Kaninchen frisst nichts?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo

das du heute noch zum Tierarzt fährst, ist sehr gut und wichtig. Nicht fressen kann bei Kaninchen (unabhängig von der Krankheit die dahinter steckt) schnell gefährlich werden.

Gut wäre es wenn du jetzt schon was zufüttern könntest, also mit einer Spritze (ohne Nadel) ins Mäulchen. Hast du vielleicht Päppelbrei zu Hause? Super wäre auch wenn du was gegen Aufgasung da hättest, zB Dimeticon, Sab Simplex oder auch Lefax. Das kann man immer geben, denn ohne Fressen bildet sich schnell Luft im Bauch die alleine nicht weiterrutscht und sehr schmerzhaft ist für das Kaninchen.

Schau mal hier:

http://www.kaninchenwiese.de/pflege/hausapotheke/

Dort findest du unter Pflegezubehör auch alternativen zum richtigen Päppelbrei.

Mit dem Brei und dem gegen Aufgasung, kannst du nichts falsch machen und ihm helfen. So was sollte man auch immer zu Hause haben. Fütter nur nicht zuviel Brei, falls eine Magenüberladung vorliegt. Aber eine kleine 3ml Spritze kannst du ihm ruhig schon mal geben.

Wenn er kalte Ohren hat, kannst du ihm auch zusätzliche Wärme anbieten, zB mit einer Wärmflasche. Aber nicht bedrängen damit, er soll es sich selber aussuchen ob er die Wärme will oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Tierarzttermin ist wichtig, denn ein Nager der nicht frisst ist immer ein Notfall. Hast du dort bei der Terminvereinbarung Bescheid gesagt, dass es nicht mehr frisst ?

Hast du schon probiert, ihm ein paar Löwenzahnblätter anzubieten ?

Hat es auch kein Interesse am Heu und fand dabei evtl. ein Wechsel statt ? Bekannte fütterten kürzlich neu gekauftes Heu aus einer Plastikverpackung - wurde von den Nagern nicht angerührt. Beim Komplettöffnen in einem Pferdestall stellten wir fest, dass es eine zu faserige  Heuvariante ohne Süßkräuter war und außerdem extrem staubte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von roswita012
25.10.2016, 12:57

Hab ihm schon alles angeboten es er am liebsten mag, aber da tut sich gar nix. Er ist jetzt 5,5 Jahre alt, so hab ich ihn noch nie gesehen.😔

0

Wenn Kaninchen das Fell wechseln, fressen sie es manchmal mit und da sie es nicht verdauen können, sind sie manchmal so, wie du es beschreibst. Meistens sind sie den nächsten Tag wieder super munter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von roswita012
25.10.2016, 12:54

Das Fell hat er schon gewechselt und das hat er gut überstanden. Es wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben als bis 16:15 zu warten.😐

0

Wenn ein Kaninchen nicht mehr frisst, muss man sich sofort
Sorgen machen. Kaninchen verbergen Krankheiten, so lange es geht
(kranke Wildkaninchen werden zum Schutz der Gruppe vertrieben, damit
keine Fressfeinde angelockt werden, und ein vertriebenes, krankes Tier
hat keine Überlebenschance). Nicht mehr fressen, das ist bei Kaninchen
"Alarmstufe Rot". Die Ursache muss so schnell wie möglich gefunden und
abgestellt werden. Selbst wenn die Ursache nichts mit
dem Magen-Darm-System zu tun hat (was meistens der Fall ist bei
plötzlicher Fressunlust), dann kann das Verdauungssystem trotzdem,
diesmal als Folge der Fressunlust, sehr schnell
zusammenbrechen. Und als nächstes bricht dann der Kreislauf zusammen und
das war´s dann. Das Ganze geht rasend schnell, innerhalb von Stunden.
Kaninchen, die nicht fressen, sind daher immer ein Notfall, sofortige
Hilfe ist auch nachts oder am Wochenende überlebenswichtig.

Zwangsernährt habe ich schon oft, u.a auch wegen Bauchproblemen, aber
immer erst nach einer genauen Diagnose (unbedingt röntgen lassen) und
parallel zur medikamentösen Behandlung. Wenn gepäppelt werden muss, dann
richtet sich die Menge, die Häufigkeit und Dosis der einzelnen Gaben
und auch die Konsistenz des Päppelbreis nach der Diagnose. Einfach
irgendwie päppeln ohne Diagnose und ohne weitere Behandlung kann die
Sache noch verschlimmern.

Bei solchen Sachen also unbedingt sofort zum Tierarzt, Diagnose (auch
mithilfe eines Röntgenbildes, ganz wichtig), und Medikamente sind erst
mal das Wichtigste. Oft muss dann gar nicht mehr gepäppelt werden (weil
die Tiere oft sehr schnell wieder fressen, sobald die Medikamente
anschlagen und der enorme Schmerz aufhört, der zum Einstellen des
Fressens geführt hat).

LG

Karlheinz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hat er während du geschlafen hast, die ganze Nacht gegessen? Denk bitte nichts das schlimmste. Du hast ja bald den Termin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erkältung könnte es sein,mach dir nicht alt zu große Sorgen,bist 16:15 kann nichts passieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?