Kaninchen Haltung Außengehege ok?

Eine seite - (Kaninchen, Hasen, Aussengehege) Andere seite - (Kaninchen, Hasen, Aussengehege) Und sonach mal - (Kaninchen, Hasen, Aussengehege)

2 Antworten

Ich finde, du hast dich super vorbereitet. nur ein paar Kleinigkeiten.

Den Käfig auf dem Tisch finde ich ungünstig, von dem Rand können sie abrutschen und wahrscheinlich werden sie den Käfig  auf die Dauer nicht mögen, aber wenn sie aus dem Käfig kommen, werden sie am Anfang reinwollen, um sich sicher zu fühlen, also lieber auf den Boden stellen. Wenn sie aus Dauerkäfighaltung kommen, kann es sein, dass sie ziemlich ungeschickt sind.

Ich sehe kein Häuschen, in das zwei bequem fläzende Zwerge zusammen hineinpassen. einen Pappkarton von 22 cm x 45 cm füllen zwei eher kleine Zwerge komplett aus und manchmal hängt noch ein Teil raus, wenn sie sich's gemütlich machen.

Viel Freude mit deinen beiden.

Ok , vielen Dank. Bezüglich des oberen Käfig werde ich mir was überlegen. Ja richtig, die vorhandenen Häuschen sind sehr klein. Vielleicht baue ich eine Holzbox die groß genug für zwei ist. Vielen Dank

0

Ach so, ja der Grund warum ich den Tisch reingestellt habe war das ich dachte wenn der Käfig auf dem Boden steht kommt von unten zu viel Kälte rein... irre ich mich da? Dann würde ich auf den Tisch gerne verzichten.

0
@MrsDiDa

Der Käfig allein ist nach untern schlecht isoliert, das stimmt, aber Holzlatten drunter und vor allem Einstreu rein geht das einfacher als Tisch. Ich glaube aber, wenn sie sich zuhause fühlen, liegen sie eher im Häuschen rum als im Käfig, also auch da von unten isolieren, Holz und Streu.

2
@MrsDiDa

Meiner Erfahrung nach ist Tischhöhe eher ungünstig, unser Chaot springt auf den Tisch, schafft es aber nicht immer und es ist eine Höhe, von der sie sich schon verletzen können. Wir haben draußen ein etwas niedrigeres Regal selber gebaut, wo sie es auf jeden Fall schaffen draufzuspringen. Ein Aufgang allein hilft nicht, wenn sie es trotzdem versuchen direkt zu springen, dann muss man verhindern, dass sie es versuchen. Das ist eine Temperamentsfrage, einer versuchts, der andere nicht und mein Bruder hatte mal einen Hasen, der hat es aufs 2-Meter-Hochbett geschafft, indem er gegen die Wand gesprungen ist und sich da abgedrückt hat. Deswegen, wo die Tiere alleine sind, immer den blödesten Fall miteinbeziehen.

2

Vielen Dank für die Infos und Erfahrungen. Das hilft sehr.

0

Hi du,

nimm den Käfig komplett raus und lass die Leiter weg! Das ist zu gefährlich. Wenn ein Kaninchen bei dieser Höhe auf den eher zugestellten Boden springt, weil es sich erschreckt, kann es sich schwer verletzten.

Außerdem würde ich die Inneneinrichtung umbauen. Lass den ganzen Kleinkram weg. Du brauchst große Häuschen mit zwei bis drei Eingängen. In den kleinen Dingern könnten die Kaninchen sich verletzten, wenn sie mal Streitereien haben, da keiner ausweichen kann.

Außerdem brauchst du eine Schutzhütte, da der Raum nicht beheizt ist und die Kaninchen auch im Winter draußen bleiben sollen. Sie benötigen also einen Bereich, den sie mit ihrer Körperwärme hochheizen können.

Sand allein ist ungünstig. Dieser wird oft als Klo genutzt, besser ist eine Mischung mit Erdaushub. Eine Katzentoilette würde ich noch integrieren.

Wie sieht es mit dem Licht aus? Nur die Tür oder gibt es auch noch Fenster?

Gut. Vielen Dank. Das klingt ähnlich wie dein Vorredner. Dann werde ich auf die kleinen Häuschen verzichten und anstelle des Käfig mit Tisch auf ein Schutzhaus umschwenken, das groß genug für beide ist. Den Rat bezüglich der Buddelkiste werde ich umsetzten da hatte ich auch schon überlegt was besser sein mag. Ja, die Toilette(n) habe ich noch nicht besorgt weil ich Janosch in der Planung bin, ebenso wie trink und Fress-Schüsseln. Das kommt alles erst wenn das Grundgerüst steht.

0

Und, es gibt nur die erweiterte Tür mit Rahmen (etwas über ein Meter breit schätze ich), wirklich dunkel ist es da drin aber nicht.

0
@MrsDiDa

Im Sommer ist es kein Problem. Im Winter wird es das aber u.U. sein (je nach Lage und Größe der Tür sowie Wetterverhältnissen). Dann sollte es "künstliches" Tageslicht geben. In welche Richtung geht die Tür denn?

2

Die Tür steht auf der Süd-West Seite.

0
@MrsDiDa

Okay, das sollte recht wettergeschützt sein, kann aber im Sommer erfordern, dass ihr einen Sonnenschirm aufstellt, damit zu Nachmittag/Abend die Sonne nicht zu sehr auf das Gebäude knallt und es sich aufheizt.

Bei einer Hauptwetterseite wäre es schwieriger gewesen, wenn immer der Wind auf diese Tür knallt. Überleg dir aber sicherheitshalber dennoch etwas, um das Gitter zu schützen, falls es mal richtig schlimm werden sollte (massiver Sturmwind).

Ich find es sehr schön, wie viele Gedanken du dir schon im Vorfeld machst. Das sollte es öfter geben!

3

Ich habe noch eine Frage zur Schutzhütte. Könnte ich also statt Käfig und Stall eine Schutzhütte wie die von Kerbel oder Trixi nutzen? Brauche ich für zwei Kaninchen zwei Schutzhütten? Und sind die geeignet? Weil die haben ja nur einen Ausgang/Eingang??? Besser zwei kleine Schutzhütten oder eine "größere" für beide?

0
@MrsDiDa

Den Käfig würde ich insgesamt weg lassen. Die sind "Schund" und Geldverschwendung. Einen Stall würde ich als Schutzhütte nutzen. Man kann die Beine abschneiden und dann haben auch beide Kaninchen genug Platz darin (sollten beide sein! damit sie sich gegenseitig hochheizen können).

Ob die Schutzhütten geeignet sind, kann ich dir nicht sagen, da bräuchte ich einen Link, um die Produkte zu beurteilen. Insgesamt kann man die aber zur Not auch selbst basteln.

0

Dies wäre ein Beispiel für eine Schutzhütte es gibt auch noch eine Nummer größer.
https://mobile.futterplatz.de/kerbl-kleintierhaus-outdoor-36-x-36-x-40cm--a82740

0
@MrsDiDa

Ah, die kann man mit anbieten, aus meiner Sicht ist aber der Eingang oft zu groß, so dass zu viel Wärme entweichen kann.

Für 2 Kaninchen sollte der Platz 1qm betragen.

Auf diebrain.de gibt es einen Bauplan für eine Schutzhütte, vielleicht gefällt dir ja die.

0

Was möchtest Du wissen?