Kaninchen hat kein Fell um die Nase. Was tun?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Nase ist eine sehr typische Stelle für einen Hautpilz, die erste Diagnose war also wahrscheinlich richtig. Allerdings gibt es tatsächlich keine Impfung dagegen. Er muss also irgendein anderes Mittel gespritzt bekommen haben. Eine Spritze allein ist bei Hautpilz aber auf keinen Fall ausreichend, es muss immer auch ein Antipilzmittel auf die Haut aufgetragen und das Immunsystem gestärkt werden. Beim Einsalben muss man jedoch immer Gummihandschuhe tragen, denn Hautpilz bei Kaninchen ist auch für Menschen ansteckend. Wenn die Salbe, mit der ihr ihn behandelt habt, nicht wirkt, war es offenbar die falsche und ihr müsst euch eine andere besorgen. Ihr könntet aber auch ein Hausmittel ausprobieren, denn bei leichtem Pilzbefall ist das oft ausreichend. Hier sind einige aufgeführt: https://www.kaninchenwiese.de/gesundheit/haut-fell/hautpilz-2/

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – fast 20 Jahre Kaninchenhaltung

Gegen Pilz kann man nicht impfen.

Heu bitte auch wieder Füttern.

Warst du beim Kaninchenkundigen Tierarzt?

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Bald 5 Jahre wohnen meine beiden bei mir

Ich war in einer Tierklinik. Der "Hausarzt" hat mein Kaninchen dahin geschickt. Und doch... Gegen Pilz kann man impfen. Auf jeden Fall gegen eine bestimmte Art. Und vielen Dank, für die Antwort! Heu füttere ich jetzt auch wieder. (Schon seit 2Wochen)

1

Was möchtest Du wissen?