Kaninchen hat gelähmte Hinterläufe - was tun?

5 Antworten

Hallo,meine Schwarze Wiener Häsin hatte das auch.Sie hat sich in ihrem Auslauf an der Wirbelsäule verletzt.War leider nichts mehr zu machen.Da hatte sich ein Wirbel verdreht oder verschoben.Hat man erst beim röntgen bemerkt.Sag bitte bescheid was dein Tierchen hat,das interessiert mich sehr.LG

3

Hey! Es gab noch eine Odysee an Tierarztbesuchen und es kam folgendes heraus: er hatte Schwäche, d.h. ganz viel Wasser im Körper, was auf Lunge und Herz drückte Nierenversagen, Blasengries, Pilzinfektion. Er wurde mit vielen Medis versorgt und mit Infusionen. Zwischenzeitlich kam er wieder zu Kräften. Leider hat er es nicht geschafft, der Kleine bzw. der Große. Wir haben ihn erlöst. Er hätte nie wieder hoppeln könne, war wund gelegen und vorallem die Nierengeschichte plus das Wasser haben dazu beigetragen, dass er nie wieder gesund geworden wäre. Hat mir das Herz gebrochen :/

0

Hey,

Ich tippe auf eine starke Blasenentzündung oder vielleicht E.C. (Schiefkopf-Krankheit).

Bei einer BE könnte er so starke Schmerzen haben im hinteren Bereich, dass er die Hinterläufe nachzieht.

E.C.: Wird das Nervensystem angegriffen und es kommt dadurch durch Ausfälle im Bewegungs-Apparat.

Hatten wir beides schon hier.

Liebe Grüße, Flupp

3

Hallo Flupp, ja es war sogar eine Blasensache bzw, noch viele andere Krankheiten auf einmal. Er hatte ganz schlimmen Blasengrieß und eine stark vergrößerte Blase und Hefepilze, Dazu kam aber noch ein Nierenversagen und ganz Wasser im Körper und vorallem in der Lunge,. Zeitweise gings bergauf, am Ende haben wir beschlossen ihn zu erlösen als dann herauskam dass er Nierenversagen hat und dass das Wasser in der Lunge in ihm Grunde ersticken würde. Es war sehr schlimm und ich mache mir Vorwürfe...

0

Hallo! Würde leider auch auf E.C. tippen. Bei meiner Goldi fing es auch so ähnlich an. Am besten schnell zu einem fähigen Tierarzt. Denn auch E.C. ist bei früher Behandlung einigermaßen in den Griff zu bekommen. Alles Gute Euch! Grüße Siggi

3

Hey Siggi, danke dir! Ich war mit dem hasi in der Tierklinik, er wurde umfassend untersucht und behandelt (s.o.). Über'n Berg ist er aber noch nicht.

0

Was möchtest Du wissen?