kaninchen im käfig halten?

7 Antworten

ich habe 2 haus kaninchen gehabt, die sind koplett frei in der wohnung umher spaziert und haben gehört wie hunde. hab denen kommandos und kunststücke beigebracht und die waren suuuuper sauber (falls sie nicht aufgeregt waren), die haben in ein katzenklo pipi gemacht und wunder, sogar die kötel vermieden auf den teppich zu machen, bzw in den mund genommen und in irgend eine ecke "gesammelt" haben, so das man die schnell weg machen konnte.

abends ging es eben ins körbchen in den käfig, die rausies haben einmal zu oft in der nacht radau gemacht. aber selbst das hab ich mit einem liebevollem "hey rambo und rocky, es ist spät und zeit für NACH HAUSE.." da kam höchstens zwei mal klopfen und einmal traurig "hasen geräusch, keine ahnung wie das überhaupt genannt wird, aber so ein schniefen mit einem leisen traurigen geräusch aus der stimme" und dann war wieder alles gut und die beiden racker sind freudig in den käfig spaziert und haben sich eine große lange streichel einheit abgeholt und dann wurde eben das lich aus gemacht und das heizkissen in der ecke angemacht, damit die einen warmen kuschelplatz haben. futter aufgefüllt und wasser neu gemacht und noch mal lieb gute nacht gesagt und dann war da alles fein.

nicht das die gekräht hätten wie kleine hähne, aber die haben eben so gegen 5 - 6 uhr angefangen in der morgen dämmerung, am käfig zu rütteln und geklopft und wollten wieder hinaus.

dann bin ich einmal aufgestanden (muss ja eh, wegen toilette) und dann hab ich die frei gelassen und bin wieder ins bett. (hab spätschicht)

keine 3 minuten später und wenn einmal das revier abgesucht worden ist, waren die beiden krümel monster in meinem bett und sind unter die decke gekrabbelt und haben da erstmal ihr nest gebaut. dann haben wir so drei stunden geschlafen und sind dann gemeinsam aufgestanden.

alltag bedinnt, frisches futter und kaffee geruch, sonst sind die immer um meine beine gelaufen wie kleine kätzchen.

alle haben gefrühstückt und dann war da eben dann sturmfrei im hasenzimmer für den ganzen tag über. laufrad und 4m² buddelkasten mit 1 meter tiefe, selber angebautes gemüse in beeten die für die haasen durch gitter nicht zugänglich waren, aber das grünzeug das durch wächst, zum knabbern, eine futter mühle die durch das laufrad nach ca 1km eine handvoll pellets ausgespuckt hat und noch ein paar mehr kleinigkeiten zum spielen.

pünktlich von der arbeit, haben die (sagt der nachbar) schon immer 10 minuten vorher lautstark auf den boden gestampft zusammen und sich gefreut das ich bald nach hause komme und die ganze wohnung wieder als revier offen ist bis zum "nach hause" gehen für die kleinen krümelchen.

  • fazit: es ist niemals zu spät, hasen sind super klug und sehr soziale tiere.
  • lass den doch einfach mal alleine und mach mit ihm übungen, so das er merkt das das leben viel größer ist, als diese gitter in denen er schon immer lebt.
  • schenkt euch gegenseitig vertrauen.
  • klar, du musst natürlich sau viel aufwand betreiben und alles mindestens kinder sicher wenn nicht sogar paranoid, hasen-sicher machen in deinem zimmer und du brauchst auch einen kleinen hand staubsauger und viel geduld am anfang und du musst einen weg finden, deinem hasen bei zu bringen das zum einen sauberkeit etwas gutes ist und das diese kötel nicht sein sollen und auch ganz einfach in eine ecke gekullert werden können.
  • ich weis nicht warum, aber hasen sind echt super sauber sobald die ihr revier gefunden haben, geb dem eben zeit und bleibe geduldig.

du machst das schon genau richtig so!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

sowas hätte ich auch gerne :( aber ich kann ihn leider net in der ganzen wohnung rumlaufen lassen weil ich katzen hab und die eine katz mag hasen glaub ich net. er hat auch mein anderes kaninchen blind gemacht weil er seine pfote immer reinsteckt.. ich würde am lieben den deckel immer ablassen. ich mach den deckel aber ab wenn meine katze grad pennt oder net da is und unter meiner aufsicht gehts ja aber is trotzdem blöd weil mein zimmer halt net das größte is. bin halt traurig und es macht mich fertig dass ich ihm net das geben kann was er verdient.. er is heute voll oft ausm käfig raus und is bissi rumgerannt was natürlich schön is zu sehen. ich versuche halt so weiter zu machen.

thema futter: er hat schon immer trockenfutter bekommen was ich weiß ja garnet gut is (er is auch bissi dick) und ich wollte fragen ob ich vlt tipps kriegen könnte es abzusetzen? er kriegt n halben löffel im moment.

danke für die antwort und LG

0
@verreisterNutzer

also zu der katze sage ich mal so viel:

hasen sind extrem fiese beißer, meine hasen haben sich natürlich (beide männchen) ab und zu auch mal gefrauft und gestritten. da sind echt die fetzen geflogen, aber im wahrsten sinne des wortes.

ich bin da manchmal mit dem besen daher gegangen weil ich angst hatte das die sich ernsthaft verletzen.

wenn ich eines sagen kann, dann ist so ein hase in der "freien bahn" eher nicht zu unterschätzen und ich würde den mal eher auf die katze los lassen in der freiheit und mal der katze den marsch blasen.

aber mag sein das dein hase nach all den jahren eingeschüchtert ist und das selbstbewusstsein verloren hat, dann wehrt der sich natürlich auch nicht mehr gegen die böse katze.dann wäre es besser das zu lassen.

ansonsten denke ich, könnte man doch die gemeine streit katze einfach aussperren aus dem zimmer, dann hat hasi seine ruhe und mucki wo anders seine beute zum spielen.

mit dem futter bin ich halt so ein bisschen uneinig. ich habe über die jahre so einiges an billig zeug bis marken wahren durch probiert, am ende bin ich eben bei meinen beeten hängen geblieben und bei pellets auf gras und gemüse pellets zurück gefallen, an sonsten haben die eben auch so eine hand voll trocken körner mischung bekommen zum mümmeln und knuspern.

mir war wichtig das die wenig industrie und viel von den beeten genascht haben, hauptsache frisches grünzeug und saftige ernten.

die haben regelrecht vor den möhren gesessen und denen beim wachsen zu gesehen. wenn die reif gewesen sind, dann hat der rambo immer die mören angeschimpft und warscheinlich gewollt das ich die raus ziehe und ihm gebe.

das war immer ein spaß wenn die alle reif gewesen sind und die beiden mümmel, einmal durch die tür durften und in die innenseite des gitters, zu den grünen blättern und den orangenen mören köpfen.

irgendwann waren die dann fett gefressen und freiwillig wieder ins unterschlupf zum pennen und haben vom weiten, gespannt der ernte und neu aussaht zu gesehen.

ach .. ich vermiss die schon sehr, auch wenn der rocky ein böser narzist gewesen ist und nur auf 180 ^^

0

Phasenweise klingt das ja echt gut

Aber Laufrad? Pellets? Nachts im Käfig einsperren?

NoGos!

0
@KirstenSe

erkläre mal wieso, einfach nur in den raum stellen das es falsch ist, ist auch nicht richtig!

0

also ich hab jz aus dem käfig deckel n gehege gemacht also hab’s aus einander und außen hingestellt. weil hab mich echt schlecht gefühlt

jz hab ich ma ne frage wegen wem trinken.. er hat immer aus diesen flaschen getrunken und ich hab jz n napf geholt und wollt ma fragen ob er auch weiß dass da auch wasser drin is? weil hab ihn noch net trinken sehen..

0
@verreisterNutzer

ich habe meinen beides angeboten, aber die fanden die flasche besser.

Ich würde dir empfehlen, auch erstmal beides an zu bieten. Du siehst ja dann was am besten ankommt bei deinem.

0

Bleib deinem Tier gegenüber fair. Wenn du ihm nicht den nötigen Raum und Partner bieten kannst, dann sei nicht selbstsüchtig nur um ihn behalten zu können. Denk an ihn, versetz dich in dein Haustier rein, und überleg dir ob es nicht schöner wäre woanders. Das ist ja dann kein Vorwurf an dich, die Gesamtsituation passt nicht, und irgendwann wenn du dein eigenes Heim und Platz und Garten hast, dann steht der Haltung eines Kaninchen-Paars ja auch wieder nichts im Wege. :-)

Triff eine Entscheidung, zum Wohl deines Tieres.

Moin

Auch wenn dir viele schreiben, wie glücklich ihr Kaninchen in seinem Käfig doch war und wie alt es geworden ist - das ist absolut sinnleere Selbstverarsche!

Alter hat nichts mit guter Haltung zu tun!

So wie dein Tier lebt, wäre es woanders sogar verboten. (Ich hoffe, in Deutschland auch bald)

Ich weiß, es wird dir schwerfallen, aber such deinem Kaninchen ein schönes Heim, mit viel Platz und Partnerin. Vielleicht findest du ja jmd in der Nähe, so dass du ihn besuchen kannst.

Damit würdest du zeigen, wie sehr du ihn wirklich liebst. Ihn weiterhin allein im Käfig halten wäre reiner Egoismus auf Kosten des Tieres

ich hab meine idee jz mal umgesetzt und hab aus dem käfig ein gehege gemacht. also er hat jz mehr platz 👍🏻

0
@verreisterNutzer

Wie kann man aus einem Käfig ein Gehege machen?

Und der Artgenosse fehlt leider trotzdem

0

deckel ab und auseinander nehmen und dann halt außenrum aufstellen und ja hab’s meiner mutter schon gesagt wir gehen nächste woche ma gucken

1

Was möchtest Du wissen?