Kaninchen in Einzelhaltung möglich?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hi,

man darf sie alleine halten, laut Gesetz ist es nicht verboten, und gewisserweise möglich ist es auch (wenn man das Wohl des Tieres dabei ingoriert)...

Aber, Kaninchen leiden ENORM unter Einzelhaltung und sterben in der Regel aufgrund dessen viel früher, weshalb man sie NICHT alleine halten sollte !!!

Kaninchen sind sehr soziale Rudeltiere die immer jemanden um sich bruachen der die gleiche Sprache spricht und mit kaninchentypische Dinge tun können, wie zB

  • sich ggs. Augen/Fell putzen
  • zsm fressen
  • zsm kuscheln
  • sich ggs. vor Gefahren warnen
  • uvm!

Können sie das nicht machen, was aber zu ihren typischen Verhaltensweisen gehört und auch nur mit Argenossen machen können, dann bekommen sie Verhaltensstörungen weil sie sich alleine nicht wie Kaninchen verhalten können, und, versuchen sich an den einzigen Sozialparter, den Menschen, anzupassen (was unnatürlich ist und sie dennoch leiden).

Einzelhaltung bei so sozialen Rudeltieren wie Kaninchen ist immer mit LEID verbunden und darum sollte man Kaninchen das niemals antun!

Un z u Deinem Kommentar:

6 Wochen ist viel zu jung, Dein Kaninchen hätte noch dringend bei der Mutter sein müssen, da Kaninchen bis ca. zur 8 Woche noch gesäugt werden (wichtig für die körperliche Entwicklung und fürss Immunsystem!!), und bis zur 10 Woche Blinddarmkot der Mutter mitfresen sollten (wichtig fürs Immunsystem!!) und auch noch Sozialverhalten lernen müssen!

Es kann daher passieren, weil das Deinen Kainchen vorenthalten bleibt, das es zu früh stirbt oder zumindest oft oder schnell krank sein/werden wird... -.-

Das es in dem jungen Alter alleine ist, wo Kaninchen immer Sozialkontakt brauchen, verschlimmert das ganze noch enorm... Von wem lernt das Tier Sozialkontakt oder Futter zu selektieren?
Das kann zu einem Problem werden...

Wenn Deine Eltern noch dagegen sind dann brauchst Du schnell eine endgültige Enscheidung. Bleiben sie dabei, dann gebe das Kaninchen bitte ab, da es sonst sein GANZES LEBEN lang ENORM leiden wird und DU als Mensch nichts tun kannst um das zu lindern weil Kaninchen mit dem Menschen nichts anfangen können... Mit 3 Monaten wäre zu lange, vorlallem weil da die Geschlechtsreife und Pubertät (Rangkämpfe) beginnen.
Hole dem Kaninchen jetzt einen Partner zwischen 9-11 Wochen alt und setze es dazu (in dem Alter muss man normalerweise noch nicht vergesellschaften)... Wenn Du ein Männchen hast (das zwischen der 8-12 Lebenswoche kastriert werden sollte), dann kannst Du ihm ein Weibchen oder ein Männchen holen (das natürlich auch zwischen der 8-12 Lebenswoche kastriert werden sollte). Wenn es ein Weibchen ist, dann kannst Du "nur" ein Männchen holen...

Bitte informiere Dich über Kaninchen damit Du nicht noch weitere schwerwiegende Fehler machst (wie zB Käfighaltung, Fertigfutter, etc.)

  • kaninchenwiese.de
  • diebrain.de/k-index.html
  • sweetrabbits.de

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einige! Folgen der Einzelhaltung: Isolationsstress und/oder Depressionen welche zB zu Herzinfarkten führen können.

Verhaltensstörungen, die unerfahrende Halter, meist erst dann merken, wenn sie sich noch ein Hasi zum quälen holen. Da das gestörte Kaninchen, meist sehr aggressiv reagiert = zum Tod führender Stress.

Schwaches Immunsystem, sprich: Jede Krankheit schlägt doppelt und dreifach auf dein Kaninchen = mehr Stress, führt zum Tod. Was genauso schlimm ist, ist dass sich diese Mensch auch garnicht erkundigt haben und nie gelernt haben, wie sich kranke Tiere verhalten (das merkt man nicht immer gleich) - also ist es meist schon zu spät und das Tier wird/ist schwerkrank.

Gib dein Kaninchen als Notfall ab! Ich denke nämlich nicht, dass du, auch wenn du es ändern willst, so stressfrei wie möglich machst. Und informiere dich beim nächsten Mal komplett im Internet! Über artgerechte Haltung (Gehege/Selbstbau, Nahrung,...), Probleme, Verhaltensweisen und Körpersprache,... Studiere das Tier welches du willst!

Tiere sind nicht so einfach zu halten, wie dieses "Vorurteil" es sagt. Käfig-Trockenfutter-Kuscheln ist nicht!

Kaninchen gehören (am besten) in 3er Gruppen auf viele Quadratmeter! Mind. 2m² pro Tier - mehr ist besser. Käfig- und Einzelhaltung ist Tierquälerei. Trockenfutter kannst du ihn auch nicht 24/7 geben. Und denk daran! KANINCHEN SIND KEINE KUSCHELTIERE UND SPIELZEUGE. Die wollen nicht andauernd hoch und runter genommen werden oder wollen deinen Körperkontakt nicht aufgezwungen bekommen. Das Privileg musst du dir erst verdienen und dann kommen sie von sich aus, auf dich zu!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kaninchen verkümmern in Einzelhaltung.
Sie brauchen einen Partner der mit ihnen erkundigt, sie putzt, vor Gefahren warnt, usw.
Alleine sollte man sie nur halten, wenn sie z.B. aufgrund einer Krankheit in Quarantäne müssen oder nach einer Kastration.
In deinem Fall: Diesen Zeitraum wird das Ninchen schon überleben, danach aber schnellstmöglich nach einem Partner umsehen.
Bravo an deine Eltern, dass sie dir zwar die Haltung eines Tieres gestatten, es dir aber nicht erlauben, dessen Bedürfnissen nachzukommen bzw. sich vor der Anschaffung informieren.
http://www.kaninchenwiese.de/verhalten/soziales/nie-alleine/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

NEIN Kaninchen sind Rudeltiere, Einzelhaltung ist Tierquälerei.

Ein Bekannter von uns züchtet Zwergschecken und Zwergwidder, er würde die Tiere in Einzelhaltung nicht mal abgeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von slayerboyy
25.05.2016, 00:44

Mein Kaninchen ist alleine und 6 Wochen alt, ich wäre bereit mir wenn sie 3 Monate alt ist ein Zweites zu holen, da meine Eltern momentan strikt dagegen sind. Geht das oder ist das viel zu lange?

0

Möglich wäre es aber es wäre tierquälerei vondaher würde es nicht in frage kommen.

Kaninchen sind soziale Tiere und brauchen einen oder mehrere partner

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey. Es ist möglich Kaninchen alleine zu halten, jedoch ist es enorm schlecht für sie. Nimm bitte mindestens 2 Kaninchen, wenn du dir welche zulegst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein es ist nicht gut für das Kaninchen weil diese Gruppentiere sind und somit störverhalten bekommen und aggressiv werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, mindestens zu zweit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, Kaninchen darf man nicht alleine halten, sie sind immer mindestens als Pärchen zu halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle sagen es ist schlecht,kann auch vielleicht sein,aber ich habe auch nur einen da mein anderer Hase letztes Jahr verstorben ist,und ich kann mich von ihm einfach nicht trennen,ich kenne auch viele andere Menschen die nur einen halten und der Hase ist glücklich,aber jedoch wenn es zu verhindern ist solltest du zwei halten.Meinem Hasen geht es gut und er ist mittlerweile 7 Jahre alt und noch top in Form,aber bei mir ist es eben so das meine Mutter keinen Hasen mehr möchte und ich meinen einfach nicht mehr hergeben möchte,aber wenn du dir einen zulegen möchtest dann nimm lieber zwei so wie ich am Anfang :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CeliBeee
25.05.2016, 09:18

Also das die Kaninchen glücklich sind wage ich zu bezweifeln.

0
Kommentar von meini77
25.05.2016, 09:25

und der Hase ist glücklich,

hat er Dir das gesagt?

1
Kommentar von HomerSimpson3
25.05.2016, 09:29

Hat er dir gesagt, dass er glücklich ist?

1
Kommentar von monara1988
25.05.2016, 09:43

Du weißt schon das Du ein Kaninchen hast, ein Lebewesen mit BEDÜRFNISSEN, oder?

Und Kanninchen haben das dringende Bedürfniss, als sehr sozieles Rudeltiere, sich mit Artgenossen zu verständigen und kaninchentypische Dinge zu tun, was sie ALLES nur mit Artgenossen machen können!

Haben sie diesen nicht, dann LEIDEN sie enorm und daher nein, Dein Kaninchen ist überhaupt nciht glücklich, da es zutiefst EINSAM ist!

Und mal zur Info; Kaninchen leiden unter Einzelhaltug so enorm das sie meist nicht ihr höchstalter erreichen sondern vorher aus Leid sterben.

Ganz toll, und alles nur weil Du dich nicht trennen wilst, weil Dir Dein Wohl wichtiger ist das das Deines Tieres... -.-

3

Möglich ist alles, aber um himmelswillen Bitte gib ihm einen Kumpel oder mehrere. Kaninchen sind keine Einzelgänger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, auf keinen Fall

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?