Kaninchen haltung beenden?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ein Kaninchen für den Rest seines Lebens allein halten, ist absolut keine Option, das ist eine reine Qual. Wenn ihr aus dem Kreislauf raus möchtet, gibts zahlreiche andere Möglichkeiten als das Tierheim. Ihr könnt z.B. über verschiedene Portale und Facebookgruppen nach einem neuen Zuhause oder einer Pflegestelle zur Weitervermittlung schauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sabbelist
30.11.2016, 19:46

Ich schließe mich Deiner Antwort an

1
Kommentar von Antwortenr
30.11.2016, 19:50

Ja das denke ich mir im nachhinein auch aber das schlimmste ist nr1 das man das kaninchen nicht gehen lassen will und nr 2 das sie sich mit naderen nickels nicht verstanden hat und sie kahm aus schlechten verhälltnissen und wen sowas wieder passiert? 

0

Hallo, 

mein Beileid. :( 

Ja das ist so eine Sache, wenn man das als Teufelskreis sieht. Deswegen sollte man sich bei sozialen Tieren immer ganz genau überlegen, ob man das wirklich möchte. Wenn man irgendwann nicht mehr mag ist das völlig in Ordnung. Vorausgesetzt das Kaninchen bleibt nicht alleine. Ihr habt da 2 Möglichkeiten, wenn ihr mit der Kaninchenhaltung aufhören möchtet: 

1). Ihr vermittelt euer verbliebenes Kaninchen in gute Hände. Schaut dazu mal im Kaninchenschutzforum. 

2). Ihr vergesellschaftet euer Kaninchen mit einem sog. "Leihkaninchen". Da wird euch quasi ein Kaninchen geliehen, bis euer Tier verstorben ist. Dann geht das Leihkaninchen wieder zurück in die Pflegestelle. Schaut dazu auch mal im Kaninchenschutz oder in der Kaninchenhilfe. Am bestet jemanden Zuständigen anrufen oder eine Mail senden. 

Das Kaninchen ganz alleine zu lassen wäre Tierquälerei. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Antwortenr
30.11.2016, 20:08

Problem leihkaninchen man bait ja auch eine bindung zu denen auf

Und wir haben schon seit gut 7 jahren kaninchen aber es wird halt zuviel und da fluff nicht mehr die jüngste ist  wpllen wir halt die lwtzde zeit halt so schön es geht (das haben wir auch unter trauer  so beschlossen)

1

Hi,

hat man 1 Kaninchen, dann hat man generell  3 Möglichkeiten:

  • ein Partnerkaninchen holen
  • es (in gute Haltung) abgeben
  • es in Einzelhaltung quälen

Nun liegt es an Dir:

Ein neues willst Du nicht holen, bleiben Punkt 2 und 3. Jedoch sollte Einzelhaltung niemals eine Option sein, da es Tierquälerei ist!
Kaninchen sind sehr soziale Rudeltiere und leiden alleine enorm. Da kann man als Mensch machen was man will: wir können ihnen keinen Partner ersetzen da wir nicht mit ihnen Kommunizieren und keine kaninchentypische Dinge mit ihnen tun können. Mal ganz davon abgesehen, das wir keine 24 Stunden bei ihnen sein können.

Demesprechend: was ich tun würde? Mein letztes Kaninchen in eine gute Haltung abgeben, wo es dann bis zu seinem Lebensende glücklich ist. Ist könnte meinen Kaninchen die qual der Einzelhaltung niemals antun... :(

Es bleibt Dir eigentlich nur es abzugeben, wenn Du sie lieb hast und willst das sie glücklich ist!

Und, in einem Käfig im Tierheim wäre sie ja nicht ewig und käme irgendwann wieder in gute Hände! Bei Dir aber würde sie bis zum ende ihres Lebens leiden.

Tu bitte was für das Kaninchen das beste ist, und nicht für Dich. Oder könntest Du im ernst damit leben dein geliebtes Kaninchen in Einzelhaltung zu quälen, NUR weil Du Dich nicht trennen kannst?

Und noch zur Info: sie versteht sich mit 99% aller anderen Kaninchen; man muss es nur richtig machen, Stichwort: Geschlechterkonstellation und Vergesellschaftung^^

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe dein Problem nur zu gut... aber ich glaube dass es das Beste ist wenn dein Kaninchen jetzt nicht alleine lebt. Kaninchen sind nämlich keine Einzelgänger und brauchen Gesellschaft... wenn du dein Kaninchen nicht abgeben möchtest, kannst du ja mal gucken ob du ein zweites in seinem Alter findest... dann kommst du vielleicht aus dem Teufelskreis raus...

Oder du schaltest im Internet eine Anzeige in der du die Situation beschreibst und so für dein Kaninchen ein neues Zuhause, in netter Gesellschaft suchst und dir selber den Teufelskreis ersparst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kenne ich von der Wellihaltung. Als dann irgendwann Welli 10 starb, ergab sich die Möglichkeit, Welli11 in eine Voliere abzugeben.

Vielleicht hast du so eine Möglichkeit für dein Kaninchen. Ansonsten gibt es über die Nothilfeforen häufiger mal Suchanfragen für einen Bock, oder ein Weibchen von Menschen, denen es so geht, wie dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fluff wird in gute hände gegeben (freund) ich kann sie besuchen und mit ihr spielen 

(Vielen dank)

Und nebenbei sie ist ein löwenkopf nickel :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?