Kaninchen im Winter in Gartenhaus?

3 Antworten

Wunderbar. Das Haus genügt vollkommen den Ansprüchen der Tiere. Sie wärmen sich auch gegenseitig. Jedenfalls ist die Haltung für die Zwerge optimal.

Also an sich ist das gar kein Problem du musst sie nur schon im Sommer raus lassen damit sie ihr Winterfell bekommen. Wenn man sie im Winter raus lässt könnte das Tier erfrieren da es noch kein Winterfell hat. Mit der Dämmung ist das natürlich eine gute Idee. Ich habe auch ein Kaninchen und das steht bei uns auf dem Balkon. ;)) LG likearose

Danke :))

0

Also im Gartenhaus selbst werden es im Winter über Nacht sicher auch Minusgrade.

In dem Gartenhaus sollten also gedämmte Schutzhütten stehen, dann ist die Haltung so ok. Du opferst ein ganzes Gartenhaus für Deine Fellnasen, sie werden sich freuen ;)

Grundsätzliches zur Außenhaltung findest Du (hier schon verlinkt) auf diebrain.de.

Die Schutzhütten kannst Du dämmen, dann bleiben sie warm. (Holz, Styropor in der Mitte, wieder Holz)

Die Temperaturen musst Du prüfen und in den Hütte darf es nicht nass werden. Das passiert schnell wenn die Hütte zu klein ist. (Schwitzwasser) Die ideale Größe muss also noch herausgefunden werden, vielleicht fragst Du mal in diesem Forum:

http://www.sweetrabbits.de/f101/beitrag-4530.html

Der verlinkte Thread zeigt übrigens tolle Gehege für Kaninchen, auch die Haltung, die Du gerade planst. Dort kannst Du Dir sicher etwas abgucken.

LG

Vielen vielen Dank für deine Hilfe :)) ja - hab extra ein Gartenhaus gekauft .. sie sollens ja schön haben :))

0

Vielen vielen Dank für deine Hilfe :)) ja - hab extra ein Gartenhaus gekauft .. sie sollens ja schön haben :))

0
@gfrasst

ja - hab extra ein Gartenhaus gekauft

Aus Holz, also ein Fertighaus?

Denke bitte an den Buddelschutz !

0

Was möchtest Du wissen?