Kaninchen krank oder nur verängstigt?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

klingt nach ruhestellung, auch "hennen" genannt.
ansonsten einmal beim TA checken lassen.
was hast du denn mit ihr vor, wenn du sie trennst?
allein halten ist ja keine option.
trennen sollte wirklich immer das allerletzte mittel sein.
hast du schon versucht, das gehege zu optimieren?
ich hatte das am anfang, da hat ein neues weibchen immer auf dem alten rumgehackt. hab dann einen "raumteiler" ins gehege gebaut,wo sie drumrum hoppeln konnten, so kehrte schnell ruhe ein. vielleicht wäre das eine lösung?

Shumiin 21.03.2016, 11:02

Also alleine auf keinen Fall, insgesamt sind sie zu 5. Und wollte sie und ein anderen extra machen. Raumtrennung ist schwierig, da es ein ehemaliger Schweinestall mit Gang und 2 buchten außerdem mit ausengehege ist. Ich wollte den Stall daneben ausräumen und für die zwei einrichten, aber das dauert noch. Ist im schlechten Zustand. Sie ist auch immer gern draußen und das will ich ihr nicht nehmen. Ich mache mir halt große Sorgen, aber wenn es jetz nichts lebensbedrohliches ist, kann ich ja erstmal beruhigt sein. 

0
Viowow 21.03.2016, 12:15

ob es was lebensbedrohliches ist, kann natürlich nur der TA rausfinden. aber deine beschreibung klingt für mich nach ruhestellung. du hast sie ja gut im blick und achtest darauf, das sie futtert etc. notfalls kontrollwiegen. wenn es ihr in einer kleineren konstellation besser geht, würde ich das auch machen. viel erfolg beim stallumbau und alles gute fur die kleine kaninchendame:)

1
Shumiin 21.03.2016, 12:35
@Viowow

Danke ich werd sehen, was ich mit ihr mache ;-) 

0

Was möchtest Du wissen?