kaninchen kämpfen immer wieder. Bitte schnelle hilfe?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi,

ich blick noch nicht ganz durch^^ Verstehe ich das richtig:

  • Deine Kaninchen leben in einem ganz normalen Stall (und kommen halt ab und zu ins Freilaufgehege)?
  • Du hast Deine Kaninchen für kurze Zeit (einen Tag?) in ein Freilaufgehgege getan um sie zu vergesellschaften, und danach in den Stall getan?

Wenn ja, dann wären die Fehler gefunden:

  1. ) Ställe sind alle viel zu klein, das macht Kaninchen aggressiv weil sie sich darin nicht ausreichend bewegen können. Auch haben sie darin nicht all jene Einrichtung (Häuser, Brücken, Tunnel, Äste, Buddelkiste) die sie brauchen und können sich kaum aus dem Weg gehen, was Angst/Aggressionen verstärkt/auslöst.
  2. ) Eine Vergesellschaftung muss über mehrere Tage, ggf. sogar Wochen erfolgen; in der Zeit darf man sie keinesfalls umsetzen! Durch das umsetzen hast Du die zusammenführung auf neutralem Boden zunichte gemacht... -.-

Weitere Probleme sind das ständige umsetzen vom Stall in ein Freilaufgehege: Kaninchen wollen selbst entscheiden wann sie wohin wollen, das rumtragen/hochheben bedeutet Stress/ Todesangst und gerade wenn sie sich noch nicht lange kennen und nicht verstehen kann/sollte man sie nicht ständig umsetzen da sonst die Verhältnisse nicht korrekt geklärt werden können.

Des Weiteren ist das Freilaufgehege nicht geeignet wenn man das einfach umstellen kann. Zu einem Freilaufgehege gehören 4 stabile Wände, ein Dach aus Volieredraht oder stabilem Meterial und ebenfalls ganz wichtig: eine unterirdische Sicherung (im Boden eingelassender Volieredraht oder Steinplatten).

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hanna4456
02.07.2017, 18:25

Hallo,

Also meine kaninchen leben in einem ca. 1x2 m großem Stall mit 2 etagen und können den ganzen tag wann sie wollen ins freigehege da es dran gebaut ist.In der Nacht sind sie nur im Stall wegen Mardern. Zur vergessellschaftung haben wir sie in das freigehege gesetzt, und haben in der zeit dann den stall gründlich geputzt und am den Auslauf rangebaut. Am abend haben wir dann die tür zum stall geöffnet und dann am späten abend haben wir sie dann ganz in den stall gesperrt da sie sich auch eigentlich ganz gut verstanden hatten. Wir haben auch schon einen plan gemacht um einen artgerechten auslauf zu bauen wo sie in der nacht auch rausgehen können.

Unsere kaninchen bekämpfen sich jetzt aber nichtmehr, und haben sich schon geputzt aber das neue weibchen ist jetzt der "chef" im stall obwohl sonst unser männchen eher sehr dominant war. Ist das schlimm? Und er scheint angst vor dem weibchen zu haben, ist das normal?

0

Hast du sie auf neutralem (geruchsfreiem) Boden vergesellschaftet? Das könnte die Ursache sein. Informier dich mal im Internet über 'Kaninchen Vergesellschaftung '.
Das Buddeln ist normal.
Achte auch auf mind. 2qm pro kaninchen und dass sie sich nicht ein tunnel buddeln unter den Stall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hanna4456
01.07.2017, 21:49

Ja, habe mir davor viel zu einer vergessellschaftung durchgelesen. Da wir keinen neutralen boden hatten haben wir das freilaufgehege in einem anderen teil unseren gartens aufgebaut und haben sie dort reingesetzt. In der zeit haben wir dann auch den stall gründlich geputzt und auch abgespritzt.aber die beiden haben dort nicht viel gekämpft. Gestern hat unser männchen das weibchen auch kurz geputzt. Unser freilaufgehege ist ca. 3x2 m groß.

0

Probier es erstmal die beiden Kaninchen in getrennten Käfigen zu halten und setz sie unter Beobachtung erstmal für eine Stunde zusammen in einen Käfig, so dass du bei einem Kampf eingreifen kannst. Du kannst die Zeit die sie zusammen verbringen von Zeit zu Zeit steigern. Und sie werden hoffentlich bald zusammen in einem Stall verbringen.

Ich hoffe dir hat meine Antwort geholfen!

PS: Habe übrigens auch ein Kaninchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HomerSimpson3
01.07.2017, 23:46

Schade, dass selbst Kaninchenhalter so uninformiert über ihre Tiere sind.

1
Kommentar von monara1988
02.07.2017, 09:17

Ach balu -.-

Deine Methode ist Tierquälerei und Einzelhaltung ebenfalls. Informiere Dich doch bitte erstmal selbst über Kaninchen-/haltung bevor Du dazu Antworten gibst. Danke.

1
Kommentar von HomerSimpson3
02.07.2017, 11:59

Hast du die Fachmethode selber erfunden oder hat man dir in der Tierhandlung darüber erzählt?

2
Kommentar von spikecoco
02.07.2017, 12:04

weder hält man bewegungsfreudige Kaninchen in Käfigen, noch in Einzelhaltung. 

2

Was möchtest Du wissen?