Kaninchen kloppen sich...

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey, also zwei Monate wären 8 Wochen :-/ leider worden sie somit zu früh von der Mutter getrennt sie hätten bis zur 10 Woche bleiben müssen. Merke es dir besser für das nächste Mal oder wende dich am besten gleich an den Tierschutz oder ans Tierheim.

Wie habt ihr sie nach der Kastration vergesellschaftet falls sie in Quarantäne waren? Also durch eine Gitterabtrennung macht man das nur schlimmer und im Endeffekt ist es immer noch Einzelhaltung. Sie kloppen sich auf Grund von Platzmangel Kaninchen hält man nämlich eigentlich nicht im Käfig. Pro Kaninchen 2-3m² mehr wäre besser mit entsprechender Einrichtung in deinem Fall müsstet ihr ein Gehege mit 6m² bauen von 4m² rate ich eher ab da die Einrichtung mindestens die Hälfte des Platzes nimmt und das wäre wiederrum nicht artgerecht.

Wenn sie sich nur jagen dann ist das eigentlich nicht schlimm sie klären bloß ihren Rang, es sieht schlimmer aus als es tatsächlich ist, also keine Sorge. :)

Weitere Infos hier: http://diebrain.de/k-index.html

Danke für die Antwort! :) Wir haben die beiden direkt einen Tag nach der Kastration für ein paar Stunden zusammen im Zimmer laufen lassen.. Seitdem machen wir das jeden Tag aber leider tut sich da nicht viel :/ Wir haben sowieso vor aufjedenfall einen größeren Käfig zu kaufen, da die beiden auch schon ziemlich groß geworden sind! Aber wir wollen vorher halt erreichen, dass sie sich wieder verstehen.. Dass der Große den Kleinen jagt ist auch überhaupt kein Problem mehr, da er ja wirklich nichts tut :) Unser größtes Problem ist jetzt, dass der Kleine unglaublich große Angst vor seinem Bruder hat.. :(

1
@Jussi1899

Trennt sie erst mal für mindestens zwei Wochen und vergesellschaftet sie erneut, wie findest du im Link.

Leider gibt es keinen Käfig im Handel der groß genug für Kaninchen ist ihr könnt höchstens das Zubehör kaufen um ein Gehege zu bauen. Dass er angst hat vermenschlichst du ein wenig Kaninchen klären wie gesagt so ihren Rang dass sieht immer schlimm aus ich weiß aber ist es nicht. Eine vergesellschaftung hingegen kann schon um einiges brutaler werden :-/

5
@Sesshomarux33

Okay, das machen wir dann so :) Leider ist unsere Wohnung etwas kleiner, sodass wir nicht unbedingt den Platz dafür haben, um ein riesiges Gehege aufzustellen, aber sie haben am Tag zum Glück sehr viel Auslauf! Ich weiß, dass ich es etwas vermenschliche und er sowas nicht empfinden kann aber ich wusste nicht wie ich es sonst hätte beschreiben können :) Ich hoffe, dass Clyde kein Interesse mehr am prügeln hat und es so friedlicher läuft.. :/

1
@Jussi1899

Es reicht wenn das Gehege ein Mindestmaß von 5-6m² hat aber dafür dann auch zusätzlich viel Auslauf. Oder ihr hält sie (in einem Raum) freilaufend wo das Kabelzeugs verstaut ist bzw. ihr verstaut es in ein Zimmer machen wir auch so die Nins können 24h durch´s ganze Haus+Garten nur nicht ins Büro wo wir Fernseher, Laptops usw. alles haben. Aber an sonsten reicht auch ein Gehege wenn ihr nicht so viel Platz habt solange es kein handelsüblicher Käfig ist ^-^

Den Rang werden sie immer mal wieder klären ist auch richtig so in einem Rudel und somit normal. Kaninchen kommunizieren mehr mit Körpersprache als mit Laute von dem her sind das einfache Diskussionen so ungefähr kannst du es betrachten.^^

4
@Sesshomarux33

Okay, scheinbar sind wirklich alle gegen eine Käfighaltung, auch wenn dieser groß ist.. :D Wir müssen mal gucken was die beste Lösung ist! :)

Nagut, dann werden wir uns wohl daran gewöhnen müssen :/ Solange sie sich danach vertragen ist ja alles gut :)

0
@Jussi1899

Nicht groß genug auch wenn Kaninchen zu den Kurzsprinter zählen flizen sie wie die Weltmeister und da ist jeder Käfig zu klein den sollte man nicht mal für eine Stunde verwenden es ist für Nins eine Qual die Leute die diese Knäste verkaufen geht es eigentlich nur um´s Geld. :-/

1
@Sesshomarux33

Das merkt man ja auch immer wieder, wenn wir sie laufen lassen, dass sie wirklich die ganze Zeit in Gange sind :) Aber ich hätte niemals gedacht, dass der Käfig wirklich so eine Qual für die ist :/ Zum Glück wurde ich jetzt endlich mal darüber aufgeklärt :)

1
@Sesshomarux33

Das glaube ich allerdings auch :/ Ich will ja nur, dass es meinen Nickels wieder gut geht :) und das mit dem Gehege scheint aufjedenfall dazu beizutragen :)

1

Hey. Also ich hab mal gelesen dass sich 2 rammler auf Dauer nicht mehr so gut verstehen. Sie tun sich gegenseitig weh und im schlimmsten Fall verletzen sie sich. 2 Weibchen sind übrigens auch nicht ideal, sie zicken sich irgendwann nur noch an. Deswegen wären Weibchen und Männchen am besten. Ich würde sie an deiner Stelle jetzt erstmal getrennt halten. Meine Freundin hat das auch gemacht und jetzt haben sie sogar Sehnsucht nach demaanderen :) viel Glück noch!

Ich habe auch schon häufiger gelesen, dass sich zwei Rammler nicht verstehen sollen, allerdings nur, wenn man sie nicht kastriert :/ und wir haben die beiden ja eigentlich rechtzeitig kastrieren lassen, sodass es nicht zu diesen Streitereien hätte kommen können.. Aber naja den Instinkt kriegt man ja trotzdem nicht ganz raus :) Im Moment halten wir die beiden auch noch getrennt aber sobald wir einen größeren Käfig bzw. Gehege haben werden wie sie "auf gut Glück" wieder zusammen setzen :) ich merke bei meinen beiden auch total, dass sie sich brauchen :( Dankeschön!! :)

0

In einen Käfig setzt man Kaninchen nie. Das ist Tierquälerei. In der Wohnung pro Tier dauerhaft, also Tag und Nacht, mindestens 2qm, also bei 2 Tieren mindestens 4qm. Draußen pro Tier mindestens 3qm.

Und es tut den beiden gar nicht gut, wenn ihr sie andauernd zusammen setzt und dann wieder trennt.

Was zu tun ist: Ihr baut für eure beiden Hoppler ein großes Gehege (nach oben genannten Maßen). Drinnen muss eine Buddelkiste usw. mit rein, draußen muss es ein- und ausbruchssicher gemacht werden. Bis das Gehege fertig ist, lasst ihr die beiden nicht mehr zusammen und wenn es fertig ist, dann setzt ihr beide darein und trennt sie nie wieder. Kämpfe sind völlig normal und der einzige Grund Kaninchen zu trennen, ist wenn Blut fließt. Das der Kleinere noch eingeschüchtert ist, ist völlig normal, er steht eben in der Rangordnung unter Clyde. Wenn ihr den beiden jetzt die Möglichkeit gebt zusammen zu leben, dann lernt Campino auch, was er darf und was nicht und die beiden verstehen sich (vorausgesetzt ihr funkt nicht immer dazwischen).

Für weitere Infos zu Vergesellschaftung, Gehege usw. lest auf www.diebrain.de

Danke für die Antwort :) Da wir in einer kleineren Wohnung wohnen war und ist es uns leider nicht möglich die Kaninchen entweder nach draußen zu setzen oder ein riesiges Gehege für die aufzubauen :/ Das Einzige, was wir jetzt garantiert machen werden ist, dass wir einen noch größeren Käfig kaufen werden, wo jeder so viel Platz hat, dass er sich gut zurückziehen kann! Und der einzige Grund, weshalb wir die beiden trennen mussten, war eben, dass Campino seine Bindehautentzündung hatte.. Daraufhin haben wir bemerkt, dass er alleine wieder viel "fröhlicher" wirkte und es deshalb so beibehalten haben. Zudem kam noch, dass Campino in Clydes Nähe nur in einer Ecke hing, und das für bestimmt 3-4 Stunden :/

0
@Jussi1899

Ein größerer Käfig ist auch nicht ideal... schau doch mal, ob man nicht ein Zimmer Kaninchensicher machen kann und es trotzdem für euch bewohnbar bleibt. Zum Beispiel im Wohnzimmer alle Kabel usw. knabbersicher machen und die Hoppler dort rennen lassen. Schließlich sind Kaninchen saubere Tiere und auch stubenrein. Dann müsst ihr nur ein Katzenklo und paar Versteckmöglichkeiten hinstellen und fertig ist Kaninchenhausen ;) ...ist billiger als ein großer Käfig und für die Kaninchen auch schöner.

Das er für die Krankheitsphase getrennt wurde, ist auch gut und richtig, aber das Trennen danach trägt nicht zur Besserung im Verhalten bei. Campino muss ja auch erstmal lernen, dass Clyde ihn jetzt nicht mehr ohne Grund angreift und das lernt er nicht, wenn er immer wieder aus dem gemeinsamen Gehege rausgenommen wird. Lasst die beiden zusammen und irgendwann merkt Campino auch, dass die Lage entspannter ist. Dass das Kaninchen, das in der Rangordnung unten ist, immer schüchterner ist und zum Beispiel vom Fressen verjagt wird ist völlig normal und natürlich.

3
@TalkingMoose

Nagut dann werden wir mal die Köpfe zusammenstecken und versuchen die beste Lösung zu realisieren :) Wahrscheinlich hast du auch Recht und wir sehen das etwas zu dramatisch aber es tat uns so Leid den Kleinen so zu sehen :/

0
@Jussi1899

Viel Spaß dabei. Mir hat die Planung für schöne Gehege für meine Tierchen immer so viel Spaß gemacht, wie die nachher darin rumwuseln zu sehen ;)

Ich kenn das von unseren. Da haben schon einige Fellbüschel in der Ecke rumgelegen, aber das legt sich, sobald die Rangordnung geklärt ist. Das kann schon ein paar Wochen dauern. Also, wie gesagt, der einzige Grund Kaninchen wieder zu trennen, ist wenn Blut fließt. Alles andere ist harmlos, auch wenn es nicht so aussieht.

1
@TalkingMoose

Dankeschön! :) Das glaube ich dir, es ist wirklich schon zu sehen, dass sie glücklich sind mit dem was sie haben :)

Genau diese Fellbüschel hatten wir anfangs auch ständig! bis jetzt ist zum Glück noch garkein Blut geflossen, deshalb denke ich, dass wir keinen Grund mehr haben werden die trennen zu müssen :)

0

Also erstmal gut dass er alleine gesetzt wurde um gesund zu werden.

Ihr solltet die beiden 2-4 Wochen trennen ohne Riech oder Sehkontakt und dann nochmal vergesellschaft , möglichst an einem Neutrallen Ort, falls das noch möglich ist. Dann dürfte ein Campino auch ncihts mehr davon wissen ;)

lies dazu www.diebrain.de

Haben die Kaninchen einen Freilauf, leben Sie immer in den Käfig, sonst ließ dir einfach mal die Seite durch, bevor ich dir jetzt hier einen Vortrag wie andere das tun werden ;), weil du das Böse Wort Käfig benutzt hast.

Danke für die Antwort :) Einen neutralen Ort hätten wir für die beiden aufjedenfall, dort laufen die beiden auch immer zusammen rum, sodass sie eben nicht nur im Käfig leben müssen :) Täglich haben die beiden einen Auslauf von ca. 4 Stunden und bald lassen wir sie dazu dann auch in unserem Innenhof laufen :)

0
@Jussi1899

Wenn sie da bereits zusammen rumlaufen, ist der Ort nicht mehr neutral.

Und ihr braucht wirklich min. 4 m² dauerhaft! Die Vergesellschaftung kann mehrere Tage bis Wochen dauern, in denen sie nicht getrennt werden dürfen und den Platz unbedingt brauchen. Und auch danach brauchen sie Platz. Tag und Nacht.

4 Stunden am Tag Auslauf bedeuten zeitgleich eben auch 20 Stunden am Tag Knast!

3
@Rechercheur

Ach so meinst du das! Naja wir haben ja eh vor einen neuen Käfig oder eben etwas Anderes in dieser Richtung kaufen und das wäre dann ja für beide neu :)

In der Nacht müssen wir sie leider eingesperrt sein, damit wirklich nichts passieren kann. Und ich war der Meinung, dass diese Zeit für die beiden völlig reicht, weil sie danach des öfteren nur ruhen. Und wenn sie dann doch mal unruhig werden nehmen wir sie ja auch wieder raus :) Also wenn sie es offensichtlich brauchen kommen sie auch raus :)

0
@Rechercheur

Das sieht so wirklich viel schöner aus :) Und solche Gitter hätten wir sogar schon parat :D Dankeschön :)

0

Was möchtest Du wissen?