Kaninchen stampft mit Hinterpfoten.

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

gewöhne sie nochmal ganz behutsam und mit viel zeit und geduld an dich. setz dich z. b. zu ihnen und warte einfach bis sie sich normal verhalten. das kannst du dann immer mehr steigern aber langsam! :)

Du musst probiere das sie dir vertraut, in dem du zb. Deine hand oder dein finger entgegenhälst und sie dran schnupper lässt. Oder ihr sanft über die stirn streichelst. Odee sie mit etwas futter anlockst... ich hoffe ich konnte dir helfen. .. viel Glück :-)

Wenn Kaninchen Gefahr wittern, stampfen sie mit den Hinterläufen, um zu warnen. Wilde Kaninchen übertragen so in freier Wildbahn die so erzeugten Vibrationen viele Meter weit und können andere Artgenossen zur schnellen Flucht veranlassen. Wenn sie etwas als Bedrohung empfinden, kann es sie dazu veranlassen, zu klopfen. In diesem Fall bist du die Bedrohung für sie in Verbindung mit dieser räumlichen Veränderung.

Bei winterlichen Temperaturen ist es keine gute Idee, die Tiere von draußen in die warme Wohnungsluft zu holen. Solche Temperaturunterschiede sind sehr ungesund für deine Kaninchen.

Den Link von Flupp66 solltest du beherzigen, wenn du deinen Tieren eine artgerechte Haltung bieten willst.

Hey,

Verständnisfrage: Leben sie immer noch in Außenhaltung und holst du sie dann immer ins Zimmer bei dir rein?

Naja ... wie groß ist denn der Stall? Hört sich danach an, als wäre er zu klein.

Wäre das Gehege groß genug, müsstest du sie nicht gewaltsam rausholen. Man sagt pro Kaninchen mindestens 2m² Platz. In Außenhaltung sogar 3m² Platz.

Also müsstest du mindestens 4m² bzw 6m² haben.

Guck auch hier: http://www.diebrain.de/k-index.html

Kaninchen mögen es nun mal nicht gewaltsam immer wieder irgendwo rausgenommen zu werden. So fassen sie auch nie Vertrauen. ;-))

Liebe Grüße, Flupp

Ich habe sie vorhin reingeholt, ne Stunde ca. ich lasse sie ab und zu in meinem Zimmer laufen.. Am Käfig kann es nicht liegen.. Der ist rieeeßig.. Ich lasse sie meistens an meiner Hand schnubbern, manchmal lässt sie sich sofort anfassen, manchmal rennt sie aber auch herum und stampft..

0
@Pimkieyo

Du kannst sie damit aber ganz schnell krank machen ... mit den ständigen Temperaturwechseln.

Bitte nicht immer wieder rein und raus holen. ;-))

Zumindest nicht im Winter.

Wie groß ist denn der Käfig. Miss doch mal, dann weißt du ob er groß genug ist. ^^

1

Dann haben sie Angst, oder sie haben etwas gehört, was ihnen nicht geheuer ist, so können sie ihre Kameraden warnen. Das ist eigentlich normal, meine Hasen tun das, wenn sie eine Katze sehen/hören/riechen.

Gib ihnen doch mal das Futter ( Möhren ect. ) aus der Hand, vielleicht vertrauen sie dir dann mehr!

das heist das sie sich betrot fuhlen

Was möchtest Du wissen?