Kaninchen extrem zickig wegen dem anderen Kaninchen, was hilft?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sorry, aber informiere dich bitte mal über die Vergesellschaftung und vor allem über die Haltung von Kaninchen. Käfighaltung ist pure Tierquälerei.

http://www.diebrain.de/k-vergesellschaftung.html

Auf der Seite kannst du auch nachlesen, wie man Kaninchen artgerecht hält.

Dein Rammler ist zu jung. Zum Einen sollte er mit seinen 9 Wochen am besten noch bei seiner Mutter sein und zum Anderen ist deine Zibbe viel älter als er. Kaninchen sollten immer im etwa selben Alter sein. Außerdem kann man ein junges Kaninchen erst mit anderen (älteren) vergesellschaften, wenn es 4 Monate alt ist.

Denke daran, dass du deinen Rammler mit 12 Wochen kastrieren lässt und dann noch 6 Wochen unter Quarantäne hälst.

Vielleicht solltest du die Haltung dieser Tiere nochmal überdenken.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xGinaxxx
05.08.2016, 14:07

Nein danke, ich werde es nicht überdenken. Außerdem lebt wohl so gut wie jedes Nagetiere in einem Käfig oder? Und solange sie tagsüber rauskommen, finde ich ist dagegen nichts einzuwenden. Es ist wirklich sehr nervig, das sich alle immer über Käfighaltung aufregen, obwohl das trotzdemso gut wie jeder macht.

0
Kommentar von Viowow
05.08.2016, 14:14

KANINCHEN SIND KEINE NAGETIERE!!! genau, als die juden vergast wurden war das auch nicht so schlimm, hat ja auch jeder gemacht...(ironie) sag mal, merkst du noch was? nur weils alle machen ist es toll? armes deutschland

3
Kommentar von xGinaxxx
05.08.2016, 14:35

Das Beispiel ist schlecht und unpassend. Aber hab ich gesagt das es toll ist? Nö. Trotzdem, keine Sorge, ich merke noch was ;-)

0
Kommentar von xGinaxxx
05.08.2016, 14:40

Dann müsste man sehr sehr sehr sehr sehr sehr vielen Menschen die Haltung von Tieren verbieten. Viel Spaß dabei

0

Hi,

oje Du hättest Dich besser vorher informiert... :(

Der Kleine ist mit seinen 9 Wochen nicht nur zu früh von der Mutter getrennt worden (erst ab min. 10 Wochen), sondern auch viel zu jung als Partner für Dein Weibchen! Der Altersunterschied sollte nie mehr als 2-3 Jahre betragen. Hinzu kommt, das er mit 9 Wochen garnicht zu ihr darf, erst mit 16 Wochen. Denn jetzt ist er noch viel zu zerbrechlich und da kann sie ihn enorm verletzen!

Am besten gibst Du ihn ab, wohin wo gleichaltrige Kaninchen sind, oder halt ins Tierheim/ Tierschutz, und besorgst ein etwa gleichaltriges Männchen, max. 2-3 Jahre Altersunterschied. Die beiden müssen dann richtig vergesellschaftet werden!

Falls Du ihn unbedingt behalten willst (nicht empfehlenswert), dann lass ihn so schnell wie möglich kastrieren (geht ab der 8 Woche, besser ab der 9. Woche), spätestens aber kurz vor der 12. Lebenswoche. Und dann musst Du warten bis er 16 Wochen alt ist (Einzelhaltung für beide = besonders schlimm für das Männchen weil es noch so jung ist) und kannst sie dann richtig vergesellschaften.
Lässt Du ihn erst nach der 12. Woche kastieren, dann war er geschlechtsreif und muss eine 6 Wöchige Quarantäne absitzen, was beudeuten würde, das er noch länger alleine sein muss :(

Desweiteren:
Käfige Tierquälerei, weil sie sich darin nicht mal ansatzweise artgerecht, also so wie sie es wollen, bewegen können. Kaninchen gehören in ein Gehege, das in Innenhaltung mind. 2qm je Tier "groß" ist. Wenn es bei 2 Kaninchen nur 4qm hat, dann muss noch täglicher Auslauf hinzu, bei mehr Platz, nicht.
Kauf mal 1-2 Freilaufgehege und trenne damit einen teil des Raumes ab, oder befestige das rechts und links vom Käfig, dann hast Du ein Gehege^^

Der Tip mit dem Kot einreiben ist totaler Mist; absolut nicht hilfreich und eher schon Tierquälerei. Kaninchen sind Rudeltiere die um den Rudelführerposten kämpfen müssen; DARUM kämpfen sie und nicht weil das andere Tier den Geruch von einem an sich hat -.-

Und das sie generell aggressiv ist, liegt leider an falscher Haltung. Gegenüber fremden Kaninchen sind alle Kaninchen anfangs kurz aggressiv, aber wenn sie generell aggressiv sind, auch gegen den Menschen, dann stimmt die Haltung nicht, unter der sie derart leiden das sie aggressiv werden. Bitte unbedingt was änder damit Deine Kaninchen ein schönes Leben bei Dir haben und Du auch Freude an ihnen hast^^

Bitte mal dringend informieren:

Gurß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du machst so ziemlich den schlimmsten fehler, den man machen kann: du trennst sie , aber sie sehen und riechen sich trotzdem. sie können die rangordnung nicht klären und stauen so agressionen an. kein wunder, bei so vielen fehlern...
um so besser, das du dich jetzt informierst.

was du jetzt machst: du stellst einen käfig in ein anderes zimmer. sie dürfen sich zwei wochen lang weder sehen, noch hören, noch riechen.
wer hat dir den quatsch empfohlen, ihn mit dem mist von ihr einzureiben?
dem kannst die ohren langziehen.

in diesen zwei wochen:
1: wenn der rammler nicht kastriert ist, kastrieren. dann 6 wochen kastrafrist.
2: belies dich bitte. käfighaltung ist absolute tierquälerei, auch wenn sie mal raus dürfen.
3: baue ein artgerechtes gehege (min.4m2 auf einer ebene in innenhaltung) das hilft dir dann bei 4: der vergesellschaftung.(informieren, ganz dringend)
da das neue gehege dann ja neutral ist, hast du dort den perfekten ort zum vergesellschaften. deine kaninchen ist sicher nicht aggro, sondern es zeigt seinen unmut über die fehler in der haltung. einzelhaft ist fur das gruppentier kaninchen, die härteste strafe, die es gibt.

so, vergesellschaftung: beide tiere gleichzeitig in das neue, große, neutrale(wichtig, keins der tiere darf da vorher drin gewesen sein) gehege setzen. und dann: finger weg. lass sie das machen.
du kannst ablenkung schaffen, indem du leckere futterhaufen machst, und mehrere wasserstellen anbietest( bitte kein trofu , bzw langsam absetzenund keine nippeltränken)
auch häusschen mit 2! ausgängen müssen vorhanden sein.

bei einer vergesellschaftung fliegen die fetzen. das gehört so. sie beissen sich, springen sich an, jagen sich, fetuen durchs gehege, fell fliegt, sie liegen platt und atmen schnell, sie verstecken sich, sie bekommen kratzer, sie bluten auch mal ein wenig. alles kein grund zur sorge. das gehört.
kaninchen sind keine kleinen verpuschelten memmen, sondern einer hat das sagen. und das muss geklärt werden.
du bist also aus mangel an information wahrscheinlich immer wieder dazwischen gegangen, richtig? dann ist es klar, das sie sich nicht verstehen, wenn man sie das nicht in ruhe klären lässt.

wenn du nicht die nerven dazu hast, such dir jemanden, der sich damit auskennt. auf keinen fall darf man es mit einem gitter versuchen( das problem hast da ja nun schon) oder die tiere trennen( nur, wenn sie sich ineinander verbeissen, sprich, nicht mehr loslassen und ein fellknäul sind) immer wieder beissen und hinterherjagen ist normal. nicht verwechseln.

schau bitte noch auf diebrain.de kaninchenwiese.de und kaninchen-info.de

dort findest du alles zum thema haltung, vergesellschaftung und futterung. viel erfolg.
wenn du unsicher bist, schick mir gerne ne pn. ich habe schon viele kaninchen vergesellschaftet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Viowow
05.08.2016, 13:50

ach je, grad erst gesehen. der altersunterschied ist viel zu groß. und der kleine ist ja auch noch nicht kastriert. such bitte einen gleichalten kastraten. den kleinen gibst du am besten zum tierschutz. der ist viel zu fruh von der mutter weg.

3
Kommentar von xGinaxxx
05.08.2016, 14:01

Ich gebe ihn doch nicht zum Tierschutz!! Bist du wahnsinnig!? Die Frau von der ich ihn habe, macht das schon paar Jährchen länger mit den Kaninchen und sie weiß wann es richtig ist ihre Kaninchen wegzugeben. Ihm geht es sehr gut bei mir. Er ist sehr aktiv und freut sich bei mir zu sein. Was soll er denn beim Tierschutz? Dort ist er doch auch von der Mutter weg. Da kann er auch bei mir viel glücklicher sein. Was für ein Quatsch!

0
Kommentar von Viowow
05.08.2016, 14:12

klar, die frau vermehrt sinnlos kaninchen. die kennt sich sicher super aus*ironie* hat sie dir infos gegeben zur artgerechten haltung? zur vergesellschaftung? offensichtlich nicht. und nicht nur das, sie hat dir auch noch ein viel zu junges kaninchen mitgegeben, welches in keinster weise zu deinem vorhandenen kaninchen passt. bei dir wird er nicht glücklich. im tierschutz wird er mit einem passenden tier vergesellschaftet. ach übrigens, ich hab auch nur so etwas über 20 jahre erfahrung mit kaninchen. und ARTGERECHTER haltung etc. (aber das ist ja nichts im verglei h zu jemandem, der unkastrierte rammler hält und sie mal eben über ein weibchen rüberrutschen lässt.... aber egal. du willst keine hilfe? dann viel glück. deine kaninchen tun mir leid.

3
Kommentar von xGinaxxx
05.08.2016, 14:30

Er wird bei mir glücklich. Du hast kein Recht das Gegenteil zu behaupten!! Einfach mal nichts sagen, wenn man keine Ahnung hat wie ich mich um meine Kaninchen kümmere! Wow toll, was der Tierschutz kann, kann ich ja anscheinend deiner Anleitung nach auch. Diese Greenpeace Leute, die meinen das sie immer alles besser wissen, regen total auf. Kümmer du dich doch lieber um die Kaninchen den es wirklich scheiße geht weil sie in so Asi Familien leben und wirklich schlecht gehalten werden! Die werden viel eher nicht glücklich als meine!

0

Beide sind allein. Wenn du auch noch den großen Fehler gemacht hast, dass sie sich sehen oder riechen können aber getrennt sind, ist es klar. So staut sich Aggression bei einem von beiden oder bei beiden auf und wenn sie aufeinander treffen, kann es richtig übel ausgehen. Außerdem sind Käfige viel zu klein. Bau den beiden doch bitte ein artgerechtesten Gehege und informiere dich zur Vergesellschaftung!
Ich empfehle www.kaninchenwiese.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Unicorn200
05.08.2016, 13:41

Und ich hoffe dein Männchen ist kastriert! Sobald die Quarantäne abgesessen ist, vergesellschafte sie auf neutralem Grund mit mehr Platz!

3
Kommentar von xGinaxxx
05.08.2016, 14:10

Es ist noch viel zu früh zum kastrieren. Und am besten baue ich einfach n Zimmer an mein Haus an, damit sie genug Platz haben nh.

0
Kommentar von Viowow
05.08.2016, 14:16

Das ist eine super idee. kaninchenzimmer sind das beste, was du deinen kleinen tun kannst. wenn du den platz hast, mach es unbedingt. kaninchen haben einen bewegungsdrang wie eine katze. kein mensch wurde eine katze unter so katastrophalen umständen halten. aber kaninchen. warum? weil: sie vewegen sich eh nicht, sie sind ja so klein, die brauchen ja keinen auslauf... usw. kaninchen springen aus dem stamd einen meter hoch und zwei meter weit. kann man das in einem käfig? nein.

2
Kommentar von xGinaxxx
05.08.2016, 14:32

Da hast du recht, das können sie im Käfig nicht. Aber das können sie tagsüber wenn sie frei herumhoppeln dürfen ;-)

0

Was möchtest Du wissen?