Kaninchen stopft das ganze streu in das haus

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es kann sein, dass sie ein Nest baut, d.h., das sie scheinschwanger ist. Ich würde das beobachten und schauen, ob sie das öfter macht. Gib ihr eine Möglichkeit zum Buddeln. Wenn sie trotzdem weiter Nest baut, geh mit ihr zum Tierarzt und lass sie untersuchen. Wiederholte Scheinschwangerschaften (mehr als 4 mal jährlich) lösen Krebs aus und das Tier sollte dann kastriert werden.

Hat dein Kaninchen einen Artgenossen? Wenn nicht, vergesellschafte sie bitte schnellstmöglich mit einem kastrierten Rammler, Kaninchen sind Rudeltiere und entwickeln in Gefangenschaft schwere Verhaltensstörungen. Wenn sie in einem Käfig lebt, ist zudem ein größeres Gehege unbedingt nötig. Kaninchen haben den Bewegungsbedarf einer Katze und 2 m² pro Tier zur dauerhaften Verfügung sind das Minimum. Im Tierheim warten viele bereits kastrierte Rammler auf ein neues Zuhause. Infos zur Vergesellschaftung und zum Gehegebau findest du auf www.diebrain.de

Veichan 10.02.2013, 12:25

Statt Gefangenschaft meinte ich Einzelhaltung. Kaninchen sind Rudeltiere und entwickeln in Einzelhaltung Verhaltensstörungen, in der Natur würden sie niemals ein Leben ohne Artgenossen wählen.

0
2012Kaninchen 10.02.2013, 12:33

Ja ich habe 2 kaninchen ( 2 häsinen ) Aber die große mit der ich grade das problem habe will die kleine immer beißen, und die kleine versucht es ja auch immer wieder sich mit der großen zusammen zu raufen aber die große lässt sich nie drauf ein... jedes tie hat seinen eigenen käfig da ich sie nicht zusammen setzen kann, und mehr mals täglich auslauf in meinem zimmer... raus können sie ja leider noch nicht, weil es noch eisig kalt ist und schnee liegt...

0
Ostereierhase 10.02.2013, 12:38
@2012Kaninchen

hei du,

Weibchen sind nunmal sehr territorial, 2 Weibchen zusammen funktioniert leider nur in seltenen Fällen. Was deine große macht, ist da vollkommen normal und wenn die kleine ihre Chance sieht dreht, sie den Spieß um. Vielleicht ließt du dich mal ein wenig ein. Neben diebrain.de gibt es noch kaninchenwiese.de und als Foren sind sweetrabbits.de und das kaninchenforum.com sehr zu empfehlen. Dort findest du alle Infos über zusammenleben und auch, wieso Kaninchenhaltung im Käfig nicht artgerecht ist. So leiden beide deine Häsinnen unnötig, weil sie beide eigentlich allein sind!

0
Veichan 10.02.2013, 12:42
@2012Kaninchen

Weibchen untereinander funktionieren nur selten, es ist eine unnatürliche Konstellation, darum gibt es da Probleme. Gerade wenn eins deiner Weibchen scheinschwanger ist, gibt es Zoff, weil die Tiere dann hormonell massiv gestresst sind. Wenn Weibchen überhaupt funktionieren, dann nur mit enorm viel Platz (mehr als 10 m² für zwei Tiere, dauerhaft) und selbst dann ist davon auszugehen, dass die Tiere nicht wirklich glücklich sind. Artgerecht ist im Grunde nur Weibchen + Rammler, weil sie so auch in der Natur leben.

Schlimmer wird es dadurch, das beide Tiere im Käfig leben (zu wenig Bewegung, es staut sich Frust an) und sie jeden Tag zusammengelassen werden. Dadurch beginnst du unbewusst täglich eine Vergesellschaftung. Die Tiere beginnen jeden Tag ihre Rangklärung, werden abends getrennt und "vergessen" sich dann wieder, wodurch sie am darauffolgenden Tag von vorne anfangen müssen. Das staut noch mehr Frust auf und kann so weit gehen, dass die Weibchen sich gegenseitig schwer verletzen oder sogar töten.

Ich würde dir empfehlen, das scheinschwangere Kaninchen zum Tierarzt zu bringen und eins der Weibchen danach im Tierheim gegen einen kastrierten Rammler zu tauschen. Wenn du den Leuten erklärst, dass sich die beiden Tiere nicht verstehen, lassen sie sich normalerweise darauf ein. Damit eine Kaninchenehe aber auch funktioniert, müssen sie genügend Platz haben. Das heißt 4 m² dauerhafter Platz. Auslauf ist prima, aber Kaninchen haben wie gesagt einen enormen Bewegungsbedarf und es staut sich bei ihnen sofort Frust, wenn man sie in einen Käfig sperrt. Das ist, als wenn wir über Nacht mit 2 Personen in einem Wandschrank schlafen müssten.

Den kastr. Rammler und das Weibchen vergesellschaftest du dann gleich in deinem neuen, großen Gehege, dann steht eurem Glück nichts im Wege :)

Du kannst z.B. Klappgehege aus Gitterelementen holen, 2 davon verbunden ergeben 4 m². Wenn deine Tierchen gut erzogen sind, kannst du sie auch einfach dauerhaft frei im Zimmer wohnen und den Käfig als Klo / Bett / Futterstelle stehen lassen. Auch das ist ok. Du kannst ihnen auch draußen ein großes Gehege bauen und sie dauerhaft draußen halten, wenn das Gehege buddelsicher ist und du die Tiere ab März raussetzt, können sie ganz problemlos auch im Winter draußen leben, da sie ein dickes Winterfell bekommen. Dazu brauchen sie dann nur eine isolierte, windgeschützte Schutzhütte.

0

Hallo 2012Kaninchen :)

Das hört sich stark nach einer Scheinschwangerschaft oder nach einer Schwangerschaft an. Hast du denn auch ein Männchen?

Ist das Männchen kastriert? Oder hat Lilly in letzter Zeit Kontakt mit anderen Männchen gehabt?

Auf jeden Fall ist das kein Grund zur Sorge! :) Es wäre nett, wenn du mir diese Fragen noch beantworten würdest, dann kann ich dir Sagen, was du in diesem Fall machen sollst :)

LG Annika :)

2012Kaninchen 10.02.2013, 15:32

Nein, ich habe 2 weibchen, die wiederum aber in getrennten käfigen leben,konntakt zu anderen männchen gab es auch nicht ausser zu mir und meinem dad;)))

0
AnNika7 11.02.2013, 10:26
@2012Kaninchen

Naja, da kann ja nicht viel passiert sein =)

Dann ist es nur eine Scheinschwangerschaft, weil Schwanger kann sie dann ja nicht sein :)

0

Warum leben beide in getrennten Käfigen?

Dann solltest du eine Häsin zu einem Kastraten abgeben und dir selbst auch einen Kastraten aus dem Tierheim holen.

Hallo 2012Kaninchen,

das mache schwangere oder auch scheinschwangere Häsinnen. Hier ein Link zum Thema Scheinschwangerschaft, überhaupt ist die ganze Seite sehr gut:

http://www.diebrain.de/k-schein.html

Gruß, Ninken

Was möchtest Du wissen?