Kaninchen flüchten immer aus Gehege :(

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du solltest das Gehege abschern. Ich entnehme zwar aus der Diskusion mit Flupp dass es in deiner Stadt keine Fressfeinde deiner Kaninchen gibt (wüsste ja schon gerne welche stadt das ist) aber dennoch sollte das gehege sicher sein. Auch damit deine Ninis nicht abhauen was deren Tod bedeuten könnte.

Uns wurde übrigens mal Mitten in München das Auto von einem Marder lahmgelegt. Man irrt sich gewaltig wenn man glaubt, dass es keine Marder (bzw. Wildtiere) in Städten gibt.

In Köln sehe ich regelmäßig Wildkaninchen in den Industriegebieten. In Düsseldorf wohnten Wildkaninchen am Bahnsteig ...

Und wo es Beutetiere gibt, da gibt es auch Jäger. (und das sind jetzt nur ein paar beispiele)

Außerdem können auch "Haus"tiere wie Katzen gefährlich für Kaninchen sein. Nur weil bisher nichts passiert ist, heißt es nicht, dass nichts passieren kann.

Zum gehege:

Hier findest du eine Anleitung auf was du bei einem Mardersicheren Gehege achten solltest.

http://www.kaninchenforum.de/kaninchen-faq/16960-wie-baue-mein-gehege-fuchs-mardersicher.html

Und das hier solltest du dir mal genau durchlesen:

diebrain.de/k-draussen.html

Und noch ein paar gehegebeispiele:

kaninchenforum.de/kaninchenstall-kaninchengehege/4213-au%DFengehege-foto-sammlung-macht-alle-mit.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe bei meinen Kanninchen das so gemacht die haben so einen Doppelstall für oben und unten und die sind früher auch immer rausgekommen (unten durchgebuddelt) aber ich hab anstatt unten Holz hingemacht ..Ich hab unten Drat hingemacht einen der groß ist wo die Quadrate einen** Durchmesser von 7cm****** haben da können die das Graß noch fressen aber trotzdem nicht sich durchbuddeln ist ganz einfach und praktich

LG Jiila

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von siehateinknall
27.08.2012, 13:13

Wir haben garnichts in der Erde oder so. Die sind ja auch nur tagsüber draußen.. Halt nur irgendwie unten mit Holz verkleidet.. Eigentlich könnten die sich immer noch rausbuddeln, tun sie aber nicht. Es geht ja auch mal öfters jemand gucken (: Nur stört halt wenn sie dann genau dann abhauen wenn man nicht guckt und dann gehen se immer in das Beet vom Nachbarn und dann ist das Geschreie groß irgendwann holen sie das Schrotgewehr hahaha..

0

Hey.. Also erstmal den Zaun so hoch ziehen, dass sie nicht mehr drüber springen kann (: einfach die Zaunpfähle mit Holz höher machen und dann weiteren Hühnerdraht drum rum machen ((:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

Und du bist jede Minute dabei?

Ansonsten kommen auch Fressfeinde tagsüber ganz leicht an deine Kaninchen ran. Das wäre ziemlich gefährlich.

Und Hühnerdraht ist ruckzuck durch, wenn sie das einmal raus haben ... Fressfeinde können das übrigens auch.

Liebe Grüße, Flupp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von siehateinknall
27.08.2012, 13:22

Ich wohne nicht auf den Land <.< ich wohne in einer Wohnung wo sie auf den HOF sind wo alles Häuser drum rum sind. Da kann nicht mal ein Vogel landen weil da alles Bäume sind..

0

Ja, den Zaun höher ziehen. Irgendwann kann sie nicht so hoch springen. Dein Weibchen ist wirklich sehr pfiffig. Hoffentlich ist sie sterilisiert. Ich hatte auch mal ein solches Exemplar. Sie kam schwanger zurück, und ich musste die halbwilden Jungen frei lassen, weil sie im Stall nicht zu halten waren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von siehateinknall
27.08.2012, 13:15

Nein sie ist nicht kastriert. Das Männchen ist Kastriert und keine Angst wir wohnen in eine Wohnung und sie sind auf den Hof bei uns in der Nähe gibt es keine Wildhasen (: Da müsste sie schon weit hüpfen. Und wenn ich den Zaun hoch ziehe, wie soll ich dann das Holz unten so verkleiden? Muss ja irgendwie fest sein D:

0

Was möchtest Du wissen?