Kaninchen ganz starr bei Kälte?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi,

Wenn Du ein Kaninchen bei dem Wetter alleine draußen hälst, dann kannst Du es damit umbringen. Denn gerade bei dem Wetter müssen sich Kaninchen gegenseitig warmkuscheln können und sich gegenseitig zur Bewegung animieren; beides alleine nicht möglich und daher lebengefährlich, da sie erfieren können.

Kaninchen brauchen immer einen Artgenosse (Einzelhaltung ist Tierquälerei) und besorge das zweite Kaninchen daher schnell! Nicht nur weil es alleine leided, sondern bei dem Wetter eben auch lebensgefährlich ist!
Bedenke das Du das neue Tier nicht einfach zu Deinem vorhandenen Kaninchen setzen darfst, sondern sie vergesellschaften musst, das neue Tier in etwa gleich alt sollte und Du das richtige Geschlecht dazuholst ;)

Wenn der Garten nicht von allen 4 Seiten, oben und unten komplett gesichert ist, dann lass das Tier da bitte nicht rumrennen; alle möglichen Fressfeinde sind schneller als Du schauen kannst! -.-

Und, wenn Du das Tier nur tagsüber draußen laufen lässt, nachts aber in seinen Stall (0/8/15 aus dem handel) sperren solltest, dann hat das Tier da bei weitem zu wenig Platz und auch nicht mal ansatzweise die Möglichkeit sich warm zu hoppeln....

Da Kaninchen generell sehr anfällig sind ist der Gang zum Tierarzt immer eine gute Idee ;)

Belese Dich mal hier, da findest Du alles rund ums Kaninchen, auch Infos und Inspiration zu Außengehegen für Kaninchen ;)

  • diebrain.de/k-index.html
  • kaninchenwiese.de

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

Wenn sie ein artgerechtes Gehege haben, mit einer isolierten Schutzhütte und keinen gewöhnlichen Stall, dann ja. Dann kommen sie auch mit Schnee zurecht.

Lies dich hier ein:

www.diebrain.de

Ansonsten erfriert es natürlich.

Liebe Grüße, Flupp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?