicht erst passieren/ auftreten.

Gruß

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – ... durch jahrelange Haltung und Beratung

"Beim näcshten Mal bitte vorher ausgiebig informieren bevor Du Dir Tiere holst damit so blöde Fehler und Probleme garnicht erst passieren/ auftreten."

Dies habe ich getan, keine Sorge, wir wollten die beiden auch viel früher kastrieren lassen aber das ging noch nicht, da sie leider noch zu unentwickelt waren laut Tierarzt.

"Nachdem Du sie reingeholt hast, kannst Du sie dieses Jahr nicht mehr rauslassen. Erst wieder im Frühjahr. Wenn es drinnen aber wirklich sehr kalt ist, ginge es eigendlich sie wieder raus zu lassen. Aber dann war es völlig sinnlos sie reinzuholen (weil man sie wegen der Wärme reinholt) und hätte sie draußen lassen können"

Dieses war mir bewusst, deshalb heize ich natürlich auch nicht extra. Der Tierarzt hat nunmal es so "angeordnet", ich habe ihn mehr vertraut als mein Wissen... Zudem denke ich das ein kühles Zimmer in der Wohnung ja wohl immer noch wesentlich wärmer ist als wenn sie draußen um die 0-3Grad Nachts wären :) Ich habe den Tierarzt auch noch extra nochmal diesbezüglich gefragt wie und ob das raussetzen dann wieder möglich ist.

"Die Männchen dürfen jetzt 6 Wochen nicht zu den Weibchen, da sie so lange noch Nachwuchs zeugen könnten und müssen bis dahin ohne Sicht- und Geruchskontakt zu ihnen leben."

Das ist mir auch bewusst...

"Je Länger die Weibchen unter sich sind, desto mehr steigt die Gefahr, das sie unverträglich werden. Denn Weibchen sind zu dominant um ohne Männchen gehalten zu werden und vertragen sich daher in der Regel nicht (lange)."

Das ist mir genau so bewusst...

Zu 5. & 6. danke! Das war das einzige was ich wissen wollte und worauf ich eine Antwort brauchte. :)

1

👍🏻

1.) was nicht ist, kann ja noch werden 🙈 🤰

0

Was möchtest Du wissen?